Überraschung: NASA wählt zwei Venus-Missionen gleichzeitig für das Discovery-Programm aus

Sie waren einfach die besten beiden Projekte unter den vier Finalisten für die nächste Mission der Discovery-Klasse der NASA, sagt der Wissenschaftschef, wobei es half, dass sie sich zum zweiten Mal beworben hatten und weiter verbessert worden waren: So sind nun DAVINCI+ und VERITAS ausgewählt worden, was für Deep Atmosphere Venus Investigation of Noble gases, Chemistry, and Imaging bzw. Venus Emissivity, Radio Science, InSAR, Topography, and Spectroscopy steht, also eine Landekapsel (in der Grafik der Abstieg) und ein Orbiter (unten); nicht genommen werden konnten damit leider Missionen zu Io und Triton. Jede der beiden Missonen erhält rund 500 Mio.$, für Starts im Zeitraum 2028 bis 2030 – und an Bord von VERITAS wird der bereits hier beschriebene Venus Emissivity Mapper (VEM) aus Deutschland sein. Auch ein weiterer Release speziell zu DAVINCI+ und eine längere Version des Videos mit der Verkündung der von vielen Planetenforschern lang ersehnten Rückkehr der NASA zur Venus nach drei Jahrzehnten Abstinenz am Ende einer State of NASA Address des neuen NASA-Chefs gerade, während der auch Perseverance & Ingenuity gefeiert wurden und William Shatner einen Text von Ray Bradbury vortrug.

Mehr Entwicklungen in der Raumfahrt und Politik: Auf einer ESA-Pressekonferenz zum JWST gestern deutete sich an, dass der Start wohl im November zu erwarten ist (auch Artikel hier, hier und hier) – auch ein neues Press Kit zum Start und ein kurioser Wettbewerb in diesem Zusammenhang. Ferner die Planungen für eine International Lunar Research Station Russlands und Chinas (ILRS), bei der auch Indien eine Rolle spielen könnte, das Living Planet Symposium 2022 in Bonn, die Beonbachtung von Eis-Verlusten mit CryoSat, ein deutscher Start-Up mit Plänen für Waldbrand-Satelliten, der Aufbau eines weiteren DLR-Instituts für Satellitengeodäsie und Inertialsensorik, was die Mission Wind so alles entdeckt hat – und wohin das New-Frontiers-Programm der NASA steuert.

Und hier noch eine Zeitreise 69 Jahre in die Vergangenheit: die drei Episoden „Man Will Conquer Space“ von 1952 aus der US-Wissenschafts-TV-Serie „Johns Hopkins Science Review“ – in der ersten tritt ausgiebig ein junger Heinz Haber auf, in der dritten erklärt Wernher von Braun, dass man ohne Probleme eine rotierende Raumstation bauen könne, von der aus es dann zur Mondoberfläche weiter ginge. Was dann minus die Raumstation 17 Jahre später tatsächlich gelang – aber die Wiederholung weitere mehr als 50 Jahre später ist mal wieder in Schwierigkeiten, wie ein neuer Bericht des Government Accountability Office klar macht: auch aktuelle Artikel zum chaotischen Weg des Artemis-Programms vom 31. Mai (mehr), 30. Mai, 28. Mai, 27. Mai, 26. Mai und 25. Mai. NACHTRÄGE: zur Mond-Historie der 55. Jahrestag der Landung von Surveyor 1 heute, zum JWST ein Chat mit Mather & van Dishoeck, zum ‚State of NASA‘ ein Videoclip des Glenn Research Center und Artikel hier und hier und zur Venus-Auswahl ein ‚Trailer‘ für DAVINCI+, ein einstündiger NASA-Talk mit den PIs beider Missionen, Fotos des Nelson-Events und Artikel hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier und hier.

Eine Antwort to “Überraschung: NASA wählt zwei Venus-Missionen gleichzeitig für das Discovery-Programm aus”

  1. Allgemeines Live-Blog ab dem 12. Juni 2021 | Skyweek Zwei Punkt Null Says:

    […] weniger Tage hat sich die Zahl der konkret geplanten Venus-Besucher um drei erhöht: Erst wählte die NASA zwei Missionen aus, im Rahmen des Discovery-Programms – und nun hat die ESA den Venus-Orbiter EnVision […]

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.


%d Bloggern gefällt das: