Archive for 16. November 2022

Live-Blog zum dritten Startversuch von Artemis I

16. November 2022

Ein Selfie des Service-Moduls der Orion mit der fernen Erde

im Hintergrund war gerade in der Live-Übertragung zu sehen: Der Abstand zur Erde – im 2. Bild ein bearbeiteter Ausschnitt – betrug da schon fast 100’000 km; kurz bevor die Bilder kamen, wurden 92’000 km angezeigt. Auch ein Blick in die Kapsel war zu sehen, mit einer der sensorgespickten Testpuppen und rechts einem Fenster. [17:25 MEZ. NACHTRAG: die Bilder wurden durch mehrere Tage später von der NASA veröffentlichte weniger verzerrte Versionen ersetzt] Die Sendung – in der mit der Erde nur diese Szene zu sehen gab – ist vorbei, aber das nächste mal live wird’s am 21. November ab 13:15 MEZ: Dann gibt’s den Burn am Mond um 13:34 MEZ und die größte Annäherung um 13:57 MEZ zu sehen. [17:40 MEZ]

Immer noch tauchen im NASA-Artemis-Album weitere interessante Ergebnisse zum schwierigen Thema „Start einer Riesenrakete mit vier Ex-Shuttle-Triebwerken und zwei Ex-Shuttle-Boostern bei Nacht“ auf – wobei das Sub-Thema Booster-Trennung offenbar von Fans am besten bearbeitet wurde: ein Video mit einer Bridgekamera (na gut, der €1000-Klasse) und Fotos hier, hier und hier. Auch ein weiteres Foto-Album von der ULA, NASA-Videos aus zig Perspektiven, ein rezentrierter Filmclip aus der Nähe und weitere Nah-Clips hier und hier, gute Amateurfilme hier und hier, Videos aus der Ferne hier, hier, hier und hier und eins in die andere Richtung … [20:45 MEZ]

Ein Blick zurück auf die gerade verlassene Startrampe, von einer RocketCam auf dem SLS: in dem o.g. Zusammenschnitt der NASA-Videos ab 19:45 zu finden [NACHTRAG: bzw. hier, auch das Bild größer]. Auch ein Recap-Clip der NASA [alt.; NACHTRAG: und alt.], ein Video aus der Nähe, Experimente zur Geometrie des Erd-Selfies hier, hier und hier, weitere Fotos hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier und hier, die leere Rampe, was Wettersatelliten sahen hier und hier, die seismische Wirkung, Rückmeldung von LunarH-Map (mehr), Probleme mit Omotenashi, Radionachweise von Argo Moon, EQUULEUS und Orion selbst, ein ESA Press Kit und die Grafiken in Deutsch [NACHTRAG: eine wurde korrigiert], Biden guckte, ein Statement von Pelzer, die Rolle von Praktikanten, Bilderstrecken & Artikel hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier und hier, ein Newsclip – und ein frecher Videokommentar aus China. [23:50 MEZ – Ende]

Die ersten Bilder der Erde von der Orion auf dem Weg zum Mond wurden soeben als kurzer Video-Clip auf der Post-Launch-PK gezeigt: hier ein Standbild daraus. [11:20 MEZ] Hier ist der ganze Clip. [11:30 MEZ] NASA, ESA (Deutsch) und Airbus Releases und weitere Artikel hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier und hier. [12:25 MEZ] Die gesamte Erd-Sequenz im Zeitraffer! [NACHTRAG: eine längere Version des Zeitraffers hier bzw. hier.] Die Orion hat die erste Bahnkorrektur durchgeführt, und gerade hat eine weitere Live-Sendung begonnen, in der es weitere Blicke auf die Erde – nun aus viel größerer Distanz – geben könnte. [16:55 MEZ]

So begann die erste Reise eines SLS und einer Orion-Kapsel

Oben erste Start-Fotos aus dem Artemis-I-Album der NASA, darunter drei Live-Bilder aus dem Orbit, die u.a. das Öffnen der Solarzellen des Orion-Service-Moduls zeigen. [8:20 MEZ] Fotos anderer vom Start hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier und hier, der Start aus dem Webcast, ein anderes Video und noch eins – und ein Auftritt der Red Crew, die an der Mutter drehte. [8:35 MEZ] Die Anhebung des Perihels ist planmäßig verlaufen. [8:45 MEZ]

Ein weiteres NASA-Foto und weitere von anderen hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier und hier, aus dem Orbit ein Blick zurück auf die Core Stage und mehr Solarzellen, ein Statement aus Kanada und Artikel hier, hier, hier, hier, hier, hier und hier. [9:00 MEZ]

Der Trans-Lunar Injection-Burn hat begonnen und wird 18 Minuten dauern: Die Solarzellen sind wieder eingeklappt – und am Horizont geht gerade die Sonne über Australien unter. [9:20 MEZ] Der TLI-Burn war erfolgreich. Eine PM des DLR zum und ein ESA-Video-Clip vom Start, noch einmal die genaue Timeline und Animationen der komplizierten Flugbahn im Erde-Mond-System hier, hier, hier, hier, hier, hier und hier. [9:35 MEZ]

Und die Orion samt dem Service Module (auch ein Interview dazu) hat sich von der SLS-Oberstufe getrennt: ein – entzerrter – Blick zurück. Jetzt werden bald die 10 Cubesats ausgesetzt: mehr dazu hier und hier und speziell zum NEA Scout (mehr und mehr), Omotenashi (mehr und mehr), LunarH-Map, Lunar IceCube und Argo Moon. Und um die Bahnverfolgung Orions kümmern sich nicht nur das Deep Space Network sondern auch Amateurfunker (mehr, mehr und mehr; die Apollo-Missionen wurden auch optisch verfolgt). Und an Bord ist einige Wissenschaft, insbesondere zur Strahlungs-Forschung (mehr, mehr und mehr). Auch ein Kuchen, ein Videoclip vom KSC und ein Foto der Booster-Trennung. [9:50 MEZ] Eine Amateur-Detektion des Funks, weitere Start-Fotos hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier und hier, ein Amateurfilm, der davon driftende Core, die Abtrennung der Oberstufe (ein Standbild) und Artikel hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier und hier. [10:20 MEZ]

Die Red Crew auf der Startrampe auf dem Weg zu einem leckenden Wasserstoff-Ventil, direkt neben dem weitgehend vollgetankten SLS: Es sind zwei Techniker und ein Sicherheits-Experte, fraglos eine Szene, mit der heute Nacht niemand gerechnet hatte! In dem Bereich mit dem Ventil, dessen ‚packing nuts‘ es anzuziehen gilt, gibt’s wohl keine Live-Kamera. [4:20 MEZ] Des Dramas ungeachtet hat das moderierte Programm zum Start pünktlich begonnen. [4:35 MEZ] Die Operation Ventil – ein Videoclip davon – dauert was länger, womit vermutlich nicht schon zu Beginn des Fensters um 7:04 MEZ gestartet werden kann. Auch Artikel hier und hier und ein Live-Bericht. [4:50 MEZ] Die Red Crew trollt sich von der Rampe. [5:00 MEZ] Da während der Operation nicht nachgetankt wurde, ist der Wasserstoff im Core auf 97% gesunken. [5:15 MEZ]

Das Betanken ist wieder aufgenommen worden, und der Beginn des Startfensters könnte vielleicht doch getroffen werden – aber momentan ist die Range ‚rot‘, weil eine Radaranlage ausgefallen ist: die nächste Baustelle. [5:35 MEZ] Diese Reparatur zieht sich hin (ein Ethernet-Switch muss ausgetauscht werden), aber das Betanken kommt jetzt gut voran – und das Wasserstoff-Leck wurde tatsächlich gestopft! [6:00 MEZ] Der planmäßige 30-Minuten-Hold bei t-10 min hat begonnen. Das Betanken kommt gut voran – und der Switch ist ausgetauscht: Voraussichtlich wird gleichwohl etwas nach 7:04 MEZ gestartet, ein neues t-0 gibt’s bald. [6:30 MEZ]

Ein aktuelles Hi-Res-Foto des Stacks – am Cape sind auch drei ESA-Astronauten-Veteranen. [6:40 MEZ] Das Oberstufen-Wasserstoff-Tank ist zu 95% voll, alle anderen Tanks ganz, aber ein neues t-0 gibt es nach wie vor nicht, der aktuelle Hold bleibt „indefinitely“ … [7:00 MEZ] … und der Entscheidungs-Prozess zieht sich – derweil begann eine Phoenix-Sondersendung. [7:25 MEZ] Der Countdown läuft wieder!!! 7:47:44 MEZ ist das neue t-0. [7:40 MEZ] Und das SLS ist gestartet! Das TV-Bild zeigte aber Sekunden später nur noch ein grelles Licht … [7:50 MEZ] Auch die Booster-Trennung war problemlos – und weiter vier gute Triebwerke der Core Stage. [7:55 MEZ] Die Orion mit Service Module und Oberstufe ist im Erdorbit, bereits von der SLS-Core-Stage getrennt. Noch liegen beider Perigäen in der Atmosphäre – eine zweite Zündung der Oberstufe wird das für die Orion verhindern. [8:00 MEZ]

Das Betanken des SLS läuft seit 2½ Stunden ohne Probleme

Nach Ende August und Anfang September läuft nun also der dritte Startversuch von Artemis I: die andauernde Übertragung der Betankung, andere Webcasts hier und hier, Updates von 23:10, 22:40 und 21:22 MEZ gestern, das „Go“ zum Betanken, ein Ticker, aktuelle Szenen aus der Abenddämmerung hier, hier und hier, Artikel hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier und hier, ein TV-Clip und Live-Reports hier und hier. In der stark schematisierten Grafik ganz unten – zum Vergleich eine etwas realistischere Version – sind 1 der Start, 3 das Verlassen des Erdorbits 1 Stunde und 23 Minuten später, 5 ein Mondvorbeiflug in 100 km Höhe nach 5 Tagen und 6 der Eintritt in einen fernen retrograden Orbit nach 9 Tagen, der bei 9 nach 20 Tagen wieder verlassen wird, mit folgendem Rücksturz zur Erde und bei 13 einer Wasserung vor Kalifornien nach 25½ Tagen. [0:00 MEZ]

Die Core-Stage ist jetzt komplett mit Wasserstoff gefüllt, völlig problemlos diesmal – beim Sauerstoff dauert es noch etwa eine Stunde, weil die Moleküle größer sind. [0:40 MEZ] Der Core-Wasserstoff ist jetzt in Replenish, die neue ’sanfte‘ Betankungsweise hat sich bewährt, und der Countdown ist bisher völlig problemfrei verlaufen. Und man hat ausgerechnet, dass sich die Orion-Kapsel bei Artemis I bis auf 432’102 km von der Erde entfernen und andererseits bis auf etwa 130 km an den Mond heran kommen soll – während gerade ein SpaceX-Auftrag für Artemis IV bestätigt wurde. [0:55 MEZ] Topping jetzt auch beim Sauerstoff: Die Core Stage ist voll, und kommt die Oberstufe dran … [1:50 MEZ] … wo nun Wasser- wie Sauerstoff im Fast Fill sind. [2:30 MEZ] Der Sauerstoff-Tank ist voll – und das Wetter ist wieder 90% Go. [3:00 MEZ]

Dafür leckt Wasserstoff gelegentlich aus der Core Stage, nahe oder über einem Grenzwert – das Nachtanken wurde gestoppt, und es wird ein ‚Red Team‘ auf die Rampe geschickt, um sich die Sache aus der Nähe anzusehen! [3:25 MEZ] Konkret handelt es sich um „a small leak on a hydrogen valve […] located within the base of the mobile launcher.“ [3:40 MEZ] Die Arbeit ist gefährlich: Zwei Techniker werden zu der Rampe fahren und versuchen, die Dichtungsmuttern des Ventils anzuziehen – das soll etwa eine Viertelstunde dauern. [3:55 MEZ]