Live-Blog vom ScienceTweetup im FZ Jülich

sw_juqueen

sw_tesla

40 Bilder vom ScienceTweetup – darunter vom hier ge-AutoStitch-ten JUQUEEN [NACHTRAG: größer!], nicht so schnittig wie der Vorgänger JUGENE, und einem Tesla Roadster – sind nun in diesem Album zu sehen. Und ausgewählte Bilder der anderen Teilnehmer gibt’s hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier und hier. [20:40 MESZ - Ende. NACHTRÄGE: ein Artikel des Meta-Gastgebers, der gar auf der Titelseite beworben wurde und wiederum diese Seite verlinkt, der Blogbericht eines Teilnehmers, Teile 1, 2 & 3, mehr Bilder hier, hier und hier und ein Storify]

ju04

ju05

ju06

ju07

ju08

Fünf Stunden später … eine allererste Bilder-Auswahl

von der etliche(!) Kilometer langen Wanderung der ScienceTweeps kreuz und quer über den Campus: der Supercomputer JUQUEEN, ein Blick in seinen gigantischen Band-Speicher, ein gewaltiges Transmissions-Elektronenmikroskop, das einzelne Atome auflösen kann, ein Reinraum eines heute eröffneten Nanoelektronik-Zentrums und eine Brennstoffzellen-Demonstration. Viele weitere Impressionen in gesammelten Tweets etc. [15:35 MESZ]

ju01sw

Versammlung im Morgengrauen: Die ersten Teilnehmer des Tweetups zum Tag der Neugier im Forschungszentrum Jülich sind bereits eingetroffen. Dieser Blogger war vor zwei Jahren schon mal auf dem Campus – und dachte sich damals, kurz nach dem ersten SpaceTweetup in Europa, dass man hier auch mal solch ein Nerd-Treffen abhalten sollte. Und nun passiert’s tatsächlich … [9:25 MESZ] Alle eingetroffen, gerade läuft eine Vorstell-Runde. [9:45 MESZ]

ju03

Marcel Bülow stellt die Geschichte und Aufgaben des Forschungszentrums vor – ein weites Feld, mit 5000 Mitarbeitern eines der größten Europas. Hier werden alle Social-Media-Aktivitäten konzentriert. [9:50 MESZ]

2 Antworten to “Live-Blog vom ScienceTweetup im FZ Jülich”

  1. Twitterati und Teilchenphysiker beim ScienceTweetup am KIT | MicialMedia Says:

    […] Live-Blog vom ScienceTweetup im FZ Jülich […]

  2. Ein ScienceTweetup für die schwersten Ionen | Skyweek Zwei Punkt Null Says:

    […] wachsender Begeisterung wissenschaftsaffine Aktivisten der Social Media zu sich ein, letztens erst nach Jülich und gestern nun auch in die Gesellschaft für Schwerionenforschung (GSI) bei Darmstadt, die im […]

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ photo

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 259 Followern an

%d Bloggern gefällt das: