Allgemeines Live-Blog ab dem 21.2.2021


23. Februar

Schon 4928 Perseverance-Rohbilder von EDL & am Boden

sind in der Sammlung angekommen (wobei allerdings oft die Datumsangaben falsch sind): oben der von den Sky-Crane-Düsen geblasene Marsstaub und unten Landschaften im Anflug, jeweils von der nach unten schauenden Rover-Kamera, dazwischen eine aufgepeppte Version des Video-Zusammenschnitts. Im Muster des Fallschirms wurden inzwischen die Worte „DARE MIGHTY THINGS“ (Motto des JPL und wiederum von T. Roosevelt gemopst) und die Koordinaten des JPL entdeckt (auch erklärende Grafiken hier und hier und Artikel hier und hier dazu), es gibt einen Blog-Artikel einer Projekt-Mitarbeiterin am DLR, weitere externe Bildverarbeitung z.B. hier, hier, hier, hier, hier und hier, einen Song über den Wind-Geräuschen, eine weitere Lokalisierung von Percy in der Landezone, eine fragwürdige Zelebrierung in den Alpen und weitere Artikel hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier und hier. Auch mehr Tianwen-1-Tracking (und wieder ein Live-Stream aus Bochum), ein Staubteufel in Action vom TGO, die Verschiebung der nächsten Mond-Mission Indiens, Fortschritte beim ESA-Erdbeobachter Harmony, Australiens langer Dingo-Zaun und die Verfolgung von Antarktis-Gletschern aus dem Orbit, Satelliten-Bilder hier und hier einer Feuerkugel über Kanada gestern morgen (mehr, mehr und mehr) – und eine Erklärung für das Lande-Versagen des letzten Falcon-Boosters. [23:30 MEZ]


22. Februar

Drei Standbilder aus den Videoclips von Perserverances EDL, die gerade auf einer Pressekonferenz gezeigt wurden (ein Zusammenschnitt von 3 Minuten): der Fallschirm nach der Öffnung (Backshell-Kamera aufwärts), der abgeworfene Hitzeschild (Rover-Kamera abwärts) und der Sky Crane in Action (Rover-Kamera nach oben). Das Mikrofon funktionierte leider nicht. [20:30 MEZ]

Der Mars Reconnaissance Orbiter hat hingeschaut – und doch tatsächlich eine weitere Phase von EDL einfangen können. Und auf der Oberfläche hat er später alle Teile der Hardware gefunden: Rechts außerhalb des Ausschnitts hier liegt auch der Hitzeschild.

Und die ersten Aufnahmen von der Navcam in die Runde, ein komplettes Panorama gibt es bereits. Welcher Natur die diversen Steine sind, wird sich noch zeigen müssen – und ganz unten sieht man die Hardware für das Proben-Sammeln für eine spätere Abholung. [20:55 MEZ]

Das Mars-Abenteuer aller drei neuen Mars-Missionen beschreiben derweil die neuesten „Streifzüge durch das Universum“ (Skript: dieser Blogger). Ein anderes Mikrofon auf dem Rover hat schon zaghafte Geräusche auf der Oberfläche aufgenommen, eine Premiere; die Soundfiles werden hier gesammelt. [21:05 MEZ]

Inzwischen befinden sich 308 Rohbilder in der Datenbank (und da hatte es tatsächlich welche gegeben, die daran zweifelten, dass die echt sei …) – darunter diese dramatische Szene vom Absetzen des Rovers aus Sicht des Sky Crane. [21:25 MEZ]

Jetzt sind’s schon 736 Bilder, darunter oben ein Schnappschuss vom Fallschirm unmittelbar vor dem Öffnen. Und darunter der gelandete Rover und die Absturzstelle des Sky Crane von HiRISE gesehen: Noch mehr MRO-Bilder sind hier im Update verlinkt. Auch der EDL-Zusammenschnitt als YT-Video, das Navcam-Panorama (auch als Video), ein Mastcam-Bild eines Kalibrations-Targets, das Navcam-Bild des Rover-Decks, unabhängige Vergleiche von Hazcam-Bildern und DTMs / Orbit-Bildern hier, hier und hier, Press Releases von NASA und Amazon und frühere Artikel hier, hier (zur Rolle von Effelsberg bei EDL), hier, hier und hier. [21:55 MEZ] Welche zu heute hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier und hier, weitere Fan-Verarbeitungen von Rohbildern (inzwischen sind’s 3625, aber der Server ächzt) hier, hier, hier und hier und auch in 3D sowie eine kuriose Panne bei der Percy-PR. Auch die Bahn-Entwicklung von Tianwen-1, endlich Bilder der Mond-Proben von Chang’e-5, Luna 25 im Test (Start diesen Oktober?), Chandrayaan-3 erst 2022, eine Verschiebung des 2. SLS-Tests, die Vulcan vor neuen Tests, die Ankunft des Cygnus – und dem Crew Dragon an der ISS geht’s gut. [23:55 MEZ]

Die Pipeline mit den Rohbildern von Perseverance sprudelt

schon seit ein paar Stunden: Wegen des großen öffentlichen Interesses ist sie etwas schneller als geplant aktiviert worden. Aus den derzeit 145 neuen Hazcam-Bildern in der Sammlung haben Fans z.B. schon dies, dies, dies, dies, dies, dies, dies, dies oder dies gemacht oder damit sogar Photogrammetrie betrieben. Und die Suche nach Landmarken am Horizont, die man auch von oben sieht, weitere präzise simulierte Landschaften mit dem Rover drin sowie Evidenz für das zweite Bahn-Manöver von Tianwen-1, um den Orbit zu verändern, und ein Artikel über die Marsrover und was folgen könnte. [6:35 MEZ]


21. Februar

Ein Cygnus ist zur ISS unterwegs nach dem gestrigen Antares-Start auf Wallops (mehr, früher und noch früher): ein Standbild aus dem Webcast, auch Fotos hier, hier, hier und hier und Artikel hier und hier. Angedockt werden soll morgen um 10:40 MEZ, aber dass solche Routine-Manöver immer noch für Aufregung sorgen können, …

… hat sich gerade bei der Ankunft von Progress MS-16 gezeigt, als offenbar die angeknackste Antennenschüssel von KURS zum Ausfall des automatischen Dock-Systems kurz vor dem Andocken führte, das manuell durchgeführt werden musste: ein russischer Webcast (einen amerikanischen gab es nicht), Ausschnitte hier und hier und Artikel hier und hier. Derweil ist der zweite Testflug des Starliner auf frühestens den 2. April gerutscht (mehr), während Experimente auf der ISS-Plattform Bartolomeo und der Start des 1. Moduls der chinesischen Raumstation vorbereitet werden. [0:45 MEZ]

Die Oberstufe der Ariane 6 hat den Teststand in Lampoldshausen erreicht – auch eine Verschiebung des nächsten Falcon-9-Starts nach der fehlgeschlagenen Landung der Unterstufe beim letzten Mal (während die Oberstufe für eine Feuerkugel über dem Mittelmeer gesorgt haben könnte), und die Lösung der Genehmigungs-Probleme für die Teststarts des Starships. [0:55 MEZ]

Der aktuelle Ausbruch des Ätna von Copernicus Sentinel-2 am 18. Februar aufgenommen: Kurzwelliges IR hebt die Lavaströme hervor. Auch Satelliten-Radar-Interferometrie für die Landwirtschaft, die systematische Überwachung Ozon-abbauender Verbindungen und Stromausfälle durch Winrerwetter aus dem Orbit dokumentiert.

Die Herbig-Haro-Objekte HH46 und HH47 mit Hubbles WFC3 aufgenommen, auch die bisherige Reise von Yutu 2 auf der Mondrückseite, 652.6 Meter – und eine Verschiebung des Starts von DART auf den 24. November bis 15. Februar 2022, dessen bisher für den 30. 9. 2022 geplante Ankunft / Einschlag auf Dimorphos (dem Mond von Didymos) sich aber nur um wenige Tage verschieben soll: auch Slides aus einem Webinar der DGLR Bremen vom 3. Februar zu DART und der später vorbei kommenden Hera der ESA und ein Paper „On the Delivery of DART-ejected Material from Asteroid (65803) Didymos to Earth. [1:15 MEZ]

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.


%d Bloggern gefällt das: