Atmosphärische Optik 2019 in fernen Ländern

An Stelle eines Vortrags auf dem diesjährigen Seminar des Arbeitskreises Meteore hier eine Auswahl der dafür eingeplanten Bilder: interessante Phänomene (von denen viele in diesem ausführlichen Dokument erläutert werden) während Reisen zur totalen SoFi in Chile im Juli, nach Dänemark und Umgebung im Juli & August und zur ringförmigen Sonnenfinsternis im Oman im Dezember 2019 – zuerst ein Sonnenuntergang mit grünen Segmenten am oberen Sonnenrand in Antofagasta am 21. Juni:

Ein weiterer Sonnenuntergang in der Nähe von San Pedro de Atacama am 23. Juni – mit etwas Blau und Grün an der extrem grellen Sonne über der Kante eines fernen Berges, hier eingedunkelt … und gefolgt von ‚Andenglühen‘ an einem Vulkan von vielen:

Und der nächste Sonnenuntergang, diesmal mit 100 km/h durch die Frontscheibe eines Busses zwischen San Pedro de Atacama und Calama am 26. Juni, mit ausgeprägtem Grün und dann Blau in einer Bergsenke zwischen Windrädern:

Wieder an der Pazifikküste, nun in La Serena, ein diesmal farbloser Sonnenuntergang am 27. Juni hinter einer Wolkenbank – an deren Oberkante dann aber noch sehr lange eine Kette leuchtender Flecken zurück blieb, während die Sonne schon weit darunter versunken war:

Und wieder mit reichlich grün und blau ein weiterer La-Serena-Sonnenuntergang am 28. Juni, bei dem die Küstenlinie nicht rechtzeitig erreicht werden konnte und auf den Zehenspitzen stehend von einer Straße aus über eine Mauer fotografiert werden musste:

Ein Sprung weit nach Norden und Osten nach Dänemark – mit Nebensonnen über dem Strand von Køge am 29. Juli, aufgenommen mit einem Smartphone:

Und bei der Rückfahrt auf Fehmarn ein noch größeres Halo-Display mit Nebensonnen (auch im Wasser reflektiert) und schwachem Zirkumzenitalbogen darüber über dem Hafen von Orth am 2. August, ebenfalls mit Handy im Super-Weitwinkel-Modus:

Abermals ein großes Stück weiter nach Osten und Süden gehüpft – ‚Luftspiegelungen‘ über der Wüste und einer Überlandstraße mit reichlich Lampen im Oman am 24. Dezember:

Ein Sonnenuntergang über einer fernen Sanddüne südlich von Al Wasil mit wieder Grün und Blau satt – ebenfalls an Heiligabend:

Mehr Luftspiegelungen über einer Straße am 27. Dezember, diesmal mit einem Minarett über der falschen Wasserfläche (in Wirklichkeit natürlich der Himmel auf einem zweiten, gekrümmten Lichtweg):

Und zum Schluss auch mal ein Sonnenaufgang, über dem Persischen Golf bei Shab am 28. Dezember – mit Fatamorgana-Effekten an fernen Wolken und Wolkenschatten:

Eine Antwort to “Atmosphärische Optik 2019 in fernen Ländern”

  1. ch Says:

    Klasse Aufnahmen! Danke!

Schreibe eine Antwort zu ch Antwort abbrechen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.


%d Bloggern gefällt das: