Allgemeines Live-Blog vom 20. bis 26. 11. 2018


26. November

InSight in Elysium Planitia: Szenen einer Mars-Landung

Oben ein kontrastgesteigerter Ausschnitt aus der Original-Bilddatei (auch eine andere Verarbeitung, eine entschmutzte Version und eine versuchte Entzerrung; das Bild unten war aus NASA TV gesaugt), darunter Marsforscher am JPL bei seiner Betrachtung und der Jubel Momente nach der Bestätigung der Landung – auch offizielle NASA-Fotos und erste Artikel hier, hier, hier, hier, hier und hier. [21:40 MEZ] Eine bessere „gereinigte“ Version des Bildes, ein JPL Release und ein Artikel. [22:10 MEZ] Ein erstes Fazit dieses Bloggers, mit drei anderen Bildern als hier. [22:55 MEZ] Auf der Post-Landing-Pressekonferenz die Kunde, dass der Lander höchstens um 2° gegen die Horizontale geneigt ist. [23:20 MEZ]

Und es gibt eine Nahaufnahme des Mars von einem MarCO nach dem Relais-Dienst – bei dem die beiden keinerlei Aussetzer erlebt hatten. Jetzt wird über eine Missions-Verlängerung der beiden nachgedacht. Aus dem Bild von InSight (eine weitere entzerrte Version) wird bereits geschlossen, dass das Landegebiet – wie erhofft – sandig ist, gut für den Maulwurf, und der eine große Stein beim Absetzen der Instrumente nicht stören wird. [23:30 MEZ] Ein Glückwunsch von der ISS, Releases von NASA und UK Gov., eine PM des DLR und weitere Artikel hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier und hier. [23:55 MEZ – Ende]

Perfekte Landung von InSight – und das erste Bild …

… kam schon drei(!) Minuten nach der Landung, den beiden MarCO-Nachrichtensatellitchen sei Dank. Noch ist natürlich der durchsichtige Deckel auf der Fischaugen-Optik, voller Dreck vom Aufsetzen, aber der Blick in die erwartet sehr flache Elysium Planitia ist recht klar. Alle Phasen von Entry, Descent & Landing waren dank der MarCOs live übertragen und durchgesagt worden: Messung der maximalen Bremsung (8 g), Öffnung des Fallschirms, Radarerfassung des Bodens, Abwurf des Fallschirms, Höhen-Countdown bis zum Aufsetzen – dem natürlich frenetischer Jubel folgte. Und die Direktmeldung von der Oberfläche im X-Band kam auch: InSight sitzt „nominal“ auf der Oberfläche. Als nächstes müssen sich die Solarzellen öffnen, wovon es aber erst Stunden später Kunde geben wird. [21:05 MEZ]

.
.

InSight im Anflug auf den Mars: Der Landetag ist da!

Wie hier von diesem Blogger ausführlich dargestellt, soll der Mars-Lander InSight – seit dem 22. November in der Hill-Sphäre des Planeten und nach einer allerletzten Mini-Bahnkorrektur in der Nacht – heute Abend 20:54 MEZ Earth Receive Time landen: eine Menge der Action innerhalb weniger Minuten [alt.], beobachtet hoffentlich von den MarCO-Mini-Satelliten (ein Bild von vorgestern mit Mars). Gefolgt allerdings von einer Mission in Zeitlupe, denn die Installation der beiden wichtigsten – aus Frankreich bzw. Deutschland stammenden – wissenschaftlichen Instrumente wird rund 10 Wochen dauern: Homepages bei der NASA hier und hier und beim DLR, das 68-seitige NASA Press Kit zur Landung, NASA & JPL Releases von gestern [alt.], dem 21. November [alt. & alt.], 20. November, 16. November [alt. & alt.], 13. November, 5. November [alt.], 31. Oktober [alt.], 24. Oktober, 16. Oktober und 13. September, ein ESA Release und ein STFC Release vom 23. November, ein Caltech Release vom 21. November, eine PM des DLR vom 19. November, eine PM des MPS vom 16. November und ein Release der Planetary Society vom 14. November, ein Video File, die Landestelle interaktiv, ein Interview zu HP3 [alt.], Aufzeichnungen von Briefings gestern (Fotos), am 21. November [alt. Teil eins und zwei] und 31. Oktober (Fotos), ein NASA-Podcast vom 19. November, ein Thread über HP3 (Fortsetzung), ein ausführlicher Comic zur Mission (und v.a. HP3), dieselbe Artist’s View der Landestelle mit mehr und weniger Hügeln und Artikel von gestern (mehr, mehr, mehr, mehr, mehr, mehr, mehr, mehr, mehr, hier, mehr, hier, mehr, hier, mehr, mehr, mehr, mehr und mehr Links), vorgestern (mehr, mehr, mehr, mehr, mehr, mehr und mehr) und dem 23. November (mehr, mehr, mehr und mehr), 22. November (mehr, mehr, mehr, mehr und mehr), 21. November (mehr, mehr, mehr, mehr und mehr), 19. November (mehr), 18. November, 12. November, 5. November, 2. November und 26. September. [0:00 MEZ]

Die Landestelle auf einem VMC-Bild des Mars Express von 2016 – auch ein animierter Überflug aus HRSC-Daten, der Erfolg der letzten Bahnkorrektur (4. Absatz), die geplante Verfolgung InSights in Effelsberg (mit einem NASA-Backend zum Anschluss an den 50-cm-Empfänger vor Ort), etwas Mathe zu InSights EDL, welche Marssonde wo sein wird, Updates und weitere Artikel hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, und hier. [13:30 MEZ] Und hier sowie die Mission in 4:00 im Radio und in 1:25 [alt.] und 0:29 im Web-TV erklärt. [15:25 MEZ] Ein JPL Release zu Landeplatz-Suchen, ein Soundbite aus dem JPL und Artikel hier, hier, hier, hier und hier. [17:55 MEZ]

Ein (360°-)Live-Bild aus dem Kontrollraum im JPL, aus dem auch unkommentierter O-Ton kommen soll (vorne manchmal im Bild die vorgeschriebenen Erdnüsse) – die „normale“ NASA-Sendung beginnt um 20:00 MEZ z.B. hier oder hier oder hier, während hier ein französisches Programm zu sehen ist. Auch ein Modell eines MarCO, die Abstände der MarCOs von InSight, der Maulwurf im Anflug, Artikel hier, hier, hier und hier und weitere Live-Blogs hier und hier. [19:50 MEZ] Das JPL hat guten Kontakt zum MRO und beiden MarCOs. [20:30 MEZ] Die Cruise Stage ist weg – und die MarCOs empfangen beide den UHF-Funk von InSight. [20:45 MEZ]


24. November

Ein ordentlicher Kreutz-Komet im Sturzflug in die Sonne kann derzeit mit den Koronographen von SOHO beobachtet werden: von oben Bilder von LASCO C2 von 22:24 (roh) und 22:12 MEZ und C3 von 21:42 MEZ; Anklicken liefert jeweils das aktuellste Bild, auch etwas ältere Bilder von C2 und C3 (auch eine Animation und vorgestern). Ansonsten noch Wirtanen am 21.11. über Far North Queensland, der Mars am 22.11., 21.11., 20.11. (mehr und mehr) und 19.11. sowie ein Karten-Vergleich vor/nach dem Sturm, der Uranus am 22.11. und 21.11. – und ein (beendetes) Intervall von 18 Tagen ohne Flecken auf der Sonne. [23:15 MEZ. NACHTRAG: das Ende des Kometen in C2 und was auf Uranus vorgeht]

Annäherung an Bennu, aber wieder mehr Abstand von Ryugu

In den letzten Monaten dominierte der Asteroid Ryugu die Nachrichtenlage, mit immer neuen Nahaufnahmen von Hayabusa 2 oder seinen bereits drei Landern – aber das ändert sich jetzt, zumindest zeitweise: Aus Sicherheitsgründen vergrößert Hayabusa 2 den Abstand während der Sonnen-Konjunktion auf bis zu 100 km, während OSIRIS-REx sein Ziel Bennu am 3. Dezember erreicht. Hier eine Aufnahme aus 136 km Abstand vom 16. November, auch ein Paper über die Kalibration von Hayabusas Navigations-Kamera während der Cruise Phase und NASA Releases zu den Leuten hinter OSIRIS-REx und Asteroiden-Forschung generell. Sowie ein neues Bild vom Mars Express, ein indischer Venus-Orbiter vielleicht 2023, erste Bilder vom Radar-Satelliten NovaSAR – und der Exoplaneten-Satellit CHEOPS hat ein Startfenster, in einem knappen Jahr. [1:25 MEZ]


22. November

Die riesige orografische Wolke auf dem Mars ist immer noch da, die die Mini-Kamera VMC auf dem Mars Express oft sieht: hier von oben Bilder vom 12. und 6. November und 29. Oktober. Auch ein Auswerte-Fehler bei MRO-Daten (der mehr Wasserspuren vorgaukelte), ein Modell für Phobos‘ Gräben, Landeplatz-Kandidaten auch für Chinas Marsrover 2020, weiter Sorgen um JWST & WFIRST – und ein erfolgreicher Vega-Start mit einem marokkanischen Satelliten: mehr und mehr Releases, Videos hier und hier und ein Artikel.

Der Start von Progress MS-10 aus der ISS gefilmt, mit wichtigen Flugphasen markiert – auch ein Video und Bilder von Start-Vorbereitungen der Crew von Soyuz MS-11, der 7. Januar 2019 als Starttermin des 1. Demo-Fluges des Crew-Dragon (mehr und mehr Releases und ein Artikel), medizinischer 3D-Druck für künftige Astronauten, was mit deren Gehirn passiert, ein Refueling-Experiment für die ISS, was Japans HTV-Kapsel zurück brachte, mehr Hardware-Montage für Orions EM-1 – und verstärkte kommerzielle Aktivitäten der USA im All. [0:20 MEZ]


20. November

Heute vor 20 Jahren: Start des ersten ISS-Segments Заря

Eine Proton – hier beim Roll-Out – brachte Zarya am 20. November 1998 in den Orbit, wie die Aufzeichung einer Live-Sendung der ESA und ein Foto der NASA (mit mysteriös blauem Himmel trotz schlechten Wetters [NACHTRAG: und erklärt vom Fotografen selbst in einem Kommentar) bezeugen. Aber ganz komplett ist die Raumstation immer noch nicht, da das letzte russiche Segment erst 2022 fertig werden soll: Press Releases von Roskosmos, ESA und DLR, wie sich die Bahnhöhe seither entwickelt hat, Artikel von damals und heute (mehr, mehr und mehr) – und ein Live-Event auf der ISS dazu ab ca. 16:50 MEZ. Auch vage NASA-Ideen für eine Mondlandung, schon wieder ein Start in China mit mehreren Satelliten, der Bau eines Teils der Ariane 6 in Bremen, ein neuer Name für die BFR, wie in Europa der Deorbit-Burn einer Falcon wahrgenommen wurde – und Listen ohne Ende zu Raketen-Flügen für extrasolare Röntgen-Astronomie. [16:10 MEZ]

Die ISS-Crew und der Program Manager kommentieren das Jubiläum – auch ein NASA Release dazu, was die Crew heute tat (die Frachter auspacken), eine Aufzeichnung des Jubiläums-Gesprächs, eine kuriose Entdeckung an Bord, eine längere Roskosmos-Doku und weitere Artikel hier und hier. Auch ein kurioser Sicherheits-Review des Commercial Crew-Programms … Und nach 16 Jahren ist der Reuven Ramaty High Energy Solar Spectroscopic Imager (RHESSI) abgeschaltet worden, während die Parker Solar Probe das erste Perihel gut überstanden hat. [23:55 MEZ. NACHTRÄGE: Die gefundenen Disketten sind Teil der ganz frühen ISS-Geschichte, eine Galerie zu derselben und mehr hier, hier, hier, hier und hier zur Commercial Crew-Review]

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.


%d Bloggern gefällt das: