Archive for 22. März 2019

Allgemeines Live-Blog vom 22. März 2019

22. März 2019

Noch mehr Visuals von den Folgen des Beringsee-Boliden

vom 18. Dezember 2018 (ganz unten, „Ein Airburst mit 40% Chelyabinsk-Energie …“) vom US-Umwelt-Satelliten Terra sind jetzt bekannt geworden: Außer MODIS hat auch MISR die in der Luft hängende Rauchwolke und ihren Schatten mehrfach aufgenommen. Von unten nach oben hier das 1., 3. und 5. Einzelbild, hinter letzterem eine Animation aller 5 Bilder: In der Sequenz fällt der Blick zunehmend seitlicher auf die Rauchsäule [NACHTRAG: weshalb man auch Stereo-Paare draus machen kann], deren lange steile Gestalt so klarer wird. Plus ein Halb-Stunden-Event heute Abend zu Erkenntnissen der van Allen Probes.

Da fährt der chinesische Rover Yutu II von Chang’e-4 weg, auf der Rückseite des Mondes: Bilder vom Lunar Reconnaissance Orbiter vom 1. Februar vor und nach dem Losrollen und 28. Februar – auch in Einträgen von gestern und heute im HP3-Blog ein Plan zur Befreiung des InSight-Maulwurfs, neue Motivation für Missionen zur Venus. Und offenbar Signale von einigen der Sprites, die der KickSat2 ausgestoßen hat, was aus dem Testflug des Crew Dragon gelernt wurde, der Ärger mit dem SLS, die beginnenden SpaceX-Experimente in Texas – und eine deutsche Studie zur Wiederverwendung von Raketen per Einfang in der Luft. [22:50 MEZ – Ende. NACHTRAG: die genaue Route von Yutu II]

Die ISS-EVA von Anne McClain and Nick Hague läuft: laufende Screenshots hier – es geht v.a. um Upgrades an Batterien auf dem Truss. [13:55 MEZ] Der kosmische Seiltanz bei der EVA in Bewegung. [14:25 MEZ] Die laufende EVA kann man auch zur Erdbeobachtung benutzen: Da zieht sie hin … [15:00 MEZ] Zwei Batterien sind installiert … [16:10 MEZ] … und man ist dem Zeitplan voraus. [16:30 MEZ] Am Ende hat die EVA 6:39 gedauert und alle Ziele und mehr erreicht – damit wurden bisher insgesamt fast 56 Tage EVA-Zeit für die ISS aufgewandt. [19:55 MEZ. NACHTRAG: Artikel hier, hier, hier und hier]

Der Start der Vega VV14 mit dem Erdbeobachter PRISMA

heute Nacht – durch Rückspulen des (laufenden) Webcasts und Wiedergabe mit 1/4 Geschwindigkeit (dieser extrem verlangsamte Countdown-Sound … wie das DMV-Faultier in ‚Zootopia‘) konnte bei x Versuchen jener Frame zwischen Zündung und Überbelichtung des TV-Bildes eingefangen werden. Um 3:41 soll die AVUM zum 2. Mal zünden und dann der Satellit ausgesetzt werden. [3:30 MEZ] Der 2. Burn der AVUM hat stattgefunden – und PRISMA ist ausgesetzt! [3:45 MEZ] Damit sind alle 14 Starts der Vega volle Erfolge geworden, die – wie die Liste der Starts zeigt – überwiegend Satelliten zur Erdbeobachtung trugen. [3:50 MEZ] Und dies war der 600. Satelliten-Start von Arianespace (auch ein Artikel) – die nächste Attraktion ist eine ISS-EVA heute Mittag, die NASA-TV-Übertragung beginnt um 11:30 MEZ und der Ausstieg gegen 13:05 MEZ. [4:20 MEZ] Ein Foto vom Start der Vega, ein Mission Update und ein weiterer Artikel. [5:10 MEZ. NACHTRAG: eine Nahaufnahme des Starts und weitere Artikel hier und hier]

Ein JunoCam-Jupiter vom 12. Februar, natürlich in Fan-Verarbeitung – auch der Magnetoneter-Boom von JUICE und die Krise des Europa Clipper. Sowie erste Signale vom Seismometer InSights, die ExoMars-Lande-Plattform in Europa (und „Kazachok“ getauft), auch USA Optimismus bzgl. der UAE-Mars-Mission, ein erneuter Abstieg von Hayabusa 2 bis auf (vor ein paar Stunden erreichte) 1.7 km Abstand von Ryugu, wann Yutu II & Chang’e-4 wieder erwachen dürften und das Late Heavy Bombardement vielleicht nur vorgetäuscht durch die Auswahl der Apollo-Proben. Plus eine Himmelskamera in Australien vs. Weltraummüll, mehrere Monate Verschiebung des Erstflugs des Starliner von Boeing zur ISS, was die Crew dort treibt, mal wieder ein SLS-Meilenstein, die SpaceX-Experimente in Texas und eine neuartige Bedrest-Studie. Schließlich 10 Jahre GOCE – und um 2:50 MEZ gleich der Vega-Start des Erdbeobachters PRISMA aus Italien: Updates und bald hier ein Webcast von Arianespace. [0:20 MEZ] Der beginnt jetzt – Screenshots hier! [2:35 MEZ] Was unter der Haube sitzt. [2:50 MEZ] Und los geht’s – ziemlich schwer einzufangen … [2:55 MEZ] Alles bestens im Orbit, Aussetzen in 45 Minuten nach der 2. AVUM-Zündung. [3:05 MEZ]

Eine erstaunlich große Gruppe ist auf der Sonne entstanden

in den letzten 24 Stunden, rotiert aber leider bald von der Scheibe: hier Aufnahmen der AR (1)2736 von gestern 21:23 MEZ (Detail & Totale) und 23:23 MEZ vom MDI-Instrument auf dem SDO; die da gerade erst entstehende Gruppe hatte sich vorgestern bereits mit einem C-Flare gemeldet und insgesamt schon derer sieben abgesondert. Auch der kuriose Komet C/2019 E3 (ATLAS), der bereits aktiv in 13 au Sonnen- und Erdabstand entdeckt wurde und 2023 sein Perihel in 10 (!) au Abstand erreicht, ein später Zeitungsartikel über den Boliden vom 14. Februar über Ostdeutschland – und Millionen $$ für SETI an der Penn State. [0:00 MEZ. NACHTRAG: Live-Video der Fleckengruppe aus Malaysia. NACHTRAG 2: heute am Tage schon deutlich näher am Rand. NACHTRAG 3: der SDO-Anblick und wieder Malaysia in der Nacht. NACHTRAG 4: der Folgetag und die Folgen – oder auch nicht. NACHTRAG 5: weitere 24 Stunden später ganz am Rand angekommen – und ein Polarlicht gibt’s nicht]