Allgemeines Live-Blog vom 10. – 14. März 2019


14. März

Zuversicht vor dem zweiten Versuch für zwei der drei

Passagiere (Mitte und rechts auf dem Bild von der Abreise zur Startrampe; inzwischen sind sie ordnungsgemäß eingekleidet) von Soyuz MS-12 (oben im Morgengrauen aus diesem Album der NASA), die gemäß der Roskosmos-Grafik unten um 20:14 MEZ starten, knapp sechs Stunden später an die ISS andocken und nach 204 Tagen zurückkehren soll. Es sind TV-Übertragungen ab 18:45 MEZ in Russisch und ab 19:00 MEZ in Englisch geplant, auch Updates hier, hier und hier, die Backup-Perspektive und Artikel hier, hier, hier und hier. [18:15 MEZ] Ein ganz präziser Zeitplan für heute – und sie klettern zur Soyuz hoch. [18:30 MEZ] Ein Blick auf die Rampe gerade. [18:50 MEZ] Der NASA-Webcast läuft nun auch, übrigens auch hier (wo er automatisch archiviert wird). [19:00 MEZ]

Ein Bild von Aufstieg in die Soyuz wurde gerade verfügbar. [19:20 MEZ] Und der Start hat pünktlich stattgefunden, auch die ersten Minuten des Fluges. [20:20 MEZ] Und der Orbit ist erreicht: Angedockt werden soll um 2:07 MEZ heute Nacht. [20:30 MEZ] Das erste Foto des Starts – eine finstere Angelegenheit. [20:35 MEZ] Eine NASA-Notiz und Artikel hier und hier. [20:45 MEZ] Und hier und hier sowie ein originelles Foto, eine PM von Roskosmos und große Worte des NASA-Chefs. [22:55 MEZ]

Das NASA-Album zur Expedition 59 füllt sich nun mit besseren Start-Fotos – auch ein weiteres gutes Foto … und ein Amateur-Film aus der Ferne. [23:30 MEZ – Ende. NACHTRAG: ein umfangreiches russisches Bilder-Album vom Tage bis zum Start, das wohl beste Bild bisher, weitere Artikel hier und hier und der Orbit – und der Anflug naht. NACHTRAG 2: Die Soyuz sieht die ISS aus 8 km Abstand. NACHTRAG 3: ein schöner Blick auf die Soyuz im Anflug, während umgekehrt die ISS immer größer erscheint. NACHTRAG 4: exzellente Video-Livebilder hier, hier und hier – man liegt etwas vor dem Zeitplan … NACHTRAG 5: … und hat bereits um 2:01 MEZ angedockt! NACHTRAG 6: die Annäherung hier und hier und das Andocken in Bewegung, zahlreiche Screenshots, ein Foto der Soyuz, eine NASA-Notiz und ein Artikel. Weiter geht’s um 3:30 MEZ vor dem Hatch Opening. NACHTRAG 7: ein NASA Release. NACHTRAG 8: Da kommen sie! Und die ganze Szene. NACHTRAG 9: Nun sind also wieder sechs an Bord – ein Video des Events. NACHTRAG 10: mehr russische Bilder hier und hier, Videos von Ankunft und Umstieg und Artikel hier, hier, hier, hier und hier]

Das letzte Panorama des Marsrovers Opportunity – hier ein Ausschnitt mit Rover-Spuren vor einem Hügel am Rand des Kraters Endeavour – entstand vergangenen Mai und Juni an den Sols 5084 bis 5111 der unvergessenen Expedition: Hinter dem Bild kann es 23’123 x 5163 Pixel groß erkundet werden. Auch ein Interview zur InSight-HP3-Krise, ein Aussetzer von Curiosity, Überlegungen zu Methan-Effekten der Mars-Oberfläche, ein weiteres Schläfchen von Yutu II, eine Modellierung des Überlebens von Mikroben auf dem Mond, besseres Eisstraßen-Management mit dem Radar-Satelliten TanDEM-X und Startvorbereitungen bei Arianespace für Vega und Soyuz.

Das Ausladen des geflogenen Crew Dragon (aus dem Foto-Album des KSC), plötzlich eine NASA-Option für Orions EM-1 ohne das SLS (mehr Artikel hier, hier, hier, hier, hier, hier und hier und Threads hier, hier und hier) – und der Zeitplan für den Start Soyuz MS-12 heute mit u.a. jenen beiden, die es 2018 mit MS-10 nicht in den Orbit und nach klarer Mehrheits-Meinung unter Weltraum-Fans nicht mal bis ins Weltall schafften. [0:10 MEZ]

Die Landestelle von InSight von CASSIS auf dem ExoMars TGO gesehen – auch viele weitere Bilder der Kamera, die erfreuliche Lebensdauer von Yutu II auf dem Mond (mehr und mehr) und Satelliten-Beobachtungen von Spalten im Eis, der Ausbreitung von Rauch und Eis-Schwund in der Beringstraße. Sowie mehr zur SLS-Krise hier, hier, hier, hier (früher), hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier und hier, Forschung an einer luftatmenden Rakete – und eine Rückkehr ohne Fallschirm vom Weltraum zur Erde nach REXUS 23. [16:45 MEZ] Der NASA-Chef rudert (etwas) zurück: Das SLS bleibe wichtig, es ginge nur um den Termin 2020 für EM-1 … [17:35 MEZ. NACHTRAG: ein Rundschreiben von ihm dazu und mehr hier und (im Nachtrag unten) hier]


13. März

Der Square Kilometer Array hat jetzt eine Organisation

Und zwar eine Intergovernmental Organization (IGO) von zunächst sieben Staaten, die das auf das südliche Afrika und westliche Australien verteilte Riesen-Radiointerferometer SKA bauen wollen: hier die Unterzeichnung des Vertrages gestern in Rom – Australien, China, Italien, die Niederlande, Portugal, Südafrika und das U.K. sind dabei, Indien und Schweden kommen später dazu, Deutschland fehlt weiterhin. Nach der ESO ist es die zweite Astro-IGO überhaupt – die ab Ende 2020 Aufträge über rund 700 Mio. Euro in die Mitgliedsländer vergeben wird, ein beträchtlicher ‚return of investment‘ also: Press Releases von SKA, STFC, U.K., Südafrika, Australien und MPIfR, eine Seite aus dem Gästebuch und Artikel hier, hier, hier, hier, hier und hier. Auch GTC-Livecams, ein LSST-Detail und die ESO beim CTA. Sodann Gault gestern, am 8. März (mehr) und 5. März sowie eine Animation, Iwamoto am 9. März, ein mutmaßlich gaaanz fernes Objekt, Jupiter am 8. März, Untersuchungen an einem Mars-Meteoriten, der innere Kern der Erde und die niedrige Sonnen-Aktivität. Ferner sehr weitwinklige H-Alpha-Bilder des Himmels hier und hier, ein Rentier vor Aurora mit zugehörigem Zeitraffer, ein Citizen Science Network für eVscopes und Citizen Science zur Lichtverschmutzung. Und der Bankrott des Verlages, dem u.a. Sky & Telescope gehört (weitere Artikel hier, hier und hier), ein ‚gespaltener‘ Vorschlag zur Sommerzeit in der EU (auch das Beispiel Chile und Artikel pro und contra in den USA), eine britische Münze mit Schwarzem Loch – und Hermann Mucke ist mit 84 gestorben. [23:35 MEZ. NACHTRAG: ein weiterer Nachruf]


12. März

Der Roll-Out von Soyuz MS-12 heute früh: große Galerien von Roskosmos und NASA, Videos hier und hier und eine NASA-Notiz zur aktuellen Crew vor der Ankunft der Verstärkung. Ferner die Ästhetik der neuen Raumvehikel der USA, die globalen Mond-Pläne aus ESA-Sicht, ein japanischer Vorschlag dazu, diverse technische Vorarbeiten bei der NASA – und Fortschritte bei der Ariane 6 und Chinas OneSpace vor dem ersten Start in den Orbit.

Die Aurora heute früh über Nordamerika vom Satelliten NPP-Suomi gesehen – auch Sentinel-Messungen von Stickstoff-Dioxid, Satelliten-Messungen von Staubringen bei Merkur und Venus, der erste Thrust Arc von BepiColombo absolviert, im InSight-Blog von HP3 heute ein längerer Update u.a. zum Phobos-Schatten über dem Lander, der Helikopter von Mars 2020, ähnliche Wirbel auf Jupiter und Erde, eine neue Planetariums-Show über Rosetta und merkwürdiger Schmutz auf einem Chip von Kepler. [22:15 MEZ]


11. März

Der ESA-Exoplaneten-Erforscher CHEOPS ist startbereit

Der CHaracterising ExOPlanets Satellite – hier bei Tests Ende 2018 – hat im Februar seine Satellite Qualification and Acceptance Review absolviert und kann damit im Zeitraum 15. Oktober bis 14. November von einer Soyuz gestartet werden. Auch das Erwachen von Yutu II vom Mittagsschlaf, eine gescheiterte Kollaboration mit Indien bei Chang’e-4, die Probleme von InSights HP3-‚Maulwurf‘ (auch auf Französisch nicht besser), die Lage der Wetter-Satelliten in den USA, die russische Seite des ISS-Betriebs (sowie die Backup-Crew der nächsten Soyuz und Spaß mit der Plüscherde [alt.]), der Status von SLS und Orion aus NASA-Sicht – und der erfolgreiche Flug der Rakete REXUS 25 mit der Payload for Radiation-measurement and Radio-interferometry in Rockets, die nach dem Flug unbeschädigt geborgen wurde. Heute gibt’s übrigens noch den NASA Budget Request für das FY2020, mit Briefings um 18:00 und 22:00 MEZ. [15:15 MEZ]

Zum NASA Budget Request (S. 101-103) Fact Sheets mit einer und 14 Seiten und 32 Seiten Slides: Gefordert werden 21.0 Mrd.$, darunter 6.3 Mrd.$ für Wissenschaft (das JWST überlebt, WFIRST wird eingestellt, und es geht 2023 zu Europa, aber nicht per SLS) – und rund 11 Mrd.$ für Astronautik jenseits des LEO Richtung Mond, wobei die Quasi-Raumstation in dessen Orbit nur noch „Gateway“ heißt und 2024 erstmals besucht werden soll, mit dem ersten Ausflug zur Oberfläche 2028 … [17:50 MEZ] Ein Zwischen-Entwurf für das Gateway mit vielen internationalen Partnern – auch erste Artikel hier und hier. [18:35 MEZ] Ein ESA Release zum Gateway, den irgendwie alle wollen, NASA und PSI Releases [NACHTRAG: und ein Artikel] zu neuem Zugang zu Apollo-Proben – und Interesse an feuchten Asteroiden als Zielen sowie mehr REXUS-Experimente. [19:50 MEZ] Ein internationales Statement zum Gateway, eine Rede des NASA-Chefs, ein Statement der Planetary Society und weitere Artikel zum Budget Request hier, hier, hier, hier, hier und hier und speziell zur Mars Sample Return (auch Gegenstand einer Studie, hier zusammen gefasst) – und der Status des Boeing Starliner und der Mission EM-2 von Orion. [22:45 MEZ. NACHTRÄGE: Bilder von der NASA-Show, ein Statement der AGU und weitere Budget-Artikel hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier und hier]


10. März

Die ersten echten Fotos von der Rückkehr des Crew Dragon sind gestern Abend im Flickr-Stream des Kennedy Space Center aufgetaucht: Das obere ist ein Ausschnitt aus dem mittleren (eine Tele-Aufnahme war zu kontrastreich). Auch ein chinesischer Raketenstart nach einer Pause (Bilder), Erkenntnisse von LAMP auf dem LRO zu Wasser auf dem Mond, neue Aufnahmen von Yutu II vom Steine-Forschen, der Status der untergehenden Iridium-Satelliten der 1. Generation (einer nach dem anderen wird versenkt, und die neuen machen keine Flares mehr), Vorbereitungen für den nächsten Satelliten-Start Nordkoreas – und der komplizierte Fall von Kosmos-482, eines sowjetischen Venus-Landers von 1972, der nicht weit kam, von dem aber etwas in den 2020-er Jahren auf die Erde fallen wird. [0:00 MEZ] Die GO Searcher mit dem Crew Dragon an Bord hat soeben Port Canaveral erreicht. Und der chinesische Start war der 300. einer Langer Marsch, die über 500 Satelliten in den Orbit brachten. [3:35 MEZ] Ein besseres Bild der Ankunft des Crew Dragon, der außer Sicht abgeladen werden wird, was sein Flug bedeutet und ein längerer Artikel und ein Videoclip zum Meilenstein der Langer Marsch. [3:45 MEZ] Weitere Fotos der Kapsel im Hafen – aber wg. Dunkelheit kein Vergleich zum Bild oben. [3:50 MEZ] Ein Video des China-Starts und noch mehr Bilder hier, hier, hier und hier von der Dragon-Rückkehr. [14:55 MEZ]

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.


%d Bloggern gefällt das: