Zwei Frachter erreichen ISS binnen 15 Stunden

Von oben der Einfang des Cygnus heute früh (mehr und mehr) und exakt 15 Stunden früher von Progress MS-10 gestern Abend (mehr und mehr, weitere Bilder und das obige erklärt), das Verglühen der Soyuz-Kernstufe von der ISS aus gesehen, der Abwurf ihrer Booster von der Soyuz aus und wiederum von der ISS aus ihr Start.

Morgen werden seit dem Start des ersten Moduls der Raumstation 20 Jahre vergangen sein, was hier schon mal mit einem eine Viertelstunde langen Zeitrafferfilm – ein Rekord – gefeiert wird. Auch die Frage, wie es mit der US-Raumfahrt Richtung Mond wohl weiter geht, nachdem die erste Orion nun ihr europäisches Hinterteil bekam.

Und so war das bei der Landung von Apollo 11 vor fast 50 Jahren: In einem Vortrag im National Air & Space Museum vor ein paar Tagen berichtete der legendäre Flugdirektor Gene Kranz aus erster Hand. Der Vortrag (mit speziellem Echtzeit-Film aus Mission Control ab 33:33) endet praktisch mit der – Spoiler! – erfolgreichen Landung, dafür ist er vorher extrem detailliert: ein Traum für Apollo-Nerds. Und die Landung von Apollo 12 ist heute exakt 49 Jahre her: Third Man und Fourth Man sozusagen …

Krater Jezero: Hier wird der NASA-Rover 2020 landen

Genauer gesagt beginnt seine Reise im Juli 2020 und endet mit der Landung im Februar 2021 – in einem Krater, der einmal ein See war (wobei Jezero übrigens auf Serbokroatisch „See“ bedeutet). Die Landeellipse enthält ein ehemaliges Delta, wo jede Menge interessantes Material zurück geblieben sein dürfte: ideal für die Vor-Ort-Suche nach Lebensspuren wie auch das Einsammeln von Bodenproben, die einmal eine künftige Mission abholen könnte – vor den 2030-ern Jahren dürfen wir sie aber nicht auf der Erde erwarten. Unter Umständen könnte der Rover auch zu einer anderen reizvollen Stelle weiter fahren, aber diese interessante Option hat erstmal keine Priorität: jede Menge HiRISE-Bilder vom und ein Fact Sheet und ein Press Release von 2015 zum 45 km großem Krater Jezero, eine Amateur-Bildverarbeitung der Landschaft (oben auch ein Fan-Video, auch mit anderer Textur verfügbar) und Artikel hier, hier, hier, hier, hier, hier und hier [NACHTRÄGE: ein Brown Univ. Release und noch mehr Artikel hier, hier, hier, hier und hier].

Ein 23-Minuten-Musik-Video, das u.a. auf den Deep Fields des Hubble Space Telescope basiert, aber insgesamt eine Reise quer durch den Kosmos unternimmt – auch die Ablieferung des Hauptspiegels für Euclid, das europäische Weltraumteleskop, wie einst der Satellit Integral Polarlicht der Erde im Röntgenbereich sah, wie Satelliten die Landwirtschaft in Deutschland beobachten und Archäologie aus dem Orbit in Ägypten.

Das letzte indische GSLV auf der Rampe – aus dem Orbit gesehen vom Satelliten WorldView 3 von Digital Globe, einen Tag vor dem Start am 14. November (mehr und mehr).

Und in China sind schon wieder zwei Beidou-Satelliten gestartet worden (womit die Basis-Konfiguration dieser Navigations-Satelliten-Konstellation komplett ist): Damit ist der Weg frei für den nächsten Start zum Mond am 7. Dezember [NACHTRAG: noch ein Artikel].

Der erste Captive-Carry-Flug der Rakete „Launcher One“ von Virgin Orbit ist erfolgreich absolviert worden: auch Artikel hier, hier, hier und hier. Sowie Träume von einem Weltraum-Bahnhof in Schottsland – und welche NASA-Fans schon alle aus dem US-Kongress geflogen sind, man zählt ja mancherorts immer noch …

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.


%d Bloggern gefällt das: