So sieht der Solar Orbiter die Sonne bei 17 nm …

… aus der Nähe: Bilder des Extreme Ultraviolet Imager (EUI) vom 27. März oben (auch ein Zoom hinein ins Bild) und ein Ausschnitt vom 17. März unten, die die Korona bei etwa 1 Mio. Kelvin zeigen, während der Zeitraffer dazwischen den schwankenden Sonnendurchmesser für das Instrument durch die elliptische Bahn der ESA-Sonde demonstriert – in der Serie der Perihelia wurden am 26. März erstmals 0.32 au Sonnenabstand erreicht, fast der finale Wert von 0.29 au. Hinter dem unteren Bild von Korona-Bögen (von dem es auch diesen Zeitraffer gibt) wird der Ausschnitt mit einer Magnetkarte des Polarimetric and Helioseismic Imager (PHI) geblinkt.

Ebenfalls vom EUI bei 17 nm am 30. März Korona-Details, im Standbild und in zwei Animationen (die Struktur unterhalb der Mitte hat den Spitznamen Igel bekommen) und der Südpol der Sonne: hell geschlossene Koronabögen, dunkler Zonen, wo das Feld offen ist und der Sonnenwind entweicht. Durch Swingbys an der Venus soll die Bahnneigung des Solar Orbiter ab 2025 angehoben werden, so dass der Blick zunehmend steiler auf die Sonnenpole fällt.

Vom Metis-Instrument des Solar Orbiter ein Zeitraffer der äußeren Sonnenkorona (auch eine Kombination mit EUI- und SoloHI-Daten bei einer CME am 25. März), während Animationen von SPICE-Daten die Korona zwischen 100’000 und 630’000 Kelvin zeigen – beim März-Perihel des Solar Orbiter sind noch viele Daten mehr gewonnen werden, die Press Releases von ESA (auch in Deutsch), STCE, Imperial College, CNES und ASI (mehr) nun präsentieren, auch Artikel hier, hier, hier und hier.

Ein kleiner Komet der Kreutz-Gruppe ist heute in die Sonne gestürzt – und wurde zuvor, was reichlich ungewöhnlich ist, innerhalb von 15 Sekunden von drei Personen unabhängig auf Bildern des LASCO-Koronographen auf dem Uralt-Satelliten SOHO entdeckt! Auch was das JWST im Sonnensystem erforschen soll, nachdem es eiskalt geworden ist und das Durchtesten der Instrumente voran kommt. (Dem Vernehmen nach wird Anfang Juni das genaue Datum für die Präsentation der Early Release Observations bekannt gegeben, das Mitte Juli sein dürfte.) Die ESA plant jede Menge Events zum Data Release 3 von Gaia. Und China hat Pläne für eine Closeby Habitable Exoplanet Survey mittels Astrometrie durch einen Satelliten.

Mal wieder ein selten kurioses Erosions-Feature auf dem Mars, gesichtet vom alten Mars-Rover Curiosity an Sol 3474 (dem 17. Mai) und auch hier und hier dargestellt. Derweil gibt es ein offizielles NASA-Statement zu der nur scheinbaren Mars-Tür: Die East Cliffs enthalten „a number of naturally occurring open fractures“, darunter diese ca. 30 cm hohe und 40 cm breite Spalte, „similar in size to a dog door. These kinds of open fractures are common in bedrock, both on Earth and on Mars.“ Auch Artikel hier, hier, hier und hier zum nahenden Ende der Mission vom InSight.

So sah Chinas Mars-Rover Zhurong seine eigene Minikamera, nachdem er sie fallen ließ, so dass sie ihn zusammen mit dem Lander aufnehmen konnte: ein (nachgeschärftes) Standbild aus einer großen TV-Doku über die Mission, aus der auch dieser Clip mit Details der Hardware und weitere Standbilder stammen. Der Rover wurde nun in einen langen Winterschlaf geschickt: ein Artikel dazu – und Bilder des Orbiters Tianwen-1 von der Suche nach einem Landeplatz.

Die ESA-Sonde JUICE zum Jupiter ist nun vollständig integriert, für einen Start in einem Jahr – während Voyager 1 auf seiner interstellaren Mission zwar weiter problemlos Messdaten liefert aber seine Telemetrie-Daten zur Orientierung falsch sind (auch Artikel hier und hier). Und Chinas Tianwen-2 soll eine Asteroiden-Sample Return Mission werden, mit Start 2025: Ziel soll (469219) Kamoʻoalewa (vorläufige Nummer 2016 HO3) sein, ein Apollo-Asteroid und zugleich der wohl stabilste Quasi-Mond der Erde.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.


%d Bloggern gefällt das: