Posts Tagged ‘ringe’

Weitere größere Artikel

14. August 2009

rpx
Saturns Ringe exakt von der Seite beschienen, und Cassini guckt zu (das Bild zeigt sie exakt am Tag der Kantenbeleuchtung, dem 12. August)

Halbschatten-Mondfinsternis war nur fotografisch nachzuweisen, am besten durch Differenzbildung zweier Aufnahmen

Kepler kann’s: Photometrie gut genug für Transits fremder Erden

Kompakte Galaxien im frühen Kosmos tatsächlich sehr massereich und seither aufgedunsen

Kurze Artikel

Scharfer Ausbruch der Perseiden tatsächlich eingetreten durch Staub von 1610 – aber auch sonst viel los

Sternbedeckung durch Jupiter mit Atmosphären-Effekten, als der Planet vor 45 Cap trat

Beteigeuze in höchster Auflösung mit VLT-AO und VLTI

Bereit für SOFIAs ersten Forschungsflug Anfang 2010 sind mehrere Instrumente

Heller Fleck in den Venuswolken gibt Rätsel auf: Eine VEX- & Amateur-Entdeckung

Nach 20 Jahren: Amateurentdeckung auf Voyager-Bildern, von Despinas Schatten auf Neptun

Noch nie gesehene Strukturen im Saturnring: Daphnis schuld

20. Juni 2009

sat-ring
Der extrem flache Lichteinfall auf die Saturnringe rund um die Tag- und Nachtgleiche macht – für Cassinis Kamera – Strukturen sichtbar, wie sie noch nie jemand (Mensch oder Sonde) gesehen hat; siehe auch einen früheren Artikel. Hier hat der 8-km-Mond Daphnis – selbst zu sehen, wie er einen laaangen Schatten wirft – in der 42-km-Keeler-Lücke ein Wellenphänomen in der 3. Dimension im A-Ring ausgelöst, das nun ebenfalls Schatten wirft und sich so zu erkennen gibt: Die Verbiegungen messen bis zu 1.5 km – 100-mal so hoch wie der Ring dick ist!

NACHTRAG: Der immer flachere Lichteinfall auf die Saturnringe macht sich auch für den irdischen Beobachter durch ein erhebliches Verblassen der Ringe bemerkbar! NACHTRAG 2: noch mehr kuriose Schattenspiele!