Allgemeines Live-Blog vom 19. bis 29. April 2021


29. April

Bis auf 10.4 Millionen km an die Oberfläche der Sonne heran

kommt heute die Parker Solar Probe in ihrem achten Perihel: Die Geschwindigkeit steigt dabei bis auf ~150 km/s, ebenfalls ein Rekord. Auch der Abschied von einer der Kameras von Hayabusa 2 und von Bennu für OSIRIS-REx, ein laaanges Paper und ein Hintergrund-reiches Video über SpektrRG und eROSITA, was Gaia mit Doppelsternen anfangen kann, der kommende ESA-Wald-Satellit Biomass – und vorgestern vor 50 Jahren wurde James Fletcher NASA-Chef, der u.a. den Space Shuttle umsetzte. [1:20 MEZ – Ende]


28. April

Ein Bild von Perseverance durch Ingenuity bei dessen drittem Flug aus 85 m Abstand in 5 m Höhe – genauer gesagt ein kleiner Ausschnitt aus einer Aufnahme, die den over haarscharf am Rand erwischte und an dessen Verarbeitung man sich z.B. auch hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier und hier versucht hat und das hier, hier, hier und hier beschrieben wird. [22:15 MESZ. NACHTRÄGE: Der vierte Ingenuity-Flug ist am 29. April, mit dem Ergebnis ab 19:21 MESZ – und am 30. April um 18:30 MESZ gibt’s die nächste PK. Auch ein Artikel zur Mission, eine Sichtung von NROL-82, das Raumschrott-Entsorge-Projekt ADEO, die Abreise eines Progress von der ISS mit ungewisser Zukunft – aber bald einer russischen Schauspielerin dort]

Michael Collins, Apollo 11s „einsamer Astronaut“, 1930-2021

Wie seine Familie über seine ehemaligen Twitter– und Facebook-Accounts mitgeteilt hat, ist heute der dritte Mann der Apollo-11-Crew, der im Mondorbit blieb, mit 90 Jahren an Krebs gestorben – damit lebt von der dreiköpfigen Crew der ersten Mondlande-Mission nur noch Buzz Aldrin: Statements der NASA, vom GSFC und von Artemis, ein weiteres Video vom KSC und Artikel hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier und hier. [19:35 MESZ] Und hier, hier, hier, hier, hier, hier und hier. [21:05 MESZ] Ein Statement von Biden, eine lange Anekdote und weitere Nachrufe hier, hier, hier, hier und hier. [22:10 MESZ. NACHTRÄGE: und hier (von der Familie), hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier und hier]

Venus und Merkur werden jeden Tag auffälliger, auch wenn es immer noch Objekte für Spezialisten sind: Gestern Abend war in Bochum die Venus bereits mit bloßem Auge eindeutig zu sehen, und der Merkur (ganz oben) war trotz auf -1.5 mag. gesunkener Helligkeit dank der auf 8.9° gewachsenen Elongation ein einfaches Fernglas-Objekt geworden – womit sich das nun weite Paar auch besser denn je fotografieren ließ (freihändig 1/125 Sekunde bei Blende 2.8 und ISO 250 mit maximaler Brennweite der Lumix FZ300), weitere Bilder hier, hier und hier. Ferner der Mars am 24.4., wiederum gestern Komet ATLAS und die Sonne hier, hier, hier und hier, die Installation des Test-Bed Telescope 2 (TBT2) für Flyeye auf La Silla in Chile (auch Threads von ESA und ESO dazu) – und von der Feier 20 Jahre Green Bank Telescope gibt es diverse Vorträge online. [0:00 MESZ]


27. April

Eine Delta IV Heavy mit einem geheimen Satelliten des NRO

(National Reconnaissance Office), bei dem es sich um einen KH-11-Fotoaufklärer handeln könnte startet hier gestern in Vandenberg: Funkamateure verfolgen ihn bereits und ziehen Schlüsse. Auch weitere Fotos hier, hier und hier, Press Releases von ULA, NRO und Spaceforce, aus dem Webcast Standbilder hier, hier, hier, hier, hier und hier und Artikel hier, hier, hier, hier und hier. [19:55 MESZ]

Der Start von 36 weiteren OneWeb-Satelliten mit einer Soyuz in Vostochny aus verschiedenen Perspektiven, inklusive schräg von unten, der Webcast, speziell Onboard-Views, Fotos hier und hier, Press Releases von Roskosmos und Arianespace und Artikel hier, hier, hier, hier, hier und hier. [20:10 MESZ] Und dann hat noch eine Langer Marsch 6 neun Satelliten gestartet, darunter einen für Tests in Sachen Weltraum-Bergbau: der Verbleib der Satelliten und weitere Artikel hier und hier [NACHTRÄGE: und hier und hier]. Ferner eine Orbit-PK der Crew-1 gestern, deren Rückkehr durch schlechtes Wetter verzögert wird (mehr und mehr) – und es gab doch keine Bedrohung durch Raumschrott beim Start der Crew-2, wie es zunächst schien.

Ein halbstündiger Live-Bericht aus einer Weltraum-Ausstellung in Nanjing, in der u.a. ein Modell des Mars-Rpvers gezeigt wird. Auch die nächste Sample Return vom Mond mit Chang’e-6 im Jahr 2024, ein Roskosmos-Update zur chinesisch-russischen Mond-Basis sowie einer zur geplanten nationalen Raumstation: Der darin erwähnte „Atomschlepper“ dürfte mit dem hier, hier und hier beschriebenen Projekt Nuklon zu tun haben. Und Artikel hier und hier zu deutschen Firmen mit Raketen-Plänen. [23:45 MESZ]


26. April

Gestern war der Merkur schon deutlich einfacher zu finden als am Vortag, rechts oberhalb der 8-mal helleren Venus, obwohl beide noch knapp unter 8° Elongation von der Sonne hatten: eins von vielen Bildern aus Bochum dieses Bloggers. Auch Bilder von anderswo hier, hier und hier und die durchaus fleckige Sonne gestern hier und hier.

Eine Feuerkugel mit schönem Persistent Train, die am 23. April vom Kameranetz AllSky7 vielfach erwischt wurde: Die Entwicklung des Trains in Höhenwinden ist aber hier in mehr Detail zu gehen (großes File). Auch eine helle Feuerkugel über Südfrankreich – und von der neuen Impakt-Übung gibt es Live-Tweets … [16:25 MESZ]

Die benachbarten Fleckengruppen 2818, 2820 und 2821 – hier ein SDO-Weißlichtbild von 18:35 MESZ – sehen heute irgendwie aus wie das Sternbild Cassiopeia, hat so mancher angemerkt: auch Amateur-Aufnahmen hier und hier. [19:25 MESZ] Und hier, hier und hier, während gerade dieser Live-Stream aus Wien sehr detailliert die Sichtbarkeiten Merkurs 2021 erklärte und hier Amateur- und JunoCam-Bilder des aktuellen Jupiter verglichen werden. Und die Kunstaktion „Südstellium“ bringt südliche Sterne in die U-Bahn in Berlin. [21:45 MESZ]


25. April

Jetzt ist das Hubble Space Telescope schon 31 Jahre im Orbit

Und zum Geburtstag hat es wieder ein Bild gegeben, diesmal vom Stern AG Carinae, der mächtig Gas und Staub verliert. Auch das Perovskite Visuals and Degradation eXperiment, ein Universitäts-CubeSat – und Chinas Mars-Rover ist vor seiner Landung „Zhurong“ getauft worden: weitere Artikel hier, hier, hier und hier.

So sah Ingenuity den Mars am 22. April bei seinem zweiten Flug mit einer schräg blickenden Farbkamera (die anders arbeitet als die nach unten schauende schwarzweiße, weshalb der Schatten der Rotoren hier verwischt erscheint) – und heute ist der dritte geplant, mit Daten & Bildern ab 16:16 MESZ: auch Artikel hier, hier, hier, hier, hier, hier und hier. [0:20 MESZ]

Und Flug Nr. 3 hat stattgefunden, wie dieses vor wenigen Minuten eingetroffene Bild zeigt! Danach saß er wieder heil auf der Oberfläche. [16:50 MESZ] Die seitliche Bewegung visualisiert – und Farbbilder vom Helikopter. [18:10 MESZ] Dieses Mal ist Ingenuity erneut 5 m hoch und dann mit bis zu 2 m/s 50 m seitwärts geflogen, insgesamt dauerte der dritte Flug 80 Sekunden. [20:35 MESZ. NACHTRÄGE: ein Mastcam-Z-Video des Fluges, der aus dem Bildfeld heraus und wieder zurück führte, eine bildreichere Version des Press Releases und Artikel hier, hier, hier, hier, hier, hier und hier]


24. April

Venus und Merkur gaaanz tief in der hellen Abenddämmerung heute über Witten (51½° Nord): Dank großer Helligkeiten von -3.9 bzw. immerhin -1.7 mag. und steiler Frühjahrs-Ekliptik war das hier auch angekündigte Schauspiel trotz Elongationen von 7.6° bzw. 6.6° tatsächlich in der frühen Dämmerung zu erwischen! Auch der Komet ATLAS heute, gestern und vorgestern, eine Kometen-Show von Gerald Rhemann, die heute auf der ersten virtuellen Würzburger Frühjahrstagung (mehr davon hier, hier und hier) gezeigt wurde, mal wieder eine Asteroiden-Notfall-Übung, ein Meteoriten-Fall in Botswana 2018 auf Vesta zurück geführt (weitere Press Releases hier und hier und ein Artikel) – und der Mikrometeoriten-Fluss auf den Dome C in der Antarktis bestimmt. [23:15 MESZ]


23. April

Gestern faulenzten sie noch am Strand, heute geht’s zur ISS

für diese vier, die als Crew-2 um 11:49 MESZ in einem gebrauchten Dragon starten sollen – wegen schlechten Wetters in der Notlande-Zone um einen Tag verspätet: vorne Thomas Pesquet mit seiner „Mission Alpha“, der erste Europäer in einem Dragon und seit STS-134 im Mai 2011 der erste ESA-Astronaut, der in den USA startet. Der genaue und noch genauere Zeitplan, viele NASA-Fotos, eine Broschüre zu Alpha, kurze Videos hier und hier und lange hier, hier, hier und hier, NASA-Blog-Stories von gestern, vorgestern (mehr) und dem 20.4. und Artikel von gestern hier, hier und hier, vorgestern hier, hier, hier, hier, hier, hier und hier und vom 20.4. hier, hier, hier, hier und hier. Auch 20 Jahre ESA-Astronauten auf der ISS (ein Video dazu), der späte nächste Test der Boeing-Kapsel und anhaltende Konfusion um einen möglichen Kosmonauten in einer US-Kapsel und erst recht einen angeblichen Ausstieg Russlands aus der ISS um 2025 (mehr, mehr, mehr, mehr, hier, mehr, mehr, mehr und mehr) – und das 2018-er Loch in der Soyuz, für das Russland nun angeblich eine US-Astronautin als mutwilligen Verursacher ermittelt haben will. [0:45 MESZ] Der Webcast läuft – ESA-Infografiken eins, zwei, drei und vier und weitere Artikel hier und hier. [7:35 MESZ]

Der Start und der Flug bisher sind problemlos verlaufen – und die Nähe zur Morgendämmerung über Florida hat zu ausnehmend pittoresken Lichteffekten geführt: Galerien hier, hier, hier, hier und hier, Videos hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier und hier, aus der Flut irrer Bilder auf Twitter u.a. eine Auswahl hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier und hier, ein Foto aus einem Flugzeug, Strichspuren hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier und hier und ein alternativer Webcast – angedockt werden soll morgen gegen 11:10 MESZ. [19:55 MESZ] Weitere Videos hier, hier und hier, viele Updates, ein NASA Release und Artikel hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier und hier. [23:20 MESZ. NACHTRAG: Der Crew Dragon hat pünktlich angedockt – im Webcast hatte es zuvor tolle Ansichten des Dragon von der ISS und umgekehrt wie diese, diese, diese, diese und dann diese gegeben.

NACHTRAG 2: Ganz schön voll die ISS jetzt für ein paar Tage mit elf Personen, bevor die vier von der Crew-1 am 28. April abreisen – auch ein ESA Release in Deutsch und Englisch, was (überwiegend Herrn Pesquet) bisher geschah als rasantes 2-Minuten-Video, ein Anruf von Aschbacher, wie Pesquet in Toulouse gefeiert wird und Artikel hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier und hier]

Ein Flare der C-Klasse nach dem anderen ist gestern von der Sonne gekommen, neun insgesamt und der letzte fast von M-Stärke, von den Aktivitätsregionen 2816 und 2817 (hier der Röntgen-Fluss der ersten sechs gegen UTC) – und der Flare um 4:35 UTC hat auch eine CME Richtung Erde auf den Weg gebracht, während ein Flare am 17.4. eine CME zum Mars geschickt hat. Auch irisierende Wolken über den Philippinen, der Start des Spatial Heterodyne Interferometric Emission Line Dynamics Spectrometer (SHIELDS) auf einer Rakete, die Beobachtung eines Fast Radio Bursts mit dem alten Radioteleskop auf dem Stockert, das von Funkamateuren betrieben wird, offenbar durchweg erfolgreiche Messungen bei einer neuen Kampagne des EHT (dessen Daten neu visualisiert wurden), die internationale Öffnung von FAST, das Vermächtnis von Arecibo, der Wert kleiner IR-Teleskope – und Auswirkungen des Klima-Wandels auf die optische Astronomie.

Drei Projekte der Citizen Science in der optischen Astronomie beschreibt dieser Vortrag – auch im Angebot aufgezeichnete Live-Shows aus Bochum (ein paar Screenshots daraus), Aachen und Montreal, ein Vortrag über den Lebenszyklus der Sterne und ein virtueller NEAF. Wie es mit Tagungen digital weiter gehen könnte, diskutiert ein langer Artikel – und überraschend kam, z.B. hier und hier verwendet, ein DPA-Artikel über Volkssternwarten in Ostdeutschland. [0:00 MESZ]


22. April

Auch der zweite Flug von Ingenuity ist heute gut verlaufen

Gerade hat das JPL dieses Beweisfoto des Schattens gezwitschert – und vom ersten Flug (dessen Bedeutung hier erörtert wird) gibt es ein noch schärferes Video, das nur Abheben und Landung zeigt. Auch eine Ankündigung des heutigen Fluges, der erfolgreiche erste Testlauf des Sauerstoff-Produktions-Demonstrators MOXIE und Artikel von heute hier, hier, hier und hier. [15:55 MESZ] Und hier und hier sowie eine Mini-Animation erster Mastcam-Z-Bilder des 2. Fluges, ein Vergleich der Höhen und obiges Schatten-Selfie aufgehübscht. [16:35 MESZ]

Ein NavCam-Rohbild und ein Mastcam-Z-Telebild von heute mit Ingenuity auf maximaler bzw. geringerer Höhe: eine weitere fragmentarische Animation des 52-sekündigen Fluges, ein Press Release und weitere Artikel hier und hier. [17:55 MESZ] Und hier, hier, hier und hier – auch eine Überraschung bei einem Ziel von Lucy (der Asteroid ist doppelt), La Soufrières Asche-Wolke in 3D von Terra, Zoff in Neuseeland über die Electron-Kunden … und das Artemis-Programm (die Core Stage für’s erste SLS vor der Abreise) wird 86 Mrd.$ bis 2025 kosten und etwaige Zeitpläne nicht einhalten. [23:35 MESZ]


21. April

Der erste Sonnenflare der Klasse M seit letztem November und erst der dritte im neuen Zyklus 25 hat sich letzte Nacht in der Aktivitäts-Region 2816 ereignet: auch die AR 2817 und früher die AR 2814, die Nova Sagittarii 2021 alias V6595 Sgr (damit gibt es aktuell drei Novae, darunter natürlich auch V1405 Cas) und die Supernova 2021hiz in IC3322A. Sowie der Jupiter am 16. April und schon eine Gesamtkarte sowie der Mars am 13. April. [0:00 MESZ]

Die sehr junge Mondsichel am 13. April von diesem Blogger erwischt (in diesem Album mehr, auch von anderen Tagen): auch aus Borneo, Zimbabwe und Kanada, am 14.4. aus dem U.K. und den Niederlanden, am 15.4. (im „Goldenen Tor“ der Ekliptik) aus Australien, von diesem Blogger, aus Italien und dem U.K. (mehr sowie eine Serie 13. + 14. + 15. April) – und am 17.4. eine Mars-Bedeckung in Asien hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier und hier, eine enge Konjunktion, das weitere Paar von diesem Blogger und Mond+M35 aus dem U.K. [0:15 MESZ]

Der Komet C/2020 R4 (ATLAS), der etwa 9.5 mag. hell ist, am 11.4. von Michael Jäger mit einem 11″-RASA aufgenommen: auch Bilder von gestern (mehr), vorgestern (mehr) und dem 15.4., 14.4. (mehr), 10.4. (mehr und mehr), 9.4. (mehr, mehr und mehr) und 7.4. (mehr sowie C/2029 U5 (PANSTARRS), das Paper „Injection of Inner Oort Cloud Objects Into the Distant Kuiper Belt by Planet Nine“, der Fall von Mikrometeoriten auf die Erde, ein kommender Workshop über Feuerkugel-Databases – und wie man Reentries und Feuerkugeln unterscheidet. [0:30 MESZ] ATLAS heute. [11:05 MESZ] Und auf der Sonne heute gleich drei Gruppen zu sehen. [23:00 MESZ]


19. April

Der erste Flug des Mars-Helikopters verlief genau nach Plan!

Das zeigt die Telemetrie, die gerade Mission Control erreicht hat – und beweisen auch schon Bilder: oben der in 3 m Höhe schwebende Ingenuity aus Sicht von Perseverance, dem eine Art Video gelang, das erneuten Jubel auslöste, in der Mitte ein Bild einer senkrecht nach unten schauenden Kamera von Ingenuity mit dem Schatten des Helikopters auf der Mars-Landschaft. Weitere Erkenntnisse gibt’s auf einer Pressekonferenz um 20:00 MESZ. [13:15 MESZ] Ein Rohbild des fliegenden Ingenuity, alternative Versionen des ganzen Videos hier und hier, das Schatten-Bild in voller Auflösung und weiter geschärft, Artikel hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier und hier und zwei TV-Clips. [14:00 MESZ] Ein NASA Release, ein Komposit und weitere Artikel hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier und hier. [15:55 MESZ] Und hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier und hier – auch ein Schwebe-Clip aus 205 Bildern, was da eigentlich erreicht wurde und wo die PK streamt, um 20:00 MESZ. [17:15 MESZ]

Ein anderes Schatten-Selfie von Ingenuity liegt nun vor – auch eine reicher bebilderte Version des Press Releases und weitere Artikel hier, hier, hier, hier, hier und hier. Und am Ende soll es ein lückenloses Video des Fluges von der Mastcam-Z geben: Hier ist schon mal eine Fan-Animation aus 79 vorliegenden Rohbildern. [19:25 MESZ] Und hier das komplette Video! Auch ein Ausschnitt [20:05 MESZ] Auf der PK heißt es, dass der Flugplan perfekt befolgt wurde. [20:25 MESZ] In den nächsten Tagen wird ein noch schärferes Mastcam-Z-Video mit vollem Zoom erwartet, das das Abheben zeigen sollte. [20:35 MESZ] Es verbleiben noch zwei Wochen (bevor Perseverance weiter forschen soll), aber die vier noch geplanten – und immer riskanteren – Flüge sollten in das Zeitfenster passen: der nächste vielleicht schon Donnerstag. [20:45 MESZ] Der Plan für die Flüge Nr. 2 und 3: Es geht seitwärts und wieder zurück. [21:05 MESZ] Während der Flüge bleibt Perseverance am selben Platz, ca. 69 m vom Helikopter entfernt – aber nutzt die Zeit u.a. für einen detaillierten Blick in die Runde, um die Weiterfahrt zu planen. [21:15 MESZ] Wobei die Reise vielleicht am dann stillgelegten Ingenuity vorbei führt: Der soll beim 5. und letzten Flug schnell ~600 m weit voran kommen – und die Richtung ist eigentlich egal. Auch die technische Erklärung, warum die Schatten der Rotorblätter heller erscheinen. [21:35 MESZ] Biden findet’s cool – noch mehr Artikel hier, hier, hier und hier. [23:35 MESZ. NACHTRÄGE: und hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier und hier – und Staub-Effekte + Cartoons hier, hier und hier]

2 Antworten to “Allgemeines Live-Blog vom 19. bis 29. April 2021”

  1. algol Says:

    Die oft wiederholte These, dass ESA-Astronauten einen wichtigen Beitrag zur Entstehung einer europäischen Identität leisten wurde von der Tagesschau eindrucksvoll wiederlegt. Da hört man nur „SpaceX, SpaceX, SpaceX, NASA“; nichts von „ESA, ESA-Astronaut, Europäer“, nichteinmal „der Franzose …“ hats in den Nachrichtentext geschafft.

    • skyweek Says:

      Wenn sich im Herbst Maurer und Pesquet im Orbit begegnen, wird’s vielleicht auch die Tagesschau mitbekommen … 😉

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.


%d Bloggern gefällt das: