Allgemeines Live-Blog vom 27. 8. bis 2. 9. 2019


2. September

Dorian heute von der ISS, Dünen auf dem Mars, die Victoria-Fälle von der ISS (noch mehr Hurricane-Bilder) – und der Lander Vikram hat sich von Chandrayaan 2 gelöst, der im finalen Mondorbit ist: die weitere Timeline [NACHTRAG: mehr] und Artikel hier, hier und hier und zuvor hier und hier. Plus der Kampf um den Mars-Maulwurf, der Start von Kuaizhou-1A in China mit zwei Satelliten – und ein ESA-Satellit musste einem Starlink ausweichen, weil SpaceX nichts tat … [22:15 MESZ – Ende. NACHTRÄGE: ein Statement von SpaceX, die Darstellung der ESA (die englische Fassung), Artikel hier, hier, hier, hier (früher), hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier und hier – und noch viel mehr Starlink-Starts dieses Jahr sowie Fragen zur Verantwortung bei Mega-Konstellationen]

Irgendwo hier sind – vielleicht – gerade zwei Neutronensterne verschmolzen, was unter den Gravitationswellen-Ereignissen eine Rarität wäre, doch leider hat LIGO WA letzte Nacht nicht gearbeitet, so dass diese „Karte“ nur auf LIGO LA Und Virgo basiert und das Suchgebiet für eventuelles elektromagnetische Strahlung tausende Quadratgrat groß ist. Auch war das Signal als solches nicht besonders überzeugend: laufende Updates, das Neueste unten. Auch was die Achsen von Uranus & Neptun gekippt haben könnte (keine Kollisionen erforderlich) und ein schöner kanadischer STEVE gestern hier und hier – während die magnetische Missweisung in Europa fast null geworden ist, da der Magnetpol gerade jenseits des Nordpols liegt. [16:10 MESZ] Komet Africano gestern. [21:50 MESZ. NACHTRAG und hier und hier heute sowie eine Karte]


31. August

Iranischer Fehlstart – amerikanisches Aufklärungs-‚Leck‘?

Erst misslingt ein iranischer Raketenstart mit einer Explosion noch auf der Startrampe, und Aufnahmen kommerzieller Satelliten – wie auch diese – werden bald publik. Aber vor ein paar Stunden hat Donald Trump ein weit schärferes Bild der Unfallstelle getweetet, zusammen mit einer Art Kondolenz-Botschaft – und Experten für Bild-Aufklärung sind gelinde gesagt erstaunt (mehr und mehr): Derart scharfe Bilder eines sensitiven Vorgangs haben die USA noch nie geteilt. Das getweetete Bild wurde – siehe den Reflex in der Mitte – von einem Bildschirm oder Foto-Ausdruck abgeknipst, mutmaßlich gestern während eines Geheimdienst-Briefings für den Präsidenten: Weder ist bisher klar, ob Trump seine Verbreitung mit den Diensten absprach noch ob es von einem Satelliten oder einer Drohne wie der RQ-180 stammt, aber in so manchen Land wird man sich über die Preisgabe der Qualität der aktuellen amerikanischen Bild-Aufklärung freuen … Auch ein langes Paper über „Space Pirates, Geosynchronous Guerrillas, and Nonterrestrial Terrorists“, der teure Verlust von Chinasat-18, Fortschritte beim Weltraum-Teleskop WFIRST, wie SCISAT die Erdatmosphäre durchleuchtet (und was das für das JWST vs. Exoplaneten bedeutet), die geplanten EVAs zur Reparatur des AMS02 auf der ISS, ein langer Thread über Raumfahrt-Rituale in der Sowjetunion wie Russland, ein Vortrag von Maurer über den Mond, eine Entdeckung von Yutu-2 auf der Rückseite desselben – und eine mögliche Lösung des Methan-Problems auf dem Mars. [0:20 MESZ] Es ist höchst wahrscheinlich, dass das Bild von einem Satelliten stammt – und Amateur-Analysten hier und hier sind sich einig, dass es USA 224 war, ein KH-11-Fotosatellit. [1:40 MESZ] Ein Artikel über die Aufklärung des Aufklärers – und man kann ausrechnen, dass die Auflösung aus 380 km Abstand mindestens 10 cm beträgt. Das wäre 1/20 Bogensekunde. [2:20 MESZ] Eine simulierte Sicht von USA 224 auf die Startrampe, eine detaillierte und eine wunderliche Analyse des Bildes und weitere Artikel hier und hier. [22:45 MESZ] Und ein Video dazu. [23:55 MESZ. NACHTRÄGE: eine detaillierte Analyse und weitere Artikel hier, hier, hier, hier und hier – und dieser Artikel wird hier zitiert. Plus was der Iran sagt]


29. August

So sieht das Radio-Interferometer ALMA die Ringe des Uranus bei 97.5 und 144 GHz, insbesondere den Epsilon-Ring – der synthetisierte Beam ist unten links eingezeichnet, der sehr radiohelle Planet maskiert. Das sind die ersten thermischen Beobachtungen der Ringe, die nur aus großen Brocken bestehen, die ~77 K ‚warm‘ sind, und praktisch staubfrei sind. Auch aktuelle Merkur-Bilder, die schnelle Erwärmung Europas, der Komet C/2018 W2 (Africano) am 27. August (auch mehr Bilder, visuelle Beobachtungen, eine Extrapolation, wo der Komet jetzt ist und Karten hier und hier), die Feuerkugel vom 16.8., wie Meteoriten in Form kommen, das Phänomen der diffusen Aurora, ein ISS-Transit vor untergehender Sonne, schon 3 Jahre FAST, der Sensor MKID – und ein Nachruf auf Lodewijk Woltjer (1930–2019). [22:35 MESZ] Mysteriöse visuelle Meteore am UT-Morgen des 25. [23:45 MESZ]


28. August

Die beiden Hälften des JWST sind erstmals zusammen gefügt

worden, ein kleiner Meilenstein für das Weltraumteleskop [NACHTRÄGE: Artikel hier, hier und hier], bei dem zuletzt auch der Sekundärspiegel-Mechanismus getestet worden war (mehr und mehr und weitere Schritte hier, hier, hier und hier), bei dem es aber weiter Fragen nach Kosten und Zeitplan gibt, bevor es vielleicht 2021 los geht. Auch Hightlights von 16 Jahren Spitzer Space Telescope, mit dem es bald zuende geht – und die Rolle von XMM-Newton und Cluster für den Solar wind-Magnetosphere-Ionosphere Link Explorer (SMILE).

Ein 9 Meter breites Stück Bennu aus 700 Metern Höhe. Auch endlich wieder ein Eintrag im InSight-HP3-Blog (27. August), mit keinen großen Fortschritten bei der Maulwurfs-Befreiung, das dritte Mond-Manöver von Chandra (mehr und mehr), Strahlungs-Tests für JUICE bei CERN – und der NASA wird dringend empfohlen, das SLS nicht als einzige Option für den Start des Europa Clipper zu betrachten und der Kongress gewarnt, sich in Raketen-Angelegenheiten einzumischen.

Da ist er wieder, der Dragon, der als erster dreimal zur ISS und zurück geflogen ist: Zu seiner umfangreichen Ladung gehört auch der deutsche Roboter CIMON, der allerdings in seinen 14 Monaten auf der ISS kaum eingeschaltet wurde. Auch die Helligkeit der Starlink-Satelliten, die sehr wohl (an dunklem Himmel) für’s freie Auge sichtbar bleiben, der erste Monat Sonnensegeln mit dem LightSail 2, die Aktivierung er Deep Space Atomic Clock im Orbit (Artikel hier und hier), ein Interview über Asteroiden-Bergbau – und ein Ballon mit Sonnen-Koronograph vor dem Start. [18:05 MESZ]

Kam heute dasselbe Gravitationswellen-Signal gleich zweimal innerhalb von 21 Minuten an – dank einer Gravitationslinse? Dies sind, übereinander gelegt, die verdächtig ähnlichen Unschärfe-Bereiche der Events S190828j und S190828l – und nun wird emsig spekuliert, dass es dasselbe Signal sein könnte, das von einer Masse im Weg auf zwei Wege etwas unterschiedlicher Länge gespalten wurde: Das wäre eine Premiere. Derweil sind zwei Wochen seit dem spannenden Ereignis vom 14. August vergangen, das vielleicht aus guten Gründen ohne elektromagnetisches Gegenstück blieb: ein Press Release und Artikel hier, hier, hier, hier und hier. [17:15 MESZ. NACHTRAG: schwere Zweifel an einer Linse, auch schon vorher im amtlichen Zirkular zum 2. Event – in den Karten steckt Systematik … NACHTRAG 2: ein Artikel]

Der große Hüpfer des SpaceX Starhopper ist soeben gelungen

Ein Screenshot aus dem Webcast der Firma, dessen entscheidende Sekunden und mehr Screenshots – unabhängige Webcasts von Fans laufen noch hier (mit frenetischem Gebrüll) und hier. Einen Tag früher war das Experiment abgebrochen worden: wiederum drei Webcasts hier, hier und hier und der Moment des Abbruchs hier und hier. Im Juli war dagegen ein Mini-Hüpfer gelungen: Bilder und Artikel hier und hier. [0:05 MESZ] Mehr Screenshots von heute hier und hier und ein Video aus der Ferne. [0:15 MESZ] Erste Fotos des Flugs hier, hier und hier. [0:25 MESZ] Und Artikel hier, hier und hier: Es ging um den Test des Raptor-Triebwerks für angedachte Großraketen. [0:35 MESZ]

Ein SpaceX-Foto des Starhopper im Flug, aufgenommen von einer Drohne aus – auch Videos von Fans aus der Ferne hier, hier und hier, zum Vergleich ein Flug des DC-X von 1993 (!), weitere Fotos und weitere Artikel hier und hier. [2:15 MESZ] Und hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier und hier – „Elon Musk ist entzückt“ … [11:45 MESZ. NACHTRAG: weitere Artikel hier, hier, hier, hier und hier]


27. August

Eine weitere Mond-Ansicht von Chandrayaan 2 aus dem Orbit, von der Rückseite am 23. August aus etwa 4375 km Höhe mit der Terrain Mapping Camera 2. Auch das erneute Erwachen der chinesischen Hardware auf der Rückseite, das Verstauen der Bodenproben von Ryugu durch Hayabusa 2, das Vermächtnis von Rosetta für Europas Pläne, der Mars in Sonnen-Konjunktion, die ersten Daten und echten Bilder von eROSITA auf SpektrRG – und Veränderungen von Cas A über die Jahre aus der Sicht von Chandra.

Die gelegten Brände im Amazonas-Gebiet – eine detaillierte Einordnung – vom ISS-Bewohner Luca Parmitano aufgenommen. Derweil hat Soyuz MS-14 doch noch angelegt, nachdem MS-13 umgesetzt wurde, da der vorgesehene Stutzen defekt war: auch Artikel hier, hier, hier und hier und zuvor hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier und hier. Als nächstes reist heute der Dragon ab – während Berichte über das möglicherweise erste Verbrechen im Weltraum wie hier, hier, hier, hier, hier und hier von der Verdächtigten ziemlich vage dementiert werden. Auch eine Statistik des Raumschrotts unterhalb und oberhalb von 500 km – und Sorgen von Radioastronomen über OneWeb-Interferenz. [12:25 MESZ] Der Dragon ist abgereist – was an Bord ist – und soll um 22:21 MESZ wassern. [17:30 MESZ] Der entschwebende Dragon, der inzwischen zuhause angekommen ist – und es könnte gleich einen Hüpfer geben; gestern war bei t=0 abgebrochen worden. [23:35 MESZ]

2 Antworten to “Allgemeines Live-Blog vom 27. 8. bis 2. 9. 2019”

  1. Ab dem 26. August 2019 – Daniels Dies & Das Says:

    […] 30. August: Dass es sich bei dem heute von Trump getweeteten Iran-Raketenunfall-Bild aus geheimer Quelle um ein KH-11-Satellitenbild handelt, klären Amateur-Analysten binnen Stunden. Und identifizieren […]

  2. algol Says:

    Projekt Yarilo

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.


%d Bloggern gefällt das: