Allgemeines Live-Blog vom 25. bis 29. 11. 2019


29. November

Das war der Verlauf des schwachen aber deutlichen Ausbruchs der Alpha Monocerotiden vor einer Woche: Die ZHR erreichte – hochgerechnet auf eine volle Stunde! – für Minuten einen Wert von 100 zwischen 5:55 und 6:00 MEZ, was einen Faktor 3 bis 5 unter der Prognose lag; nächstes Mal wird sie sicher genauer. Auch eine Vermessung des KBO Varda durch eine Sternbedeckung, ein Riesen-Adé für’s „Large Heavy Bombardement“ ~50 Jahre nach Entstehung der Hypothese, warum der GRF des Jupiter stabil ist (auch Artikel des Autors selbst und hier, hier, hier, hier und hier), der mögliche Beginn des 25. Sonnen-Zyklus, wie STEVE & Lattenzaun funktionieren, künstliche „NLC“ nach einem Raketenstart, das Habitable Exoplanet Hunting Project per Transits auch für Amateure, eine Prognose von 100 Mrd. bekannten Exoplaneten im Jahr 2050 (und was die nächsten 50 Jahre in der Astronomie überhaupt bringen könnten), weitere Bauarbeiten am LSST in Chile, eine Tagung in Shanghai zum Design des Square Kilometer Array, ein australisches Netz von Heim-Radioteleskopen für 21 cm Wellenlänge, der erste Gravitationswellen-Kandidat seit 3 Wochen, der glaubwürdig scheint (es gab eine Kette von Fehlalarmen) – und das neue IAU-Büro für Bildung kommt nach Deutschland. [18:20 MEZ] Der Mond zwischen (von Osten) Saturn, Venus und Jupiter heute im UK (mehr, mehr und mehr), auf Fuerteventura, in Deutschland, den UAE, Pakistan, den Philippinen, China und Neuseeland und gestern in Kanada, den USA (mehr, mehr), Mexiko, Chile, Argentinien, La Palma, Spanien, Italien (mehr, mehr und mehr), Botswana, Israel, Südafrika, dem Oman, Indien (eine Jupiter-Bedeckung: Eintritt und Austritt) und den Philippinen (Mond noch westlich der Planeten) – und Dark-Sky-Fragen in Iowa, Nevada und Idaho und bzgl. Insekten. [23:50 MEZ – Ende]


28. November

ESA-Raumfahrt-Minister tagen: Ergebnis wohl völlig offen

Die Tagung des ESA Council at Ministerial Level in Sevilla, die gestern begann, soll heute mit einer Pressekonferenz voraussichtlich um 14:00 MEZ zuende gehen: Dem Vernehmen nach gibt es bei der astronautischen Raumfahrt über den LEO hinaus („Exploration“) weiter große Meinungsverschiedenheiten, dafür scheint’s für die Wissenschaft gut zu stehen. 12.5 Mrd. Euro hätte man gerne für die nächsten drei Jahre, etwa für den Einstieg in ein Lunar Gateway und die Mars Sample Return Mission oder die Asteroiden-Mission Hera: Pressemitteilungen von DLR, BMWi und ESA, lange Interviews mit Hasinger (jetzt), Jarzombek (gerade) und Wörner (früher), Artikel von heute, gestern (mehr, mehr, mehr und mehr), vorgestern, dem 25.11., 22.11. (mehr und mehr), 12.11., 11.11., 8.11., 23.10., 21.10. und 10.10. und ein detaillierter Thread. [2:45 MEZ] Lauter Gewinner in Sevilla? Jubel bei der Wissenschaft und in der deutschen Delegation – und die ESA kündigt Großes an … [12:55 MEZ] … und Details sickern durch: Copernicus ist oversubscribed, Hera kommt – und der (mandatory) Wissenschaftsetat steigt um 10%. [13:25 MEZ] Und die ESA macht mit beim Lunar Gateway – in das Deutschland 25 Mio.€ steckt – und der Mars Sample Return Mission mit der NASA. Auch ein weiteres Interview mit Wörner. [13:35 MEZ] Die Abschluss-PK läuft – und ein weiteres Statement aus deutscher Sicht: Hera, robotische Mondmission, reichlich Erdbeobachtung. [14:10 MEZ]

Es gibt 14.4 Mrd. Euro: ungefähr so viel wie gefordert, da einige Mittel für 5 Jahre statt 3 kalkuliert sind (das sind die zusätzlichen Zahlen in Klammern). Weniger als erhofft bekommt Space Safety, also Raumschrott, NEAs, Sonnenstürme. Dafür sind bei Space Transportation der Spacerider dabei, voll finanziert, und neue Microlauncher. Da Hera tatsächlich kommt, hier, hier und hier ein paar (von unzähligen) ESA Releases dazu, der letzte zur Rolle von Amateurastronomen, und ein 28-Minuten-Vortrag zur Asteroiden-Mission. [14:35 MEZ] Diesmal haben alle Programme zumindest etwas bekommen, im Gegensatz zum letzten Mal – auch für die Lagrange-Mission werden zumindest schon mal Instrumente entwickelt. [14:55 MEZ] Wie es mit der Wissenschaft nun weiter geht: Mit ATHENA und LISA geht’s voran, über die nächsten nun möglichen Missionen entscheidet später das Science Programme Committee. [15:00 MEZ] Viele Details zu den Beschlüssen von Sevilla – wo man auch erfuhr, wie es mit den ESA-Astronauten weiter geht: vielleicht sogar mit zwei zusammen auf der ISS. [15:30 MEZ] Und ein Statement des DLR zum Ausgang … [16:00 MEZ] … und die PM der ESA in Deutsch – und was fehlt, beim Mond und bei Hera & Co. [16:30 MEZ] Auch noch ein deutscher Thread der ESA. [17:55 MEZ] Und noch ein Interview mit Wörner, Artikel hier, hier, hier, hier, hier und hier und ein Radiobeitrag – und der Haushalt des BMBF ist auch der größte aller Zeiten. [23:00 MEZ. NACHTRÄGE: weitere Statements von Wörner hier und hier und Press Releases von ESA, Arianespace und nochmal ESA (zu Hera) und weitere Artikel hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier und hier]


27. November

Aktive Gullies auf Sanddünen an einem Krater auf dem Mars, gesehen vom MRO – auch die Mechanismen globaler Mars-Stürme. Sowie das erste dürre offizielle Statement zum Vikram-Crash, weitere Bilder von Chang’e-4 auf einem chinesischen Server, auch Videos von der kompletten Landung [NACHTRAG: auch siebenfach zeitgerafft] und der Ausfahrt von Yutu 2, die ewige Frage nach dem Alter der Saturn-Ringe, die enorme Haltbarkeit der Voyagers – und eROSITA hat die ersten Röntgen-Pulse gesichtet.

Der Start des PSLV C47 mit 14 Satelliten an Bord heute früh: der Webcast [alt.], Clips vom Start und Aussetzen der Hauptnutzlast Cartosat-3, von Meshbed und einigen Doves, entzerrte Standbilder, ein paar Fotos (früher), Updates hier und hier, die ersten Bahnelemente und Artikel hier, hier, hier, hier und hier.

Der 250. Ariane-Start (und der 106. einer Ariane 5) gestern Abend: Arianespace und ESA Releases, der Webcast, ein Ausschnitt, ein Zeitraffer aus der Ferne, weitere Fotos hier, hier und hier und Artikel hier und hier. Wiederum einen Tag früher war eine Soyuz gestartet worden (mehr, mehr, mehr und mehr sowie ein Video), die Ariane 6 nimmt langsam Form an, Luca Parmitano steuerte einen Rover auf der Erde – und ein Deep-Fake-Video aus einem Medien-Projekt lässt Nixon um Apollo 11 trauern … [7:15 MEZ] Weitere Artikel zum PSLV-Start hier, hier, hier, hier [NACHTRAG: und hier] und hier und dem Ariane-Start hier und hier sowie Nahaufnahmen desselben hier und hier. [23:55 MEZ. NACHTRÄGE: und hier, hier und hier]


25. November

Ein Überflug der Starlink-Kette im Zeitraffer von einer Meteor-Kamera [NACHTRAG: weitere Details … und der nächste Starlink-Start droht womöglich noch Ende Dezember] und gleich noch einer, der hier diskutiert wird. Auch ein chinesischer Raketenstart, der besonders viel Schaden anrichtete (mehr und mehr), das Aussetzen des Satelliten bei einem früheren Start, der Ariane-Start nun für heute ab 22:08 MEZ geplant und wie die Ariane 6 verbessert werden soll.

Das Ausfahren der niederländisch-chinesischen Antennen für langwellige Radioastronomie auf dem Chang’e-4-Relais-Satelliten Queqiao, mit dem man gewartet hatte, bis Lander und Rover auf der Mondrückseite einige Mondtage hinter sich gebracht haben [NACHTRAG: Press Releases hier und hier und ein Posting aus den NL sowie ein Artikel]. Auch die Erkundung der Polarlichter Jupiters mit Computer-Simulationen & Raumfahrt-Daten, die Planung eines japanischen Fernseh-Studios auf der ISS – und was aus den Teilen des Landers Surveyor 3 wurde, den die Apollo-12-Astronauten aufgesucht und die sie mit zur Erde gebracht hatten. [2:25 MEZ] Ein weiterer Artikel zu Surveyor 3, was sonst in Houston ankam und neue Bilder von Chang’e-4 hier und hier. [15:45 MEZ] Und der Ariane-Start ist – nunmehr wegen schlechten Wetters – auf morgen verschoben worden. [17:35 MEZ]

So sieht das Instrument SPHERE am VLT den fünftgrößten Asteroiden (704) Interamnia mit einem mittleren Durchmesser von 330 km (vgl. Bilder der 4. größten von SPHERE): Da hat nicht mehr viel zu hydrostatischem Gleichgewicht gefehlt. Auch Komet 2018 T2 (PANSTARRS) vorgestern, eine neue Datierung des Kraters Wolfe Creek, die Venus am 22.11. und Mond, Mars & Merkur und dann Jupiter und Venus gestern, eine Flug mit SOFIA – und Jugends vs. Lichtverschmutzung in Chicago. [2:15 MEZ]

Eine Antwort to “Allgemeines Live-Blog vom 25. bis 29. 11. 2019”

  1. Die Starlinks … im Smartphone-Schnappschuss | Skyweek Zwei Punkt Null Says:

    […] über Europa zu sehen – und die viel beachtete Satelliten-Kette (mehr Sichtungen hier und hier) ist immer noch ein Spektakel: Es gab bereits besorgte Meldungen in Berlin und UFO-Alarm in […]

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.


%d Bloggern gefällt das: