Archive for 10. Februar 2019

Vor 10 Jahren: SoFi durch die Erde – vom Mond

10. Februar 2019

Während der Halbschatten-Mondfinsternis vom 9. Februar 2009 (UTC) filmte der japanische Mondorbiter Kaguya eine Sonnenfinsternis durch die Erde, deren Atmosphäre wie ein Ring glühte und die selbst wiederum gerade hinter dem Mondrand aufging: diskutiert auch in Artikeln hier und hier. Diesen November vor 50 Jahren dokumentierten die Astronauten von Apollo 12 übrigens ein ähnliches Phänomen (ganz unten), aber aus um einen Faktor von gut 10 geringerer Erddistanz.

Chang’e-4 und sein Rover Yutu II sind auf dieser Aufnahme des Lunar Reconnaissance Orbiter zu entdecken, die am 31. Januar im Schrägblick aus geringerer Distanz als die zuerst veröffentlichte entstand. Gut zu sehen auch die Verteilung der Krater-Größen innerhalb des großen Kraters von Kármán, in dem die chinesische Landung erfolgte.

Ein Panorama von Curiosity mit 29’163 x 6791 Pixeln Größe

von 19. Dezember 2018, als der Marsrover noch auf der Vera Rubin Ridge war, ist hier aus 122 Mastcam-Bildern zusammen gesetzt worden: oben ein kleiner Ausschnitt mit dem Aeolis Mons, immer noch deutlich in der Auflösung reduziert, unten das ganze Panorama, dazwischen eine animierte Version als 360°-Video. Derweil greift InSights Arm nach HP3 mit dem Maulwurf – in Kürze wird er ausgesetzt! Und der Weltraum-Witz Mars One ist Geschichte

Die beschleunigte Wanderung des Nordpols der Erde mit z.Z. 55 km pro Jahr (vor 50 Jahren waren es noch 15 km/Jahr) – und die Swarm-Satelliten der ESA spielen eine wichtige Rolle beim Updaten des Magnetmodells der Erde, das für jede Menge Anwendungen benötigt wird.

2014 MU69 im Gegenlicht – und beide Teile sind stark abgeflacht: eine unerwartete Erkenntnis aus einer durch Bewegung verwischten Bilderserie (oben ein Einzelbild mit Sternen, in der Mitte ein geschärftes Summenbild aus 10) aus 8900 km Abstand. Dass die beiden Hälften den KBO keine Kugeln sind, war schon länger klar – aber jetzt weiß man aus der Silhouette vor den Hintergrundsternen, dass sie wie ein Pfannkuchen bzw. eine eingedellte Walnuss aussehen (Grafik unten, in blau Modell-Unsicherheiten): auch weitere Bild-Verarbeitung [NACHTRÄGE: mehr, mehr und mehr] und Artikel hier, hier, hier, hier, hier und hier [NACHTRÄGE: und hier und hier] und früher hier.

Der Galaxienhaufen SDSS J0915+3826 und von ihm gelinste Hintergrund-Galaxien auf einem Hubble-Bild. Auch ein weiterer Kontakt mit Spektr-R durch das Green Bank Telescope, langsame aber stetige Fortschritte mit dem JWST, allerlei Artefakte und Anomalien in Bildern der Sonne von den Satelliten der NASA, die National Academies zuR Rolle der Industrie beim Mond-Programm der NASA – und weitere Einrichtungen zur Weltraum-Simulation im Netzwerk der ESA.

Werbeanzeigen