Die Crew 3 – mit Matthias Maurer – ist zurück

Problemlos sind der Crew Dragon Endeavour und die Crew 3 in der Nacht vor Florida gewassert: hier Matthias Maurer in der soeben aus dem Meer gefischten Kapsel. Die letzten Phasen seiner Mission – NASA und ESA Releases und eine PM des DLR – in Bildern, im Infraroten aus der TV-Übertragung und von Fotografen der NASA und der ESA eingefangen:

Noch heute Nacht soll Maurer in Köln eintreffen und sich im EnviHab des DLR wieder an die Erdenschwere gewöhnen: auch eine Live-Sendung des ZDF, andere Fotos des Reentry-Trails hier, hier, hier, hier, hier, hier und hier, weitere IR-Standbilder hier, hier und hier und Clips aus dem Video hier, hier, hier, hier und hier, die Aufzeichnung einer Telecon nach der Wasserung, weitere Pressemitteilungen von DLR und DGLR und eine NASA-Notiz. [13:55 MESZ am 6. Mai] Maurer ist jetzt im Flugzeug nach Deutschland. [15:35 MESZ]

Weitere Visuals aus der Nacht werden gerade verfügbar, v.a. Fotos der Bergung des Dragon – und Artikel zur Wasserung hat’s z.B. hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier und hier. [17:05 MESZ] Das Flugzeug mit Maurer ist im Anflug auf Köln, wo ihn das EnviHab erwartet – auch Deutsches von der ESA hier und hier, ein Vortrag über die echte Endurance und wie gefunden wurde, Video-Zusammenschnitte hier und hier der Rückkehr des nach ihr benannten Dragons und This Week @ NASA. [23:55 MESZ]

Der letzte Teil von Maurers großer Reise, von Texas nach Köln: Die Landung steht 9½ Stunden nach dem Abflug um 14:40 MESZ unmittelbar bevor, und ein paar warten schon. [0:15 MESZ am 7. Mai] Ein ziemlich improvisierter Live-Stream aus Köln von Maurers Ausstieg aus der gelandeten Maschine hat begonnen. [0:30 MESZ]

Maurer hat das Flugzeug verlassen, aber die Kameraposition des Streams lässt zu wünschen übrig, und zu hören ist auch nichts … dafür sind im NASA-Album noch mehr Bilder von der Bergung der Endurance wie dieses erschienen. [0:40 MESZ] Tja, dass zu einem Live-Stream auch verständlicher Ton gehört, hat der ESA leider niemand erzählt (die Zuschauerzahl des Streams ist auf ~10 gestürzt) … als Trostpreis noch ein langer Artikel zur Rückkehr. [0:55 MESZ] Fotos hier und hier – und ausgerechnet die Staatskanzlei NRW hat die ersten 15 Sekunden Video mit erkennbarem Astronauten … [1:35 MESZ] … und dieses Foto – auch ein Artikel über die Expedition 67, wie ein „archäologisches“ Experiment auf der ISS die Crew 3 als Versuchskaninchen einsetzte und der ERA in Aktion. [1:50 MESZ]

Maurer nach der Ankunft in Köln – ein Bild vom DLR. [2:10 MESZ] Noch ein paar mehr – und eins von der ESA. [3:25 MESZ] Noch mehr hier, hier, hier, hier, hier, hier und hier, Maurers Statement mit Ton, Interviews mit Schmid und Aschbacher, Videoclips hier und hier und Artikel hier, hier, hier, hier und hier. [19:45 MESZ] Mehr zur Rückkehr der Crew 3 (mehr), dem kommenden OFT-2 des Starliner und den Reparaturen am SLS (mehr, mehr und mehr) – und China startet bald Tianzhou-4 zur Station, setzt bessere Wind-Vorhersage für Starts ein und veröffentlicht Daten von Chang’e-5, der z.B. Wasser auf dem Mond direkt nachwies. Während nach einem Abriss wieder Kontakt zu Ingenuity besteht – und ein Zulieferer von EnMAP freut sich.

Nach dem vorgestrigen Start weiterer 53 Stück sind derzeit 2247 Startlink-Satelliten im Orbit – und weit die Falcon 9 kurz vor Sonnenaufgang am Cape abhob, war im späteren Verlauf mal wieder eine ausgeprägte „Qualle“ am Himmel zu sehen (mehr und mehr): der Webcast (alt., daraus Start, Landung und Standbilder hier und hier), ein anderer Webcast (daraus der Start), Fotos & Videos vom Start hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier und hier, vom Strichspuren hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier und hier, vom Übergang Strich/Qualle hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier und hier, von der Qualle hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier und hier und Restwolken am Himmel hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, was Globalstar plant (nämlich 3080 Satelliten) und Artikel vom 6. Mai (mehr, mehr und mehr), 5. Mai (mehr), 2. Mai und 1. Mai.

Auf einem Webinar zu Megaconstellations ist derweil am Wochenende bekannt geworden, dass SpaceX die Visoren an den Starlink-Satelliten wieder aufgibt: Stattdessen werden künftig deren Unterseiten verspiegelt. Dadurch soll die diffuse Helligkeit der Satelliten im operationellen Orbit stärker gesenkt werden als wie seit 2020 durch die Visor-Schatten, aber es kommt dafür zu örtlich scharf begrenzten Flares wie einst von den Iridium-Satelliten: Diese können aber sauber vorhergesagt (und auch gezielt von Sternwarten weg gelenkt) werden – zumindest die Fachastronomie bevorzugt diese Lösung, hieß es auf dem Webinar. Ansonsten noch vom vom China-Start auf der See-Plattform ein Video und Fotos und Artikel hier und hier, vom Angara-Start am 29. April weitere Bilder hier, hier und hier und von späteren Effekten am Himmel hier, hier, hier und hier und Artikel hier, hier und hier und zum Reentry nach dem vorangegangenen Teststart hier und hier – und beim 8. Test eines Spinlaunch-Systems am 22. April flog eine Kamera mit dem Projektil mit. [18:05 MESZ am 8. Mai – Ende]

Eine Antwort to “Die Crew 3 – mit Matthias Maurer – ist zurück”

  1. Allgemeines Live-Blog vom 9. bis 15. Mai 2022 | Skyweek Zwei Punkt Null Says:

    […] Alles übers All … von Daniel Fischer … seit 1985 – und jetzt online im klassischen Blog-Format « Die Crew 3 – mit Matthias Maurer – ist zurück […]

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..


%d Bloggern gefällt das: