Archive for 4. Juni 2021

Allgemeines Live-Blog vom 4. bis 8. Juni 2021

4. Juni 2021

8. Juni

Die ersten Nahaufnahmen Ganymeds seit zwei Jahrzehnten

hat gestern der Orbiter Juno geschossen: oben ein JunoCam-Bild aus 1038 km Anstand und ein Ausschnitt daraus, unten eine Aufnahme der Stellar Reference Unit, einer Navigationskamera. [22:30 MESZ] Das JunoCam-Bild zeigt auch Enki Catena, dazu ein Vergleich mit dem Mond der Erde – und die ISS am Himmel bei Sonnenflecken und besonders scharf aufgenommen. [23:15 MESZ]

Zhurong-Lander-Hardware auf der Marsoberfläche, aufgenommen vom Mutterschiff Tianwen-1: oben die Landeplattform und kleiner der Rover sowie Effekte der Düsen auf den Boden, darunter die Backshell mit dem länglichen Fallschirm, und unten links der Hitzeschild. Auch chinesische Experimente mit Fallschirmen an Raketen-Teilen, wo Virgin Orbit steht, Jeff Bezos beim ersten New-Shepard-Passagier-Flug dabei nebst seinem Bruder (mehr, mehr, mehr, mehr, mehr, mehr, mehr, mehr, mehr, mehr und mehr sowie The Daily Show dazu), wie die Auktion eines weiteren Sitzes läuft – wie Branson auf Bezos‘ Flug reagieren könnte: mehr und mehr. [23:55 MESZ – Ende. NACHTRAG: Der siebente Flug von Ingenuity hat stattgefunden]


6. Juni

Drei aktuelle galaktische Ansichten von Weltraumteleskopen

Oben die Spiralgalaxie NGC 691 von Hubble (WFC3: 350 nm bis 1.6 µm), in der Mitte Strukturen ober- und unterhalb des Zentrums der Milchstraße (diffus drei Röntgen-Farben von Chandra, dazu scharfe Radio-Strukturen, die Magnetfelder nachzeichnen), und unten die Spiralgalaxie NGC 5037 wiederum von Hubble (WFC3: 606 nm und 1.6 µm) – und es scheint tatsächlich allmählich ernst zu werden mit dem private Astro-Satelliten Twinkle für die Exoplaneten-Jagd.

Hier rotiert der ESA-Jupiter-Orbiter JUICE im ESTEC – auch ein enger Ganymed-Vorbeiflug von Juno morgen, Erkenntnisse über die Magnetosphäre der Venus u.a. durch ein Kieler Instrument auf dem Solar Orbiter und Artikel hier, hier, hier, hier und hier und ein Interview zur Rückkehr der NASA zur Venus. Ferner eine Vorschau auf den 7. Flug des Mars-Helikopters Ingenuity vielleicht schon heute und hoffentlich ruhiger als beim holprigem 6. Flug: eine Reihe von Videos diverser Flüge aus Helikopter-Sicht sowie Bilder von Perseverance der ersten 100 Tage auf der Oberfläche und Anaglyphen-Bilder. Derweil hat sich InSight mit einem erstaunlichen Trick mehr Strom verschafft, hat Curiosity seltene Wolken auf dem Mars dokumentiert (mehr und mehr), wird die Meta-Botschaft des Orbiters Hope für die VAE betont, beginnen Tests des ExoMars-Rovers on einem Simulator für’s Mars-Terrain und ist Mars Express schon 18 Jahre unterwegs. [0:05 MESZ]

Heute früh hat eine (hier tags zuvor auf der Rampe von WorldView-3 aus dem Orbit abgelichtete) Falcon 9 – bei einem seltenen Auftrag für einen externen kommerziellen Kunden – einen Satelliten für Sirius gestartet: nächtliche Bilder hier, hier, hier, hier und hier und Artikel hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier und hier. Und gestern ist der Cargo Dragon angekommen (Fotos hier, hier und hier und Artikel hier und hier), auch was Pesquet so treibt, eine schwierige EVA vor 55 Jahren – und Statements von Roskosmos und NASA zum ersten Telefonat der Chefs. [16:55 MESZ] Der orbitale Verbleib des Satelliten SXM-8 für die Sirus-Konstellation. [21:55 MESZ]


5. Juni

NLC-Saison 2021 wird ernst mit britischem Paukenschlag

Zwei Zeitraffer und ein Foto von Will Gater (aus Somerset auf 51° Nord, Verwendung mit freundlicher Genehmigung) beeindruckender britischer NLC heute früh: Viele weitere schöne Fotos gibt es z.B. hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier und hier – und einige der besten können nicht mal geteilt werden, da sie nur in einer populären aber privaten britischen FB-Gruppe verbreitet wurden. [15:45 MESZ]

Ein informativer Talk über die Ring-Sonnenfinsternis in nunmehr noch knapp 5 Tagen speziell aus nordostamerikanischer Sicht, wo es besonders interessant sein wird: In der Nacht vor der SoFi wird’s hier jede Menge Links zur in Deutschland und Europa insgesamt nur mäßig partiellen Finsternis geben, aber zur Vorbereitung schon jetzt ein globaler Zeitplan (es ist tatsächlich kompliziert mit den Zeiten, wegen der kuriosen Geometrie), weitere Aufzeichnungen von Live-Shows aus Österreich, Deutschland (noch eine) und den USA (noch eine) und Videos aus England und Tschechien. [18:50 MESZ]

Der Barringer-Impaktkrater aus dem Weltraum gesehen mit dem Operational Land Imager (OLI) auf Landsat 8, im Kontext der Landschaft, die die Krater-Ausprägung beeinflusst hat. Auch eine Feuerkugel über Brasilien, der ausgebrochene Komet 7P gestern und vorgestern (mehr), der neue Komet C/2021 J1 (Maury-Attard), die Bedeutung von Mars-Meteoriten für die Frühgeschichte des Sonnensystems, der Mars am 30. Mai, die Sonne am 2. Juni, 1. Juni (mehr und mehr) und 31. Mai (mehr und mehr) und der wiederkehrende FRB20201124A auch vom ATA gesichtet. Ferner NLC heute Nacht, gestern (mehr und mehr) und am 29. Mai über Stonehenge, ein krasser Fall von Airglow über Texas, ein langer Artikel über Himmelsphänomene 2021 bis 2030 und der Kauf von Meade durch Orion. Und noch aktuelle Online-Vorträge über Simon Marius und die copernicanische Wende, neueste Ergebnisse des SOFIA-Teleskops zu Sternentstehung und ihren Folgen und KI auf der Jagd nach Gravitations-Linsen in der DESI Legacy und Diskussionen über die Grenzen der Physik (mit Schwerpunkt Gravitationswellen und LIGO) und „Experience the SETI Search through Sound“. [0:05 MESZ]


4. Juni

Cargo Dragon mit neuen Solarzellen auf dem Weg zur ISS

Hier hat er sich gerade von der Falcon-9-Oberstufe gelöst, nach dem gestrigen Start: ein Cargo Dragon mit neuen Solarzellen und viel Science für die Internationale Raumstation im Rahmen der Mission CRS-22 – der Webcast, Video-Clips und Standbilder hier, hier, hier, hier, hier, hier und hier, Fotos hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier und hier und Artikel hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier und hier [NACHTRAG: und hier] und zuvor hier, hier, hier und hier.

Ein Zeitraffer von der ISS von der nächtlichen Erde im Schein des Mondes, der sich auch spiegelt – ferner ein Inflight Call mit dem ESA-Mann an Bord, der Verkauf dreier weiterer Crew-Dragons an Axiom für Privat-Flüge, eine russische EVA zwecks Umbau der ISS (viele Standbilder; mehr und mehr, ein Videoclip von Bord von Tianhe, der Verbleib der 2. Stufe des ersten Besuchers und eine mögliche Rolle der Raumstation für China.

Hier startet Chinas neuester geostationärer Wettersatellit Fengyun 4B: mehr Visuals hier, hier und hier und Artikel hier, hier, hier und hier – auch die schwierige Aufklärung des Electron-Fehlstarts, eine Analyse des NASA-Budget-Requests 2022, die Aufzeichung eines Vortrags über das deutsche Weltraum-Radar TIRA (mit mysteriösen Andeutungen zum Schicksal von Envisat, den man weiter beobachtet) und die weiteren Pläne von Virgin Galactic … [15:55 MESZ] … wo auch ein Forscher mitfliegen und Technologie-Experimente durchführen soll. [22:35 MESZ]