Kein Maurer-Start morgen – aber dafür Polarlicht?

Wie schon eine Weile befürchtet – aber in den meisten Vorberichten unter den Teppich gekehrt – wird es nichts mit dem ISS-Start der „Crew 3“ mit dem nächsten ESA-Crewmitglied auf „Cosmic Kiss“-Mission in ihrem brandneuen Dragon „Endurance“ (Bild: auf der Rampe) am Halloween-Morgen: Er wurde heute früh auf Mittwoch, den 3. November, verschoben, 6:10 MEZ. Frühestens, denn während die Wetteraussichten am Startgelände dann bei 80% liegen (morgen wären es sogar 90% gewesen), muss sich erst der Atlantik unter dem ‚ascent corridor‘ beruhigen, wo die Kapsel im Falle eines Booster-Versagens notlanden würde – dass der ESA-Direktor am Cape ausharren wird, reflektiert indes Optimismus in dieser Beziehung, da die Windgeschwindigkeit bereits fällt. Von vielen geplanten Startevents wird eine familienfreundliche Variante der DLR-Jugend-Abteilung trotzdem morgen auf diesem Kanal zu sehen sein, aber nunmehr erst ab 9:00 MEZ, während ein Webcast der Gesellschaft deutschsprachiger Planetarien (mit Real-Event in Berlin) mitwandert und am 3.11. um 5:30 MEZ beginnen soll. Aber eine reale Launch Party im saarländischen Oberthal mit zahlreichen gebuchten Beteiligten findet morgen statt, und zwar ab 8:30 MEZ.

Der Wetterprobleme auf der Erde ungeachtet hat derweil heute früh Progress MS-18 an die ISS angedockt: auch Fotos vom Anflug und ein integriertes Video aller Quellen zum Manöver. Ferner mehr Bilder der NASA zu Crew 3, diese heute früh, die Falcon 9 auf der Rampe, ein Videoclip von ihrem Aufrichten und Bilder der Crew bei ihr vor dem Rollout und von der Ankunft der Crew am Cape (mehr, mehr und mehr), Updates der NASA von gestern, vorgestern (mehr und mehr), dem 27.10. (mehr), 26.10. (mehr) und 25.10., flotte NASA-Videoclips zu den vier Crew-Mitgliedern hier und hier, Maurer-Interviews hier, hier und hier, ein Liedchen über Maurer, das das DLR in Auftrag gab, Pressemitteilungen der NASA, des DLR und der Fern-Uni Hagen, Aufzeichnungen von Pressekonferenzen und anderen Outreach-Events von letzter Nacht, gestern (mehr und mehr), vorgestern, dem 27.10., 26.10. (mehr), dem 7.10. und dem 6.10. und Artikel von heute (mehr, mehr und mehr), gestern (mehr und mehr), vorgestern (mehr), dem 27.10. (mehr, mehr, mehr, mehr und mehr), 26.10. (mehr und mehr), 25.10., 15.10., 8.10., 7.10., 6.10., 1.10. und 1.9.

Die Sonne um 15:53 MESZ heute vom HMI auf dem SDO – während das Display der Flares zeigt, dass heute nur noch zwei C-Exemplare dazu gekommen sind, und beiden Gruppen langsam zerfallen, bleibt die Prognose des Weltraum-Wetters spannend: Die Ausgabe von heute 14:30 MESZ sieht einen geomagnetischen Sturm von jetzt bis morgen Mittag, mit Stärke G3 und Kp=7 von 23:00 MESZ heute bis 5:00 MESZ morgen, also theoretisch Polarlicht-ideal für Europa, und Kp=6 von 17:00 MESZ bis 8:00 MESZ. Auch die Sonne heute und gestern und Einschätzungen der Lage gestern (mehr, mehr und mehr) sowie ein Zeitraffer der aktiven Sonne vom SDO im Extrem-UV Ende Oktober. [16:45 MESZ] Die CME müsste ungefähr jetzt die Erde erreichen, auch wenn noch nix zu sehen ist … die Folgen werden jedenfalls in Kanada mit Aufregung und mal wieder Sorgen erwartet. Und zur Crew-3-Verschiebung ein neuer NASA-TV-Zeitplan, Artikel hier, hier und hier und ein Video-Clip. [20:35 MESZ] Das Toiletten-Problem der Dragons, eine Analyse des X-Flares, ein spezielles Live-Blog und was (wenig) bisher von der CME zu sehen ist: Plots hier, hier und hier. [23:55 MESZ – Ende.

NACHTRAG: Nach einer neuen NOAA-Analyse verspätet sich der geomagnetische Sturm gewaltig, bis zum Mittag (!) MESZ, und der AKM-Thread verzeichnet bis 3:00 MESZ in der Tat nur marginalste Sichtungen – und zur Startverschiebung ein Statement von Maurer und weitere Artikel hier, hier und hier. NACHTRAG 2: Auch der Zeitplan für EVAs rutscht nun. Die CME vom X-Flare wurde wohl von langsamerem Sonnenwind ausgebremst, dafür kam eine ältere an, was für einen bescheidenen Kp-Wert und etwas Aktivität z.B. auf 58°N oder 56°N in Schottland oder 55½° in England (oder 53½° in Westfriesland oder fotografisch in Deutschland) sorgte. Da kommt aber noch was, und die X-CME scheint endlich die Satelliten ‚vor‘ der Erde erreicht zu haben … NACHTRAG 3: … wobei die NOAA aber jetzt das Maximum des geomagnetischen Sturms erst in der Nacht 31.10./1.11. MEZ erwartet, wieder ideal für Europa. Und um 17:00 MEZ liegt Kp mit 5 im Trend dieser Prognose, während es in Neuseeland schon leuchtet. NACHTRAG 4: Leider war das Aufbäumen der geomagnetischen Aktivität nur von kurzer Dauer (und die NOAA lag doch wieder falsch, es ist leider schwierig mit dem Weltraum-Wetter) – offenbar hat ein Großteil des Sonnenplasmas vom X1-Flare die Erde knapp südlich verfehlt. Und das war’s dann …]

Eine Antwort to “Kein Maurer-Start morgen – aber dafür Polarlicht?”

  1. Live-Blog zum Start der Crew-3 zur ISS | Skyweek Zwei Punkt Null Says:

    […] ein NASA-Podcast zur Crew, 18 Seiten zur Mission im Countdown #41, diverse Links hier, hier und hier, Updates in den NASA-Blogs Commmercial Crew, Crew-3 und Space Station, ein geplanter ARISS-Call […]

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.


%d Bloggern gefällt das: