Ein Protokoll von Raumfahrt-Action und -Politik

Mitte dieser Woche zwischen den beiden kritischen Bahnmanövern der Orion: Es stehen mehrere Starts an, als erster gleich um 3:57 MEZ EUTELSAT 10B auf einer Falcon 9. Und vor allem heute und morgen das ESA Council at Ministerial level „CM22“ in Paris, bei dem die ESA einen Wunschzettel von 18.5 Mrd. Euro vorlegen wird: Statements von ESA-Chef hier, hier und hier und von der L&T-Koordinatorin in Deutschland, ESA Releases hier, hier und hier und weitere Artikel hier, hier und hier. Die Ergebnisse gibt es morgen ab 13:30 MEZ – direkt gefolgt von der Vorstellung des neuen Astronauten-Jahrgangs.

Der Cygnus-Loop im Röntgenbereich aufgenommen mit einem neuen Typ Teleskop (links oben dessen PSF anhand der hellen Punktquelle Sco X-1) auf dem chinesischen Satelliten Lobster Eye Imager for Astronomy (LEIA; mehr, mehr und mehr), aus dem Paper „First wide field-of-view X-ray observations by a lobster eye focusing telescope in orbit“. [1:30 MEZ am 22. November] Zu Hubble die Papers „Hubble Space Telescope Observations of Tadpole Galaxies Kiso 3867, SBS0, SBS1, and UM461“ und „The MUSE Hubble Ultra Deep Field surveys: Data release II“, von Webb Papers zu „Early Release Science of the exoplanet WASP-39b with JWST“ und NIRSpec PRISM, NIRSpec G395H, NIRCam, NIRISS und „Direct Evidence of Photochemistry in an Exoplanet Atmosphere“ sowie „JWST/NIRCam Probes Young Star Clusters in the Reionization Era Sunrise Arc“, „Spectral Templates Optimal for Selecting Galaxies at z > 8 with JWST“ und „How dark the sky: the JWST backgrounds“, ferner von Lynds 1527 alternative Verarbeitungen hier und hier und ein ESA-Feature über NIRSpec. [4:55 MEZ] Press Releases hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier und hier sowie eine PM und Threads hier und hier zu den o.g. fünf WASP-39b-Papers, andere Webb-Artikel hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier und hier – und eine Untersuchung über James Webb, die keinerlei Missetaten finden konnte, weshalb der Name des JWST bleibt: ein Anschreiben und ein Press Release dazu und Artikel hier, hier, hier und hier. Auch der Satellit Euclid bei neuen Tests und das Paper „Probing Cosmic Inflation with the LiteBIRD Cosmic Microwave Background Polarization Survey“. [17:55 MEZ]

Live-Bilder von heute vom Mond hinter dem Orion ESM

aus dem neu eingerichteten Stream mit gering aufgelöstem Video hier vom AMSAT-DL gegrabbt: Auch die Erde kommt schon mal ins Bildfeld der GoPro-Kameras. Aus hochauflösenden GoPro-Standbildern vom Anflug (deren EXIF-Dateien kurioserweise immer einen ausgelösten Blitz melden) lässt sich dagegen wesentlich mehr heraus holen, wie Fan-Verarbeitungen hier, hier, hier, hier und hier zeigen – das Haupttriebwerk des ESM hat übrigens eine sehr lange Geschichte und war u.a. am Start des HST beteiligt. Auch Identifikationen auf einem Orion-Bild, ein Update von 2:19 MEZ heute (zu mehr als einem ca. alle 24 Stunden lässt sich die NASA weiter nicht hinreißen) und Artikel hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier und hier und zu Omotenashi hier, hier, hier, hier und hier sowie ein Thread.

Die ersten zwei Stunden der ESA-Ministerrats-Tagung heute, die noch öffentlich waren – auch ein Statement von Aschbacher dazu [alt.], ein langer Live-Thread, eine offensichtliche Frage, Artikel hier, hier und hier und weitere Videos im Kontext – sowie zu den neuen Astronauten morgen ein Artikel. [18:15 MEZ] Aschbacher hat sich gerade kurz geäußert: „Doesn’t provide any specific funding figures but says he is “cautiously optimistic” about the outcome.“ [19:10 MEZ] Weitere Soundbites von Aschbacher interpretiert: „I don’t think we should be surprised if CM22 doesn’t reach the full request tomorrow of €18.5bn. It’s a 25% increase on three years ago and that’s a big ask for delegations.“ [19:25 MEZ]

Eine Nahaufnahme des Mondes von Orions Navigationskamera

von gestern – leider stark überbelichtet und nur teilweise zu retten – ist gerade in diesem NASA-Album aufgetaucht (aber bislang nicht in den bekannteren): Die Veröffentlichungs-Politik bleibt chaotisch. Auch ein Erdaufgang hinter dem dunklen Mondrand von der Orion gefilmt, ihre orbitale Situation und der nur geringe Sprit-Verbrauch bisher sowie die gesammelten RocketCam-Videos vom SLS, ein Clip mit Free, ein einstündiger Chat zu Artemis I … und Fragen, was das eigentlich soll mit dem SLS. Vom kleinen ArgoMoon gibt es derweil auch eine Nahaufnahme der Mondoberfläche (mehr Erläuterungen dazu) – während mit LunaH-Map ein weiterer CubeSat in Schwierigkeiten geraten ist, der zusammen mit Artemis I gestartet war. [23:05 MEZ] Die Lage von Omotenashi – und nochmal der Erdaufgangs-Clip und ein Artemis-Update von 3:19 MEZ. [3:45 MEZ am 23. November]

Na endlich fliegt mal was … mit einem Tag Verspätung ist gerade eine Falcon 9 mit Eutelsat 10B gestartet (Webcasts hier mit dem Start sowie hier und hier), diesmal ohne Landung der 1. Stufe – zuvor war wetterhalber ein anderer Falcon-9-Start mit einem Cargo Dragon abgesagt und auf den 26. November verschoben worden (der Webcast und der Scrub daraus). Und es wurde geübt für den ersten Electron-Start in den USA, während zwei Höhenforschungs-Raketen in Andøya starteten, mit dem Experiment Aurora Current and Electrodynamics Structures II. [4:05 MEZ] Das Aussetzen von Eutelsat 10B nach 1/2 Stunde (mehr, mehr und mehr), Fotos vom Start und Strichspuren hier, hier und hier und Artikel hier und hier.

Schon wieder der Mond … diesmal von Japans EQUULEUS!

Dieses Bild des mit Artemis I zusammen gestarteten CubeSats zeigt den Terminator auf der Mondrückseite. Auch ein Phobos-Sonnentransit von Perseverance, eine Animation von Jupiter-Aurora von Hubble, Laser-Tests für Proba 3 (der Start des Satelliten-Paares für Sonnen-Koronografie wird nun für 2024 angepeilt), die Papers „Venus Life Finder Habitability Mission: Motivation, Science Objectives, and Instrumentation“ und „Direct In-Situ Capture, Separation and Visualization of Biological Particles with Fluid-Screen in the Context of Venus Life Finder Mission Concept Study“ und ein ein Artikel zu der Missions-Idee, Vakuum-Tests für GOES-U, die ersten Satelliten Ugandas & Zimbabwes – und ein 5-Minuten-Video über die letzte chinesische EVA. [5:15 MEZ] Die ESA-CM22-PK verspätet sich um eine Stunde auf 14:30 MEZ und wird dann hier streamen; die auch hier streamende Vorstellung der neuen Astronauten gibt’s entsprechend erst um 15:20 MEZ. Gerade wurde aber ein Aufruf des DG in Sachen HSF verbreitet, was immer das bedeuten mag – auch was er heute früh zwitscherte und die Fortsetzung des BBC-Threads. [13:35 MEZ]

Wo man immerhin erfahren konnte, dass die geforderten €360m für die Rettung von ExoMars voll gezeichnet worden sind – während die PK auf 13:45 MEZ gerutscht ist. Auch ein Press Release aus Irland und ein Artikel zu Raketenplänen. [14:30 MEZ] Die PK hat immer noch nicht angefangen, der DG tweetet und deletet – aber Pelzer sagt was … [14:50 MEZ] Die PK läuft endlich: Es hat fast €17b gegeben, nicht schlecht, da €18.5b gewünscht gewesen waren. [15:00 MEZ] Die Aschbacher-Torte [alt.]: wie sich die 16.5 Milliarden Euro verteilen – auch Statements von Aschbacher und Christmann. [15:10 MEZ] ExoMars wird nun weitgehend mit europäischer Technik realisiert, mit ein paar US-Beiträgen. [15:15 MEZ] Noch mehr Zahlen von der Pressekonferenz [alt.] und ein Tweet des U.K.-Ministers. [15:30 MEZ]

Und nun streamt die Vorstellung der nächsten Generation ESA-Astronauten – die letzte war vor 12½ Jahren gewesen. [15:35 MEZ] Und das sind die Neuen – 17 Personen, sowohl Career Astronauts und Reservisten. [15:45 MEZ] Und darunter auch der erste Parastronaut, aus dem U.K. [15:50 MEZ] Ansonsten wurden persönlich auf der Bühne nur die fünf Karriere-Astronauten vorgestellt: eine Französin, ein Spanier, eine Britin, ein Belgier und ein Schweizer. [16:00 MEZ] Und unter den elf Reservist(inn)en sind aus Deutschland die Biochemikern Amelie Schoenenwald und die L&R-Ingenieurin Nicola Winter. [16:10 MEZ] Eine Playlist mit Video-Interviews mit allen 17 Auserwählten – und ein detaillierter ESA Release zu den Ergebnissen von CM 22. Während es letzte Nacht zu einem „Unexpected Loss of Communication with Orion“ gekommen war: Der Kontakt besteht aber wieder, und Schaden ist keiner entstanden. [16:25 MEZ]

Eine Tabelle der 17 Neuen, hier im Moment des Hebens des Vorhangs auf der Bühne: Fünf gehen nun in die astronautische Grundausbildung (darunter die britische Astronomin Rosemary Coogan mit 28 Papers in ADS gelistet), der Parastronaut ist nun quasi Gegenstand der Forschung, und die 11 Reservisten behalten ihre bisherigen Jobs, warten aber auf einen Anruf aus Paris. Auch Artikel hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier und hier und zum CM 22 die Aufzeichnung der PK, die ESA-PM auf Deutsch, weitere vom BMWK und von der ASI, ein ESA-Thread, Artikel hier, hier, hier, hier und hier und ein Beitrag in der Tagesschau. [21:50 MEZ. NACHTRAG: und welche im Heute Journal und in den Tagesthemen – jeweils beginnend mit den Astronauten; erstere interviewen, letztere ignorieren die deutschen Reservistinnen]

Eine weitere von etlichen Nahaufnahmen des Mondes von Orions Navigations-Kamera jetzt im Artemis-Album sowie ein Panorama aus diesen Bildern: Das war einmal, die Orion ist inzwischen wieder so weit entfernt, dass sie die Lunar Sphere of Influence verlassen hat; das Manöver übermorgen findet fast im entferntesten Punkt statt. Auch „Artemis All Access“ Episode 2, der Erdaufgang hinter dem dunklen Mondrand herangezoomt hier, hier und hier, jetzt ruckelfrei der Start aus Sicht des SLS (Lift-Off bei 3:00), der Abwurf des Rettungs-Systems der Orion von Bord gefilmt und Galerien und Artikel hier, hier, hier und hier. Und von den vielen CubeSats derweil ein ArgoMoon-Bild der Erde, ein Manöver von EQUULEUS, der Mond-Flyby vin BioSentinel, ein Not-Kommando an NEA Scout, Probleme mit LunaH-Map hier und hier und Omotenashis Schicksal. Und heute vor 50 Jahren startete zum viertes und letzten Mal die SU-Mondrakete N1 … und es wurde auch diesmal wieder nichts. [23:10 MEZ]

Ein Infrarot-Bild des Orionnebel-Komplexes aus Daten der Satelliten Herschel, Spitzer und WISE zusammengemischt, das Staub unterschiedlicher Temperatur farblich codiert. Auch vom neuesten IR-Satelliten Webb die Papers „Witnessing a Galaxy Cluster Merger with JWST and a Chandra X-ray Temperature Map“, „FOREVER22: the first bright galaxies with population III stars at redshifts z≃10−20 and comparisons with JWST data“, „EMPRESS. IX. Extremely Metal-Poor Galaxies are Very Gas-Rich Dispersion-Dominated Systems: Will JWST Witness Gaseous Turbulent High-z Primordial Galaxies?“ und und „The production of ionizing photons in UV-faint z~3-7 galaxies“, Artikel hier, hier, hier und hier und ein 7-Minuten-Video über Webb versus WASP-39b. [4:25 MEZ am 24. November] Dazu auch ein später ESA Release und ein Artikel sowie ein persistenter Jupiter auf Deep-Sky-Bildern Webbs und ein aktueller Vortrag – und dessen Referent zum besagten Persistenz-Problem.

Auf Amazon Prime ist jetzt der mit 105 Minuten sehr lange und aufwändige Dokumentarfilm „Good Night Oppy“ zu sehen, über die Mars Exploration Rover von 2004+ und insbesondere Opportunity – zahlreiche Original-Aufnahmen (und Interviews) aus dem JPL und reichlich CGI-Animationen der Rover unterwegs auf dem Mars lassen die Erfolgsgeschichte der ersten Langzeit-Rover dort greifbar werden: ein Trailer, Artikel hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier und hier und ein Interview. [20:35 MEZ] Vom neuesten Marsrover Perseverance ein Thread und ein Artikel zu Raman-Spektroskopie, der Phobos-Transit größer, der 34. Flug von Ingenuity, nur ein kleiner Hüpfer, und eine Auftrags-Vergabe der NASA in Sachen Sample Return.

Eine Sonnenfinsternis gestern aus der Sicht eines GOES-Satelliten mit SUVI bei 30 nm Wellenlänge, wo sich der dunkle Mond auch vor der heißen Korona abzeichnet: auch in Bewegung hier und hier sowie erste Ergebnisse des chinesischen Sonnensatelliten Kuafu-1 und eine Start-Bestellung für die nächsten TROPICS-Satelliten. Zum Start von Eutelsat 10B ein Press Release und Artikel hier, hier, hier und hier, wieder eine alte Raketenstufe zerbrochen, auch chinesische Visionen in Sachen Space Solar Power – und zur ESA CM 22 (und den neuen Astronauten) genaue deutsche zahlen, der Inflations-Effekt, weitere Artikel hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier und hier, ein Newsclip über den Schweizer Astronauten und ein früheres Interview mit der österreichischen Reservistin. [21:55 MEZ]

Hier macht sich gerade die Rettungsrakete der Orion davon

in einem aus dem dahinter liegenden sehr schlechten Video (die Kamera hatte eine Lampe an?!?) ‚geretteten‘ Standbild – auch eine Kontroverse über Schäden an der Rampe nach dem Start, ESA-Berichte zu den Flugtagen acht, sieben und sechs, ein weiteres und ein animiertes Mosaik aus Bildern der optischen Navigationskamera, von denen viele weitere hier (weiter mit „>“) oder hier oder auch hier zu finden sind, das Live-Bild von letzter Nacht (mehr und mehr), von heute Abend und von jetzt gerade (während des 6. TCM) und Artikel hier, hier, hier und hier. Von den CubeSats weitere Bilder von EQUULEUS hier, hier und hier und die Probleme von LunarH-Map (und mögliche Lösungen [mehr]) und NEA Scout. Und ein verrückter NASA-„Plan“ mit zig SLSsen zum Mars. [22:55 MEZ – Ende]

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..


%d Bloggern gefällt das: