Allgemeines Live-Blog vom 24. bis 26. März 2016


26. März

252P-Gerald-Rhemann-March18ST

Nah-Komet LINEAR wird sichtbar – aber vom Mond blockiert

Ein selten blödes Timing hat sich der Komet 252P/LINEAR ausgesucht, um kurz nach seiner Erdnähe an den Nordhimmel zu wechseln: Am Ostersonntag wird er zwar – geometrisch gesehen – abrupt in Deutschland sichtbar, aber leider am Morgenhimmel arg vom noch reichlich hellen Mond bedrängt, der bis zum 30. März immer zusammen mit dem Kometen am Himmel steht und das auch noch nah.

  • 27. März: 8° Höhe bei Beginn der astronomischen Dämmerung (d.h. z.B. 5:30 MESZ in Bonn), Mond 88% beleuchtet in 38° Abstand.
  • 28. März: 13° bei Dämmerungsbeginn, 82%-Mond in 26° Abstand.
  • 29. März: 17° bei Dämmerungsbeginn, 74%-Mond in 13° Abstand.
  • 30. März: 20° bei Dämmerungsbeginn, 65%-Mond in 2°(!) Abstand.
  • 31. März: 10° bei Mondaufgang (55% in 12° Abstand) und dann 23° bei Dämmerungsbeginn.
  • 1. April: 18° bei MA (45% in 25° Abstand), 25° bei Dämmerung.
  • 2. April: 25° bei MA (35% in 38° Abstand), 27° bei Dämmerung.
Mondfrei und halbwegs hoch zu sehen ist LINEAR also erst ab April – aber wie wird er dann aussehen? Auf dem obigen Foto von G. Rhemann vom 18. März war er 6 Mio. km entfernt, eine rund ein Grad große diffuse Gaswolke, deren visuelle Gesamthelligkeit zwischen 4 und 5 mag. geschätzt wurde (100-mal heller als erwartet übrigens), so auch noch – bereits mondgeschädigt – in den vergangenen Tagen. Im hier betrachteten 7-Tages-Zeitraum steigt die Erddistanz von 7 auf 12 Mio. km, und es darf allein schon deswegen mit einem Helligkeits-Abfall von 1 bis 2 mag. gerechnet werden – was der weitere April dann bringt, darüber kann nur spekuliert werden: weitere Vorschauen und Aufsuchkarten hier, hier, hier, hier und hier, eine visuelle Beobachtung von heute aus Sizilien und die letzten Bilder von heute (auch mit weiterem und noch weiterem Feld) und gestern. Sowie der andere Nah-Komet C/2016 BA14 (PANSTARRS) mit noch deutlicher gewordenem kurzem Schweif gestern und vorgestern, allerlei Theorie zu Ikeya-Murakamis Fragmentation, eine Feuerkugel über BeNeLux, die einsame Galaxie Wolf-Lundmark-Melotte mit dem VLT Survey Telescope, ein Datenkubus des Pferdekopfs von SOFIA, First Light am LBT für LUCI1 & AO – und eine indische Vision für das TMT, sollte das 30-m-Teleskop heimatlos werden. [22:05 MEZ – Ende. NACHTRÄGE: mehr LINEAR-Vorschauen hier, hier und hier und vom 27. März eine Detail-Aufnahme und ein Weitwinkel-Bild aus Wien – plus PANSTARRS am 27. März und 24./26. März und Catalina am 26. März]

tmp

Da kommt der Cygnus angeflogen, derzeit noch 250 Meter von der ISS geparkt: mehr frühe Blicke hier und hier – und der Ärger mit der Atlas V beim Start (mehr und mehr). Der Einfang ist für 11:40 MEZ geplant: Live-Bilder. [10:50 MEZ] Die Bahn des Cygnus, der sich der ISS auf 100 m genähert hat und nun gegen 11:47 geschnappt werden soll. [11:05 MEZ]

Clipboard01

Die Sicht auf den anfliegenden Cygnus, wie sie Tim Peake auf seinem Display hat, der in der Cupola auf den Einfang wartet. [11:15 MEZ] Im Orbit geht die Sonne auf, während sich der Cygnus den 30-m-Holdpoint erreicht hat. [11:20 MEZ]

Clipboard01

Der Cygnus im 30-Meter-Hold. – gleich geht es weiter. [11:25 MEZ] Der finale Anflug beginnt. [11:30 MEZ]

Clipboard01

Die letzten Meter. [11:35 MEZ] Der Cygnus hat den Capture-Point erreicht, jetzt kann der Robotarm – der Blick seiner Kamera – zugreifen, das „Go“ dafür ist da. [11:40 MEZ] Ein Videoclip aus Sicht des Arms, der sich jetzt nähert. [11:45 MEZ] Und nach gaaanz vorsichtiger Bewegung ist der Einfang um 11:51 MEZ geglückt: diverse Screenshots und ein Instant-Artikel. [11:55 MEZ] Und noch einer – jetzt sind erstmal mehrere Stunden Pause bis zum Berthing. [12:00 MEZ]

tmp

Ein echtes Foto des Cygnus kurz vor dem Einfang. [13:00 MEZ] Das Berthing macht Probleme und zieht sich hin – und fehlende Videobilder helfen auch nicht. [15:25 MEZ] Na, geht doch – das Anschrauben beginnt! [15:45 MEZ] Und um 15:52 MEZ war das Mating abgeschlossen: Bis zum 20. Mai bleibt der Cygnus nun hard-mated. [15:55 MEZ] Die amtliche Mitteilung dazu. [16:05 MEZ] Und ein Artikel. [17:20 MEZ] Ein Highlights-Video der Ankunft, CASIS und Orbital Releases und weitere Artikel hier, hier, hier, hier und hier. [21:05 MEZ]


25. März

fischer2

Heute Nacht vor 20 Jahren: ein Foto dieses Bloggers

vom Kometen Hyakutake Stunden vor der Erdnähe, das sich heute noch im JPL-Archiv befindet: Laut der dortigen BU entstand es mit einem 50-mm-Objektiv mit Blende 2 auf Fujichrome 100, der auf ISO 200 gepuscht wurde, und war 10 Minuten lang nachgeführt worden; im Archiv gibt es auch noch ein weiteres Bild dieses Bloggers vom 27.3. Der Überraschungskomet war in diesen Tagen am schönsten zu sehen, mit einem Plasmaschweif für das bloße Auge quer über den Himmel: Viele Kometenveteranen halten Hyakutake für beeindruckender als Hale-Bopp, der ein Jahr später kam aber trotz viel größerer Helligkeit wegen erheblichen Erdabstands nie Hyakutakes schiere Größe am Himmel erreichen konnte. Der damit leider der bis heute letzte ‚Große Komet‘ für die Nordhalbkugel geblieben ist. [1:30 MEZ: NACHTRÄGE: Noch wer erinnert sich – und eine detaillierte Zeichnung vom 25. März 1996]

ESA_Rosetta_NAVCAM_20160319T094112

Ein NavCam-Bild Rosettas vom 19. März aus 12 km Abstand mit einem kuriosen Kometen-Knubbel, leider auf einem OSIRIS-Bild vom selben Tag nicht enthalten. Auch eine Planetary-Defense-Rolle der ARM, ein Rosetta-Special des CAP Journal zur Outreach-Fragen, der Mondatlas von Chang’e-1, was die HiRISE-Kamera auf dem MRO in 10 Jahren erreicht hat, die Ahnungslosigkeit der ESA (der Russland nichts sagte) in Sachen Briz-Anomalie (mehr und mehr [NACHTRAG: und mehr]), die höchsten Berge auf dem Titan, die diversen Wolken & Dünste im Sonnensystem, wie Gaia einen Sonnenfleck ’sah‘, was beim ISS-Bakterien-Experiment MERCCURI heraus gekommen ist, der nächste Progress-Start zur ISS, ein Problem beim Cygnus-Start mit der Atlas (mehr und mehr), ein erfolgreicher Soyuz-Start (Bilder) und Fortschritte bei der Vulcan-Rakete. [1:10 MEZ]


24. März

Der Mond im Halbschatten der Erde gestern im Untergang

von North Carolina aus beobachtet – weitere frühe Visuals aus dem Web, weitere Bilder hier, hier, hier und hier, eine Beobachtungs-Party in Malaysia (clouded out) und Artikel hier, hier und hier. Auch von der SoFi 2 Wochen vorher ein Protuberanzen-Detail, ein Komposit, ein Rundum-Bild, eine Bilderserie, ein Zeitraffer-Video und ein Artikel, Messungen des ‚true polar wander‘ des Mondes (mehr und mehr), der mühsame Nachweis von Aktivität des Kometen PANSTARRS am 22. März (mehr), 21. März und 20. März, der sonst nur wie ein Punkt oder ein Strich erscheint, Komet LINEAR gestern und vorgestern und Catalina vorgestern. Sowie TMT-Manager auf den Kanaren gesichtet, während sie offiziell in Hawaii bleiben wollen, neue Spektrografen am LBT und die Instrumente HIRES & MOSAIC für’s E-ELT. [0:15 MEZ] Von der HaSchaMoFi ein Bericht von den Philippinen, weitere Bilder hier und hier und Galerien hier und hier. [14:10 MEZ]

radar

Radarbilder des Kometen PANSTARRS, die einen Durchmesser von etwa 1 km ergeben, im Einklang mit der Bestimmung der Albedo per IR zu nur 2-3% mit entsprechend großem Durchmesser [NACHTRÄGE: Artikel hier und hier]. Auch eine Animation der Rotation und ein Amateur-Bild neben M 106, zum nordwärts strebenden Komet LINEAR Aufsuchhilfen hier, hier und hier (Marken alle 8 Stunden, Daten = Positionen um 8:00 UTC), ein neues Kuiper-Gürtel-Objekt auf extremer Bahn, das zur Hypothese mit dem ‚9. Planetgen‘ passen würde, zur HaSchaMoFi weitere Links, von der ToSoFi Bilder von einem Schiff, ein Artikel über Eclipse-Chaser und ein Press Release zu einem Webcast [NACHTRÄGE: und detailreiche Korona-Komposite hier und hier, ein Weitwinkel-Bild, wolkige Bilder hier, hier und hier und ein paar Videoclips mit Palme im Weg], Bilder von Doppeltransits von Jupitermonden hier und hier – und weiter Hoffnung auf eine deutsche SKA-Rolle: Auch ein CDU-MdB engagiert sich. [23:50 MEZ]

Eine Antwort to “Allgemeines Live-Blog vom 24. bis 26. März 2016”

  1. Allgemeines Live-Blog ab dem 11. April 2016 | Skyweek Zwei Punkt Null Says:

    […] Finsternis ein (weitere Links auch hier [“Ein nett geschnittenes Video …”] sowie hier an zwei Stellen): weitere Korona-Verarbeitungen hier (kombiniert auch mit SOHO), hier und hier, […]

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: