Und was auch noch gesagt werden musste!

Der außerirdische Feuerball – über Texas am Taghimmel am 2. April – war echt, ein angeblich von ihm stammendes Video (oben) aber nicht: Wieder einmal (siehe umfassende Darstellungen des Problems hier und hier) war ein Kondensstreifen eines Flugzeugs als Meteor ausgegeben worden, offenbar eine Kopie eines früheren entsprechenden ‚Falles‘ (weitere Links zu diesem im letzten Absatz). Schon fast vergessen, fiel nun heute eine Webseite mit ‚mysteriösen‘ Nachrichten (bisher unkorrigiert) auf den Unfug herein – und wie es heute leider üblich ist, wurden Story und Bild bzw. Videolink von mehreren anderen und eigentlich renommierten Weltraum-News-Seiten verbatim übernommen („autosyndication“ nennt man das). Ebenfalls noch unkorrigiert ist das bei Space.com – aber dank einer Flut von @-Tweets dieses Bloggers inzwischen aufgeklärt bei MSNBC und bei Discovery, wo man der Affäre sogar einen eigenen Artikel widmete, ebenso bei Universe Today. Na, geht doch … NACHTRAG: Als letzter hat auch noch der Verursacher des Unfugs gestanden (als ob man dafür einen ‚NASA-Experten‘ bräuchte), mit Space.com im Schlepptau … NACHTRAG: … und weil man dabei den Texas-Feuerball gleich ‚versehentlich‘ mit dementierte, war dann noch eine Korrektur nötig – au weia! NACHTRAG 3: Und die Space.com-Version behauptet frech, „many experts“ hätten die eigentliche Feuerkugel verworfen – „one clueless reporter“ hätte besser gepasst …

Schlagwörter: , ,

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: