Allgemeines Live-Blog vom 29. – 31. August 2020


31. August

Der erste Start von Cape Canaveral seit 1969 nach Süden

auf eine polare Umlaufbahn ist vergangene Nacht von einer Falcon 9 mit dem argentinischen SAOCOM 1B (mehr und mehr durchgeführt worden: weitere Fotos von Start und Landung der 1. Stufe am Cape hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier und hier, die hohe Rakete über Puerto Rico und der Dominikanischen Republik, die Live-Übertragung des Starts (auch Clips von Lift-Off, Landung und Aussetzen der Haupt-Nutzlast sowie ein Thread mit Screenshots), ein vertikaler Zeitraffer, Amateurfilme hier und hier und Artikel hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier und hier.

Keine vier Stunden später schon der nächste Start, diesmal in Neuseeland eine Electron – der Return to Flight nach deren erstem Fehlstart und die 14. Mission – mit ebenfalls einem Radarsatelliten: die Live-Übertragung, Clips von Start und Staging (das Aussetzen des Sequoia-Satelliten zu zeigen hatte der Kunde verboten, ungewöhnlich in der zivilen Raumfahrt) und Artikel hier, hier, hier und hier. Derweil gibt es grünes Licht für die Vega und deren Return to Flight (über ein Jahr nach ihrem ersten Fehlstart) mit gleich 53 Mini-Satelliten am 2. September um 3:51 MESZ, der nächste Starlink-Start ist nun am 3. September um 14:46 MESZ geplant (während die bisherigen Satelliten nicht überzeugend arbeiten sollen), der Starliner soll wieder fliegen, vermutlich sind nur Russen auf Soyuz MS-18 – und Chang’e-4 arbeitet nun schon 600 Tage auf der Mond-Rückseite. [21:50 MESZ – Ende. NACHTRAG: Der Vega-Start wird verschoben – wegen eines Taifuns]


30. August

Das war knapp: So nah kam der Waldbrand an das Lick Observatory heran früher in diesem Monat – eine Aufnahme vom Kepler Peak aus. Auch die lamgsame Rückkehr der Sternwarten der ESO, die Bedeutung von MAGIC für die Erforschung von GRBs, ein toller Vortrag von Jocelyn Bell über die Entdeckung der Pulsare, A Walking Tour of Optical History (ein Vortrag über das Astronomical Lyceum in Magdalena) und das bedenkliche Paper Open is not forever: a study of vanished open access journals. Ferner die Supernovae 2020rcq und 2020nlb, eim mögliches Ende des neuerlichen Einbruchs von Beteigeuze [NACHTRAG: den weitere DSLR-Photometrie von Vollmann in der Tat bestätigt] – und beachtliche Green Flashes hier und hier sowie eine Video-Vorschau auf den September.

Komet C/2020 Q1 (Borisov) bei NGC 1907 am 25. August von Michael Jäger mit 12″ aufgenommen – auch der neue Komet C/2020 M3 (ATLAS) vorgestern deutlicher heller als erwartet, NEOWISE in den letzten Tagen hier, hier, hier, hier und hier sowie Juli-Zeitraffer und Artikel hier, hier (vermittelt durch diesen Blogger) und hier. Und der Jupiter gestern, vorgestern, am 26.8. mehr) und 25.8. sowie jede Menge Bilder des neuen weißen Sturms, der Saturn am 27.8. und mit Oppositionseffekt der Ringe, der Mars heute (mehr), gestern, vorgestern (mehr), am 27.9. (mehr, mehr, mehr, mehr und mehr), 25.3. und 20.8. (mehr) – plus ein Nachweis der Uranus-Ringe?? [21:55 MESZ]


29. August

‚Hot Fire Abort‘ einer Delta IV – vier andere Starts bis 1.9.?

„And Liftoff!“ hatte der Startkommentator – im Webcast in Minute 1:44 – schon gerufen, aber über den Pre-Burn der Radially Outward Firing Initiators war die Delta IV (mit einem NRO-Satelliten) letzte Nacht nicht hinaus gekommen: Etwa drei Sekunden vor dem Start kam es zu einem automatischen Abbruch, und bis zum nächsten Versuch dauert es mindestens 7 Tage (weitere Artikel hier, hier, hier und hier und zuvor hier und hier). Damit wird es schon mal nichts mit drei Starts vom Cape an einem Wochenende in drei verschiedene Richtungen, und es blieb zunächst unklar, was aus den geplanten zwei Falcon-9-Starts innerhalb von 9 Stunden morgen wird: Bei ersten sind 60 weitere Starlinks an Bord (es wurde übrigens schon wieder ein alter versenkt), beim zweiten ein Satellit aus Argentinien, der auf eine polare Bahn soll. Weiter sind noch für die Nacht 30./31. August der nächste Start einer Electron und für die Nacht 1./2. September der nächste einer Vega geplant.

Ein seltenes wolkenloses Bild von Island von Copernicus Sentinel-3 vom 14. August – auch wie Satelliten die Folgen des Hurrikans Laura beobachen, fünf Konzeptstudien für NASA-Missionen im erdnahen Raum, weitere Fortschritte beim Mars-Maulwurf und ein weiterer Meilenstein für Lucy zu den Jupiter-Trojanern. Und kommende Nacht stürzt der Satellit OGO-1 in den Pazifik, der 1964 gestartet und seit 1971 aufgegeben worden war: Erst vor Tagen war er auf seiner elliptischen Bahn zufällig entdeckt (und kurz für einen Asteroiden auf Kollisionskurs gehalten) worden – auch ein U. Hawaii Release, ein weiteres Bild per Teleskop, frühere und aktuelle Berechnungen und Artikel hier und hier. [16:45 MESZ] Laut der SpaceX-Starts-Seite sind weiterhin beide Falcon-9-Starts morgen geplant, obwohl die Delta IV auch noch da ist. [21:30 MESZ. NACHTRAG: vermutlich ein Video vom Reentry von OGO-1 aus Polynesien. NACHTRAG 2: Wetterhalber ist der Starlink-Start abgesagt worden: frühestens 1.9. Auf den 2. Start wird weiter gehofft. NACHTRAG 3: die letzten Amateur-Beobachtungen von OGO-1 vor dem Reentry]

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.


%d Bloggern gefällt das: