Posts Tagged ‘SOHO’

Und wieder stürzte ein Komet in die Sonne

13. März 2010

Auf diesem Bild von gestern um 18:42 MEZ hatte der Kreutz-Komet – der 3. helle Sungrazer in kurzer Zeit – auf seinem Sturzflug in die Sonne (die gerade eine Coronal Mass Ejection erlebte) just den Rand der Koronographen-Blende von LASCO C3 auf dem Sonnensatelliten SOHO erreicht. Rechts hell der Planet Merkur. NACHTRAG: das Ganze aus der Sicht von LASCO C2. NACHTRAG 2: Vom 11.-13. März sind sogar in rascher Folge vier Kreutz-Kometen in die Sonne gestürzt! NACHTRAG 3: Der Kometensturz vom 12.3. aus STEREO-Sicht. NACHTRAG 4: Dieser Komet konnte sogar bis in die Chromosphäre verfolgt werden!

Nächstes Rosetta-Ziel Lutetia verwirrt Asteroidenforscher

Am 10. Juli wird die ESA-Kometensonde Rosetta am Kleinplaneten (21) Lutetia vorbeifliegen – und trotz mehrerer Spektroskopie-Kampagnen im Vorfeld des letzten derartigen Abstechers ist der Typ des Asteroiden unklar geblieben. Metallisch, wie man früher einmal dachte, ist er sicher nicht, aber wohl auch kein Enstatit-Chondrit – doch auch zu einem kohligen Chondriten passen die Messungen nicht recht. Noch nicht einmal die Albedo des rund 130 x 100 x 80 km großen Körpers ist eindeutig betimmt, dürfte aber um 0.2 liegen – und seine Gestalt scheint „nicht-konvex“ zu sein, m.a.W.: Da gibt es wohl einen großen Einschlagskrater. (Weaver & al., Preprint 23.12.2009, Belskaya & al., Preprint, Perna & al., Preprint 9., Science Blogs 11.3.2010) NACHTRAG: noch ein Artikel.

Bald heißt es Abschied nehmen von Rosettas Zielkomet 67P, der erst wieder kurz vor dem Orbit-Eintritt wieder gut zu beobachten ist: ein Bild vom 10.3. mit viel Schweif(?), ein Bild vom 8.3., ein kommender enger Vorbeiflug an einer Galaxie und ein Modell der Staubkoma von Churyumov-Gerasimenko.

Nachrichten aus der Raumfahrt kompakt

7. März 2010

Nur ein Sonnensatellit kann die Jupiter/Merkur-Konjunktion verfolgen, die sich gerade bei sehr geringer Elongation abspielt – hier ein SOHO-LASCO-C3-Bild von heute, 15:42 MEZ. Erst zum Monatsende wird der Merkur am Abendhimmel, später dann der Jupiter am Morgenhimmel wieder auftauchen. NACHTRAG: Falsch gedacht – gerade meldet sich ein Extrem-Astrofotograf aus dem Ruhrgebiet mit der erfolgreichen Ablichtung des Planetenpaares heute Mittag am Taghimmel …

Die nächste Mission zur Venus startet am 18. Mai

Dieses Datum hat jetzt die japanische Raumfahrtbehörde JAXA für ihren Satelliten AKATSUKI („Japanischer Venusorbiter …“) alias Venus Climate Orbiter alias PLANET-C bekannt gegeben. Und weil die H-IIA noch eine Menge Kraft übrig hat, werden auch gleich noch mit IKAROS ein Demonstrator für einen Sonnensegler mitgenommen – wie ihn dieses Jahr auch noch die NASA („Doch ein Wiederflug …“) und die Planetary Society starten wollen – sowie vier andere Kleinsatelliten. (JAXA Release 3.3.2010; auch neue JAXA-eigene Interviews zu den Missionen Akatsuki und Ikaros) NACHTRÄGE: Prompt wird mehr über Ikaros (und das LightSail) geschrieben. Und Akatsuki wurde vorgezeigt, kurz bevor es zum Startgelände ging.

Neue Aufnahmen des kleinen Saturnmonds Helene sind Cassini zwar gelungen, doch etwas stimmte mit dem Pointing nicht ganz – manchmal ist der Mond nur teilweise zu sehen. (Planetary Society Blog 5.3.2010; auch frühere Bilder und eine Helene-Sichtung 2009 mit Amateur-Mitteln) NACHTRAG: warum Helene Ärger machte.

Neuester US-Wettersatellit im Orbit, wieder mit Röntgenteleskop

Auch der neueste Geostationary Operational Environmental Satellite, GOES-P, den in der Nacht vom 4. zum 5. März eine Delta 4 in den Orbit brachte, ist wieder mit einem Solar X-ray Imager (SXI) ausgestattet: schon das dritte dieser Röntgenteleskope zur Überwachung der Sonne und ihrer Ausbrüche. Am 13. März soll GOES-P seinen endgültigen Orbit erreicht haben und wird dann GOES-15 genannt – und dann, nach ausgiebigen Tests, erstmal in Reserve gehalten, falls einer der anderen GOES Probleme macht. (NASA Release, noch einer, Spaceflight Now, Universe Today 4., Space Today 5.3.2010. Bilder vom Start – der überraschend in die Nacht rutschte – gibt’s hier, hier und hier und von der Rampe hier) NACHTRAG: Mit Erreichen des Zielorbits hat die Umbenennung in GOES-15 stattgefunden.

Testspiegel für das Webb-Teleskop ‚unter Weltraumbedingungen‘ poliert: Erfolgreich ist jetzt ein Spiegelsegment der Art wie die 18 für den Hauptspiegel des James Webb Space Telescope auf seine korrekte Form poliert worden, die es unter simulierten eisigen Weltraumbedingungen unter Beweis stellen konnte – ein weiterer Meilenstein für das hochkomplexe Projekt („Meilensteine“). Um einen Skandal wie bei Hubble zu vermeiden, wird jedes Segment vier unterschiedlichen Tests unterworfen werden … (NASA Release 2.3.2010)

Prototyp italienischen Weltraumflugzeugs vor Ballon-Abwurf

Vielleicht noch diesen Monat wird ein Ballon in 24 km Höhe das experimentelle Fluggerät „Pollux“ ausklinken, das dann mit bis zu Mach 1.2 allerlei Manöver durchführen soll, bis sich in 5 km Höhe ein Fallschirm öffnet: 500 Sensoren messen dabei, wie es einem Weltraumflugzeug bei der Rückkehr aus dem Orbit ergehen würde. (Space.com 1.3.2010. Der Triebwerkstest der ersten Falcon 9 am Cape scheint derweil für morgen geplant zu sein) NACHTRAG: noch ein Artikel zur Falcon – deren Test aber verschoben wurde.

Das weitere Testprogramm für das Space Ship Two sieht den ersten Abwurf vom Trägerflugzeug White Knight Two im 3. Quartal dieses Jahr vor, gefolgt vom ersten Düsenflug noch vor Jahresende und vielen weiteren Tests 2011. Die ersten Weltraumtouristen dürfen vielleicht schon Ende 2011 an Bord, eher aber erst 2012 oder 2013 – da hält man sich bei ‚Virgin Galactic‘ noch sehr bedeckt. Finanziell steht man jedenfalls – dank vieler ‚Anzahlungen‘ und eines arabischen Investors – gut da und plant den Bau von gleich sechs SS2-Schiffen. (The Space Review 1., SpaceNews, Reuters, AP 3., The National 4.3.2010)

Bright sungrazing comet in SOHO’s field of view right now!

3. Januar 2010

Der helle Sungrazer, der gerade durch das Gesichtsfeld von SOHOs LASCO C3 zieht (hier ein Bild vom 2. Januar um 21:18 UTC; rechts die Venus) ist Aufmacher eines dicken Cosmos 4 U mit Januar-Vorschau und Ergebnissen von MoFi, Geminiden, Sonnenaktivität im Dezember und vielen mehr aus den letzten drei Wochen!