Allgemeines Live-Blog vom 13. bis 21. April 2022


21. April

Heute vor 50 Jahren landete das LM „Orion“ von Apollo 16

mit Commander John Young und Lunar Module Pilot Charles Duke um 3:23 MEZ in den Descartes Highlands auf dem Mond, während Command Module Pilot Ken Mattingly im Orbit blieb: hier Bilder der Mission aus diesem NASA-Album (mehr hier und hier), dazu Videos mit einer 3D-Animation der drei EVAs und neu bearbeitetem Material des Mondrovers in Action. Auch Threads zu einem Problem im Orbit, der Landung und der Arbeit auf dem Mond, die Landung in Echtzeit rekonstruiert (unten in Min. 40), ein Artikel und Zeitungsausschnitte der Flugtage zwei, drei, vier und fünf. [1:15 MESZ]

Weitere Bilder der letzten ISS-EVA [NACHTRAG: noch mehr hier und hier], die am 28. April fortgesetzt werden soll – weiterhin völlig unklar ist dagegen wetterhalber, wann Axiom-1 abreisen und dann (da muss es eine Pause geben) die Crew 4 starten kann: Die letzten offiziellen Updates sind von 1:52 MESZ (auch Artikel hier und hier) bzw. 18:55 und 14:45 MESZ gestern. Immerhin gibt’s Videos hier und (LOL) hier von der Ankunft der Crew 4 am KSC – während Tianzhou-3 an Tianhe umgeparkt hat: eine Grafik dazu hier bzw. hier. [2:45 MESZ. NACHTRAG: In einem NASA-Update um 3:31 MESZ heute wie auch einem Axiom Release wird vom Abdocken von Axiom-1 am 24.4. um 2:35 MESZ und der Wasserung gegen 18:45 MESZ sowie dem Start der Crew 4 frühestens am 26.4. um 10:15 MESZ ausgegangen. NACHTRAG 2: Das Abdocken wurde auf 0:35 MESZ vorgezogen – und was auf der ISS so lange passiert]

Der bekannte Sonnen-Transit von Phobos aus Sicht von Percy („Ein Transit von Phobos …“) in flüssiger Verarbeitung durch die NASA selbst: auch Artikel hier, hier und hier. Ferner der 26. Flug von Ingenuity (auch hier sowie Anmerkungen hier und hier plus ein Artikel zu einem Jahr Flugbetrieb) – und eine neue Missions-Phase von Perseverance im Delta angekommen. [3:05 MESZ] Der VAE-Orbiter Hope hat einen kleinen Staubsturm dokumentiert, es gibt einen Plan zur vollständigen Entfaltung von Lucys Solarzellen – und der kommerzielle Mond-Lander Peregrine wurde enthüllt, buchstäblich: Bilder hier, hier, hier und hier, Threads hier und hier und Artikel hier, hier und hier sowie der Nachfolger und weitere kommerzielle Mond-Missions-Projekte. [23:55 MESZ – Ende]


20. April

Das Maximum des 25. Zyklus wird zwischen 24 und 23 liegen

So besagt es eine revidierte Prognose, nach der der laufende Zyklus 20-30% höher als der letzte ausfallen wird, von dem er anfangs eine Kopie zu werden schien. Zwei neue Methoden konnten nun einbezogen werden, die ihm – passend zu der hohen Aktivität der letzten Zeit – mehr Power geben, aber so hoch wie der vorletzte Zyklus werde er nicht und damit immer noch ein eher „schwacher“ [NACHTRAG: direkter Vergleich des Anstiegs der Zyklen 24 und 25]. Auch weitere Updates zur Aktivität der Sonne von heute 1:06, 0:39, 0:20 und 0:19 und gestern 23:44, 23:29, 23:09, 23:02, 22:33, 22:07, 22:06 und 21:14 MESZ sowie der Merkur gestern von diesem Blogger und anderswo sowie letztens aufgelöst. [1:35 MESZ]

Mit einem Flare der Stärke X2.25 (und einer ordentlichen CME) hat sich die Aktivitätsregion (1)2992 heute früh verabschiedet, die soeben um den Sonnenrand wandert: der stärkste des 25. Zyklus bisher. Weitere Updates und Visuals zur Sonnen-Action von 17:51, 17:49, 16:43, 16:18, 16:17, 13:54, 12:58, 12:46, 12:33, 12:29, 12:18, 12:11, 11:58, 10:30, 8:21, 8:01, 7:16, 6:55, 6:54, 6:47, 6:22, 6:07, 4:41, 4:33, 4:25, 4:22, 4:19, 4:06, 3:51, 3:49, 3:48 und 3:38 MESZ, Artikel hier und hier und die weiße Sonne heute hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier und hier. [18:45 MESZ]

Heute in einem Jahr gibt es – nach der antarktischen im letzten Dezember – die nächste totale Sonnenfinsternis, eigentlich eine hybride, aber bei den wenigen Landberührungen ist sie immer total. So wie insbesondere an einer ‚Ecke‘ von Westaustralien, wo die Regierung 20 Millionen A$ in die Infrastruktur investieren will und der Premier große Erwartungen hat: auch ein TV-News-Clip, die Folien eines Vortrags von 2018 zur Lage damals, eine neue Website und ein Artikel. Ferner eine bunte SDO-Animation von gestern, eine Animation der CME nach dem X-Flare und die neuen Gruppen heute um 19:39 MESZ. Sodann der Merkur heute Abend zu zwei Uhrzeiten (mehr und mehr) sowie mit den Plejaden, Ausblicke hier und hier auf die Planeten-Kette am Morgen, ein Nachweis des Jupiter in Österreich und alle vier über New York City und aus Virgina – und steil über Tasmanien. Und eine Feuerkugel heute früh über NO-Frankreich (mehr und mehr), eine weitere Analyse des britischen Falls, das Paper „Atmospheric dynamics of a near tidally locked Earth-sized planet“ nebst Press Release – und die Retraction eines vermeintlichen Exoplaneten, der 2016 eine Sensation war … [23:25 MESZ]


19. April

Wohin die Reise gehen soll: Eine Planetary Decadal Strategy

für NASA und NSF bis zum Jahr 2032 haben heute die National Academy vorgelegt – der Report zum online lesen, eine interaktive Kurzfassung, ein Press Release und die Hintergründe … und in dieser Minute beginnt hier ein Webinar zu den als Konsens der Community ausgemachten Projekte, die (wie auch schon im vorangegangenen Report von 2011) eine große Mission zum Uranus enthalten. [20:00 MESZ] Threads & Tweets zum Webinar und Report z.B. hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier und hier und weitere Artikel hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier und hier [NACHTRAG: und hier, hier, hier und hier sowie ein Press Release der Planetary Society]. Auch alle Slides einer NASA Science Community Townhall heute (ein Thread dazu) – und eine Broschüre über SOFIAs Status und weitere Pläne. [22:15 MESZ]

Ein ganzer Haufen Gruppen auf die Scheibe der Sonne rotiert

ist in den letzten Tagen: hier SDO-HMI-Bilder von 0:29, 15:11 und 18:41 MESZ heute – auch die überwiegend weiße Sonne heute (mehr, mehr, mehr, mehr, mehr, mehr und mehr), gestern (mehr, mehr, mehr, mehr, mehr, mehr, mehr, mehr, mehr, mehr, mehr, mehr und mehr) und vorgestern sowie mit der ISS und Updates & Visuals zur Aktivität von 16:21, 14:37, 9:16, 4:40, 3:23, 1:36 und 0:34 MESZ heute und 23:53, 21:45, 21:44, 21:32, 20:51, 20:49, 18:42, 17:03, 16:57, 14:38, 12:49, 12:45, 11:57, 11:25, 10:07, 9:54, 1:21, 1:16, 1:15, 1:08, 0:54 und 0:49 MESZ gestern. Auch der jetzt sehr einfach zu sehende Merkur über Bochum von diesem Blogger sowie einem anderen und hoch aufgelöst, ebenfalls gestern der Saturn im Detail und alle vier Morgen-Planeten (mehr, mehr und mehr), das baldige Erscheinen von C/2021 O3 (PANSTARRS) für STEREO, mögliche Meteoriten-Fälle vorgestern in Kanada und zuvor im U.K. (auch ein Artikel). Über letztere Feuerkugel wurde schon berichtet („Auch eine viel beachtete Feuerkugel …“), andere interessante gab es ebenfalls im U.K. am 9. und über Nord-Italien am 8. April. [19:45 MESZ]

Ein kurioser Himmelseffekt nach dem letzten Falcon-9-Start mit NROL-85 wurde am Himmel über dem Mauna Kea aufgezeichnet – auch der Start mit dem Mond (mehr und die Landung), neuerliches Rätseln über die Natur der Nutzlast (mehr, mehr und mehr) und Artikel hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier und hier. Und die USA verzichten künftig auf ASAT: Artikel hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier und hier und Reaktionen hier, hier und hier.

Ein erstaunlicher Flare eines CubeSats bis nullte Größe – auch das Paper „A micrometeorite from a stony asteroid identified in Luna 16 soil“ (ein Artikel dazu und der Mond als Astro-Plattform), der Mars-Helikopter Ingenuity nun ein Jahr im Einsatz (auch sein 25. Flug und der verstaubte Ingenuity) und globale Schwere-Daten von Chinas Satellit Tianqin-1. Ferner wie es nach Shenzhou-13 weiter geht (mehr, mehr, mehr und mehr) sowie Fotos der Bergung, ein 6-Minuten-Video zur Rückkehr – und eine Hommage mit Flugdrachen.

Gestern gab es auf der ISS eine russische EVA: ein Update, ein Clip, die ganzen 8 Stunden und Artikel hier, hier, hier und hier. Und die Rückkehr von Axiom-1 verspätet sich leicht: ein paar Worte zum Abschied der Besucher, was sie am Flugtag 11 machten und ein Artikel. [18:45 MESZ. NACHTRAG: Die Abreise von Axiom-1 verzögert sich wegen schlechten Wetters weiter – daher kein Abdocken heute Nacht … womit es knapp für die Crew 4 (s.u.) werden kann]

Die Crew 4 ist gestern am Cape angekommen, 5 Tage vor ihrem geplanten Start zur ISS: weitere Bilder hier, hier, hier, hier, hier und hier, Updates von heute und gestern, was sie vorhaben, 1/2 Stunden Video-Material vom Training und Artikel hier, hier und hier. Und eine Telecon gestern zum Scheitern des WDR von Artemis, die selbst abbrach: Artikel hier, hier, hier, hier, hier und hier. [18:55 MESZ]


17. April

Sonne wieder da: neue Gruppen und ein X-Flare am Rand

Mehrere große Flecken sind gerade am Sonnenrand erschienen und haben sich heute früh mit einem X-Flare angekündigt, der auch eine CME zur Seite weg zur Folge hatte: oben ein SUVI-Bild bei 30 nm von GOES-16 von 5:37 MESZ mit einer Protuberanz nach dem Flare, unten die CME mit LASCO C2 auf SOHO von 6:24 MESZ, Updates zur Lage von 20:29, 19:13, 18:08, 16:36, 14:42, 11:47, 11:42, 11:13, 10:40, 10:29, 10:00, 7:46, 7:42, 7:16, 7:10, 6:53, 6:21, 5:54, 5:49, 4:38, 4:26 und 0:11 MESZ heute und 9:15 MESZ gestern und die weiße Sonne heute (mehr, mehr, mehr, mehr, mehr, mehr, mehr, mehr, mehr, mehr, mehr, mehr, mehr und mehr), gestern (mehr, mehr, mehr, mehr, mehr und mehr) und vorgestern. [20:45 MESZ] Die wiederkehrende Nova RS Oph flackert wieder – und eine Supernova in NGC 3759A.

Wie unten verkündet, läuft die beste Merkur-Abendsichtbarkeit des Jahres: hier der Planet heute Abend über Bochum (1/40 Sekunde bei Blende 4 und ISO 3200), mehr hier, hier und hier und Bilder von gestern („Sa, 16. April“; von anderswo hier, hier und hier). Auch die vier Morgen-Planeten aus aller Welt heute (mehr und mehr), gestern, vorgestern (mehr, mehr und mehr) und vor einer Woche, eine mögliche Recovery des Kometen C/2021 O3 (PANSTARRS), eine Sternbedeckung durch (22) Kalliope am 15. April (und eine vom 2. März), eine deutsche Feuerkugel am 15. April (mehr, mehr, mehr und mehr) und nochmal die FK-Daten der IR-Satelliten. [22:15 MESZ] Und noch eine viel beachtete Feuerkugel heute, um 21:46 MESZ (Videos und Visuelles) sowie ein M-Flare. [23:55 MESZ]

Ein nebulöser Falcon-9-Start mit einer nebulösen Fracht für das National Reconnaissance Office der USA – die man hier und hier aber schon vorher identifiziert zu haben glaubte – fand heute früh Ortszeit in Vandenberg statt: die wie üblich bald abgebrochene Live-Übertragung, Ausschnitte hier und hier und Fotos hier, hier und hier. Derweil verzichtet die NASA auf weitere WDR-Versuche mit dem SLS und wird den Stack reparaturhalber zurück ins VAB rollen: Artikel dazu hier, hier und hier. Und China hat nach der Rückkehr von Shenzhou-13 (mehr, mehr, mehr und mehr) allerlei weitere Pläne mit der Raumstation genannt (mehr, mehr und mehr), die auch internationale Partner einschließen. [18:45 MESZ]


16. April

Die Lage 5 Monate nach dem russischen Antisatelliten-Test

zeigt diese Grafik von Jonathan McDowell: in Blau der Stand der Katalogisierung der Trümmer gegen die Tage nach dem Angriff auf den Satelliten, zur Zeit 1692, und in Weiß die jeweils im Orbit befindlichen – dank der mit der gestiegenen Sonnenaktivität expandierten Atmosphäre werden sie naürlich entsorgt, und 648 der Katalog-Objekte sind bereits vergüht. Auch das Paper „Unexpected space weather causing the reentry of 38 Starlink satellites in February 2022“ über den beispiellosen Verlust frisch gestarteter Satelliten im (sehr) niedrigen Orbit – und ein Feature über die Laser-Ranging-Station Izaña 1 (IZN-1) der ESA auf Teneriffa, bei der die Laser-Verfolgung von Raumschrott geübt wird: zunächst noch anhand von ‚kooperativen‘ Satelliten mit Retroreflektoren.

Offenbar ein Live-Blick in die Kapsel von Shenzhou-13 kurz vor der Landung, aus einer Live-Sendung des chinesischen Fernsehens, Link hinter dem – hier entzerrten – Bild (auch Artikel zum Abdocken hier und hier). Und hochauflösende Videos von den chinesischen Starts von Zhongxing/ChinaSat-6D und dem CO2-LIDAR-Satelliten gestern, zu diesem auch ein Artikel. [1:35 MESZ] Ein paar Erd-Aufnahmen von Chinas Station, der Flight Day 8 Update der zuende gehenden Axiom-1-Mission – und ein Artikel von 2015 über die Anfänge des SLS, wo gerade das Wasserstoff-Leck gesucht wird. [2:05 MESZ] Zum LIDAR-Satelliten weitere Artikel hier und hier, die chinesische TV-Sendung mit englischen Untertiteln – und eine Sondersendung von CGTN zur Rückkehr von Shenzhou-13 mit englischem Kommentar.

Hier wird diese archiviert – auch deren chinesische Fassung und Live-Ticker hier und hier. [3:00 MESZ] In der Live-Sendung Infrarot-Bilder mehrerer Kameras des Reentry. [3:40 MESZ] Und der Fallschirm ist draußen und voll geöffnet: alles bestens. [3:45 MESZ] Und weitere Blicke auf die Kapsel am Fallschirm, während die Kapsel Hydrazin ablässt. [3:50 MESZ] Und die Landung – und die Kapsel hat bereits Besuch. [4:00 MESZ] Aber erstmal die Fahnen aufstellen, während die Luke geöffnet wird – auch ein Artikel. [4:05 MESZ]

Die Bergung der Besatzung wird vorbereitet – weitere Standbilder aus der Übertragung. [4:15 MESZ] Alle sind glücklich. [4:20 MESZ] Eine Arbeits-Plattform für die Extraktion der Crew. [4:25 MESZ] Und hier und hier erste Fotos und ein anderes Video von der Landung sowie ein weiterer Artikel. [4:40 MESZ] Die Extraktion der Crew hat begonnen, mit dem Kommandanten. [4:50 MESZ] Weitere Fotos hier und hier, Videoclips hier (die Ankunft der Crew in Beijing), hier, hier, hier und hier, Artikel hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier und hier [NACHTRAG: und hier] und Podcasts hier und hier. [18:10 MESZ]

Heute vor 50 Jahre startete mit Apollo 16 bereits die vorletzte Reise zum Mond: ein Bild kurz danach, einige mehr, ein langes Blog-Posting des DLR, ein Artikel, NASA-Erinnerungen hier, hier und hier, eine Sammlung Zeitungs-Ausschnitte und 5 Stunden Rekonstruktion des Flugtags 1. Der Nachfolger Artemis dagegen steht weiter nur herum (immerhin heute mit tollem Fast-Vollmond-Untergang dahinter): Artikel hier, hier und hier. Auch Wolken-Fotos von der ISS, das neue Space to Ground, der kommende Wechsel Axiom-1 / Crew 4, die neue Kapsel letzterer, mehr deutsch-japanische L&R-Zusammenarbeit – und Entdeckungen an den Mond-Proben von Chang’e-5. [21:55 MESZ]


15. April

Der Beginn eines ereignisreichen halben Tages Raumfahrt war der Start geostationären Nachrichten-Satelliten Zhongxing-6D auf einer Langer Marsch 3B (weitere Bilder & Videos hier, hier und hier; derweil hat Shiyan-10 einen ungewöhnlichen Weg genommen): Gemäß diesem Plan folgen nach 18:00 MESZ das Abdocken von Shenzhou-13 (mit der Landung gegen 4:00 MESZ morgen früh) und gegen 20:15 MESZ ein weiterer Start in China. Und von der NASA gibt es heute drei Pressekonferenzen: um 19:20 MESZ eine mit der Crew 3 auf der ISS, um 21:00 MESZ eine zum dritten Abbruch des WDR des SLS (ein Update und Artikel hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier und hier) und frühestens um 23:00 MESZ eine zur Flight Readiness Review der Crew 4, die bereits läuft. Auch von Axiom-1 auf der ISS der Update zum Flight Day 7 und der Zeitplan zur Abreise – und der für den OFT-2 des Starliner, mit einer PK am 3.Mai. [16:55 MESZ]

Shenzhou-13 hat um 18:44 MESZ von der chinesischen Raumstation abgelegt – ein Still aus einer Animation, reale Bilder gab es nicht – und soll nach etwa 5 Erdumkreisungen landen. [19:05 MESZ] Die Crew-3-PK beginnt, hier z.B. [19:20 MESZ] Was heute auf der Station passiert, ein Videoclip von Shenzhou-13 nach dem Abdocken und ein Artikel zum Zhongxing-6D-Start. [19:40 MESZ. NACHTRAG: weitere hier und hier]

Der zweite Start in China heute, diesmal ein LIDAR-Satellit für Atmosphären-Messungen – und die Telecon zum Artemis-WDR als nächstes, während die zur Crew-4-FRR auf 22:15 MESZ vorgezogen wurde. [21:00 MESZ] Das nächste WDR wäre frühestens am 21. April möglich: Telecon-Threads hier, hier, hier und hier. [21:30 MESZ] Die Crew 4 FRR Telecon soll um 22:30 MEZ beginnen. [22:20 MESZ] Crew 4 ist go für den 23. April. [22:35 MESZ] Telecon-Threads hier, hier und hier. [22:45 MESZ] This Week @ NASA (kein Wort, dass das WDR abgebrochen wurde) und Artikel über die Crew-3-PK, einen Auftritt des Inspiration-4-Käufers und den Satelliten EnMAP. [23:55 MESZ]

Eine Diskussion über den Mythos vom ‚Stern von Bethlehem‘

hat – in gewisser Weise passend zum heutigen Feiertag – vor wenigen Stunden mit dem US-Physiker Aaron Adair stattgefunden, der schon vor 7½ Jahren bei einem Vortrag in Köln über die Entstehung und Evolution dieser nur scheinbar astronomischen Fußnote im Neuen Testament referiert hatte. Und zur tatsächlichen Astro-Geschichte auch die aktuellen Papers „An early Maya calendar record from San Bartolo, Guatemala“ (der von zwischen 300 und 200 BCE stammt; hier, hier und hier [NACHTRAG: und hier und hier] Artikel dazu) und „The Initial Calibration Date of the Antikythera Mechanism after the Saros spiral mechanical Apokatastasis“ (das der 22./23. Dezember 178 BCE gewesen sein könnte; ein Artikel dazu). [2:15 MESZ] Seit mehreren Stunden (!) liegt die Röntgenstrahlung der Sonne im M-Bereich, mit mehreren Peaks (mehr, mehr und mehr): Verantwortlich dürfte die AR 2975 sein, die in Kürze auf die Scheibe zurückkehrt, wo sonst fast nix los ist. Auch eine viel beachtete Feuerkugel über dem U.K., die Auswertung von Meteor-Videos mit KI, warum ein interstellarer Meteor nicht überzeugt, das Nördlinger Ries als UNESCO-Geopark, die Neu-Datierung des Arktis-Kraters – und gerade lief eine astronomische TV-Show in der Mongolei. [16:25 MESZ]


14. April

Mehr Brücken-Abbrüche: russische Luna-Missionen ohne ESA

Die anstehende Wiederaufnahme der russischen robotischen Mondlandungen nach fast 50 Jahren Pause – vorgestern noch vom Präsidenten auf dem Kosmodrom Vostochny beschworen, unter Bezug auf den kommenden Start von Luna 25 – muss ohne Beiträge des Westens auskommen: „Die ESA stellt ihre Gemeinschaftsvorhaben mit Russland bei Luna-25, -26 und -27 ein“, hieß es gestern nach einer Sondersitzung des ESA-Rats. Und auf einer Pressekonferenz (oben) wurden dann weitere Details benannt: Roskosmos wurde angewiesen, aus Luna 25 die Kamera PILOT-D wieder auszubauen (was man dort bereits selbst angekündigt hat) und einzulagern, bis der Rücktransport nach Europa arrangiert werden kann. Und dieser Technologie-Demonstrator einer Landekamera – für die Mission selbst nicht relevant – wie auch für folgende Lunas entwickelte Experimente sollen nun auf amerikanischen kommerziellen oder japanischen Landern auf den Mond gelangen: Was das an Extrakosten zur Folge hat, dazu gab es keine Auskunft. Und auch nicht zu ExoMars: Hier laufen mehrere Studien, Ergebnisse werden im Juli erwartet. Auch die Abenteuer des Bohrers von Perseverance, dessen Sichtung seiner Lande-Hardware, die Details des 25. Ingenuity-Fluges, die Bedeutung der Hope-Mission, First Light für das Europa-Clipper-Instrument MISE, der Beginn der Forschung mit dem Solar Orbiter und das Erreichen der Arbeits-Temperatur von MIRI auf dem JWST: ein weiterer Release, ein Feature, Artikel hier, hier und hier und ein Thread. [0:15 MESZ] Artikel zum 25. Ingenuity-Flug und zum Luna-Ausstieg hier, hier und hier sowie zu Russlands Raumfahrt-Plänen in der Isolation – und einen Wissenschafts-Boykott gegen Russland offenbar auch seitens Chinas.

Ein Sentinel-2-Bild des aktiven Vulkans Great Sitkin in Alaska mit zwei Lava-Zungen – auch das Paper „A Physical Basis for the Overstatement of Low Clouds at Night by Conventional Satellite Infrared-Based Imaging Radiometer Bi-Spectral Techniques“ nebst Zusammenfassung, wie Satelliten Treibhausgase bilanzieren, die ersten Daten von Gaofen 3-03 (mehr und mehr) und ein Lebensdauer-Rekord des 1. Meteosat der 2. Generation. Ferner eine deutsche Sternwarte zur Raumschrott-Überwachung, Pläne zu Satelliten-Servicing hier und hier, wie es mit Chinas Raumstation weiter geht, der ISS-Start der Crew 4 nun am 23. April geplant, von Axiom-1 (weitere Bilder der Ankunft des Dragon hier und hier und was sie so treiben) Video-Updates vom sechsten und fünften Flugtag und ein Event mit Schülern, eine klare Aussage der Bundesregierung zur Nicht-Finanzierung von ‚Die Astronautin‘, die Versteigerung eines Hauchs Mondstaub von Apollo 11 für 500’000$ und neue Forschung an alten Apollo-Proben im Projekt ANGSA.

Und der nächste Versuch eines Wet Dress Rehearsals mit dem SLS auf der Rampe – hier ein eine Woche altes Bild – läuft, schon wieder mit Problemen: NASA-Updates von 16:08, 15:05, 14:42, 13:38, 13:03, 11:16 und 2:18 MESZ heute und 19:19 und 14:29 MEZ gestern, ein News-Ticker, die Beteuerung, dass Artemis-Leute junge Space Nerds wie Du & ich sind, und Artikel hier, hier und hier. [16:55 MESZ] Die Betankung geht weiter, wenn auch nur der Core Stage. [18:30 MESZ] Es geht mühsam voran. [20:15 MESZ] Wegen eines Wasserstoff-Lecks ist das WDR de facto abgebrochen worden, wie es weiter geht, ist unklar. Ansonsten detaillierte Antworten von Maurer zur EVA, das nahe Ende der Shenzhou-13-Mission Chinas, Yutu-2 gut unterwegs, das Paper „Deep space reception of Tianwen-1 by AMSAT-DL“ über die Verfolgung der Mars-Mission durch u.a. deutsche Amateurfunker – und ein Video zum Ganymeds Aurora-‚Fußabdruck‘. [23:05 MESZ]


13. April

Die beste Merkur-Abendsichtbarkeit des Jahres beginnt jetzt

und sollte in etwa einer Woche zum besten Kontrast zwischen dem stetig verblassenden Planeten und dem Dämmerungs-Himmel führen; obige Tabelle ist mit Horizons für Bochum gerechet aber (abgesehen von der letzten Spalte) auch in größerem Umkreis gültig – auch die vier Morgen-Planeten über Trinidad, Argentinien und der Türkei. Ferner ein himmlischer Horizontalkreis über China, mal wieder Sahara-Staub unterwegs, heftige Schwerewellen von einem Satelliten aus gefilmt und Erinnerungen an das deutsche Erdbeben heute vor 30 Jahren, das 5.4 auf der Momenten-Magnituden-Skala erreichte. Und die Baustelle des ELT in Chile, ein Wide Field Survey Telescope in China, Software für den Square Kilometer Array aus dem U.K. – und BX Monocerotis bricht aus. [18:25 MESZ] Während es heute eine beachtliche CME auf der Sonnen-Rückseite gab, hat sich vorgestern ein C1.6-Flare auf der Vorderseite in einer ehemaligen Aktivitäts-Region nun ohne Flecken ereignet, nach dem eine CME Richtung Erde startete, die morgen eintreffen dürfte: mehr, mehr und mehr und ein Artikel. Auch die fast fleckenfrei Sonne heute, gestern (mehr, mehr, mehr und mehr) und vorgestern, der Zyklus bisher – und in zwei Jahren ist die nächste ToSoFi in Nordamerika: eine Berechnung der Zahl der möglichen Beobachter, das Wetter diesmal, eine Vorschau in einem Vortrag und schon eine Event-Ankündigung. Auch eine Feuerkugel über Spitzbergen, die neu freigegebenen Feuerkugel-Daten des US-Militärs, noch sieben Jahre bis zum Erdbesuch von Apophis – und noch mehr Erinnerungen an Hale-Bopp vor 25 Jahren hier, hier, hier, hier, hier und hier. [21:55 MESZ]

3 Antworten to “Allgemeines Live-Blog vom 13. bis 21. April 2022”

  1. Frühes Frühjahr 2022 – Daniels Dies & Das Says:

    […] 16. April: Die beste Merkur-Abendsichtbarkeit 2022 hat begonnen – eine Aufnahme mit 1/125 (!) Sekunde und Blende 2.8 bei ISO 800, mit dem […]

  2. Die April-Expeditionen (und Merkur) – Daniels Dies & Das Says:

    […] 16. April: Die beste Merkur-Abendsichtbarkeit 2022 hat begonnen (leider nicht wie letztes Jahr mit der Venus tanzend) – eine Aufnahme mit 1/125 […]

  3. Allgemeines Live-Blog ab dem 29.4.2020 | Skyweek Zwei Punkt Null Says:

    […] Merkur und Plejaden in einer Reihe stehen, mit etwa gleichem Abstand, wobei der Merkur am Ende seiner Abendsichtbarkeit nur noch etwa +0.8 mag. hell ist. Und ob von dem theoretisch auch noch vorbei eilenden C/2021 O3 […]

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.


%d Bloggern gefällt das: