Posts Tagged ‘Hammerfest’

Struve-Säule strahlt in Schnee & Sonnenschein

9. Februar 2013

P1220892

P1220893

P1220896

Zu den (wenigen) astro-relevanten „Pilgerstätten“ entlang der Hurtigruten gehört natürlich die „Struve-Säule“ in Hammerfest, deren Besuch jetzt auch wieder zu einer Stadtrundfahrt während des kurzen Hafen-Aufenthalts der südwärts gehenden Schiffe – Bilder oben: von Bord während der Hafeneinfahrt – gehört. Bei der heute auch zu erfahren war, dass man das zwei Jahre nach dem Abschluss des damals außergewöhnlichen Erdform-Vermessungs-Projekts aufgestellte Denkmal ob seines wertvollen Bronze-Aufsatzes im WK II zunächst im Keller eines Krankenhauses versteckt und später sogar bis nach Trondheim evakuiert hatte. 1947 war die Säule dann an ihren ursprünglichen Ort – in einem Industriegebiet etwas außerhalb der Stadt – zurück gekehrt (weitere Ansichten in diesem Album weiter unten); zum Weltkulturerbe gehört der gesamte Struve-Bogen seit 2005.

P1220905

P1220916

P1220918

P1220920

P1220923

P1220929

Besuch bei der „Struve-Säule“ in Hammerfest

21. März 2012

In der nordnorwegischen Kleinstadt Hammerfest steht – weitab des Kais der Hurtigruten-Schiffe aber per Taxi spontan für rund 190 Kronen hin & zurück zu erreichen – auf einem aufwändig gestalteten Plateau eine eher unscheinbare Säule: Sie erinnert daran, dass hier der „Struve-Bogen“ im Norden endete, eine aufwändige Vermessung der Gestalt der Erde in der 1. Hälfte des 19. Jahrhunderts – die als Ganze eingetragenes Weltkulturerbe ist.

Der Hammerfester an sich ist offensichtlich mächtig stolz auf das Struve-Projekt, wie sich im Logo dieses Unternehmens zeigt. Und im Eisbärenklub gibt es edle Flyer zum Struve-Bogen in vielen Sprachen, kostenlos zum Mitnehmen. UNESCO-Welterbe zu sein hat schon Vorteile …

Die eher niedrig ausgefallene Struve-Säule ist von vielen Orten in und um Hammerfest aus zu sehen – wenn man weiß, an welchen industriellen Gebäuden, die sie ringsum umgebeben, das Auge sich orientieren muss. Hier Blicke von Bord der gestern im Hafen angedockten Kong Harald bzw. während der Ausfahrt aus dem Hafenbecken.