Allgemeines Live-Blog vom 12. bis 20. Juli 2016


20. Juli

swP1930970

Hier jagt der Dragon die ISS heute hoch über den Himmel

Europas knapp 10 Stunden vor dem Einfang des Transporters durch die Astronauten, auf einer 15-Sekunden-Aufnahme dieses Bloggers in Königswinter: weitere der Bilder sowie Aufnahmen aus anderen Ländern hier, hier und hier plus ein Video des Paares – und beide eng zusammen aus Australien. Zum Einfang und Ankoppeln auch Fotos und Screenshots (mehr), das NASA-Blog (früher und noch früher) und Artikel hier, hier, hier und hier sowie der Wunsch von SpaceX nach mehr Landeplätzen – und die Zukunft der Safran-Rakete in Europa.

Ein Video vom Wiedereintritt der Oberstufe der Soyuz-Rakete über Neuseeland, die zuvor den jüngsten Progress gestartet hatte (mehr und mehr) und dessen Ankunft an der ISS (mehr, mehr und mehr plus ein Video) sowie ein mysteriöses Ereignis bei WorldView-2 mit Trümmerteilen aber weiter Bildern des Erdbebachters, das erfolgreiche Fallschirm-Versagen des New Shepard – und für diese kuriose Kurzgeschichte über Helmut Gröttrup und ein denkendes Ei hat es einen Literaturpreis gegeben. [23:55 MESZ – Ende]

Comet_on_9_July_2016_NavCam

Komet C-G aus 12 km Abstand am 9. Juli von Rosettas Navcam aufgenommen – weniger als ein Vierteljahr verbleiben bis zum Ende. Derweil sind auf der Juno-Webseite die rohen Bilder der JunoCam vom Anflug verfügbar geworden, aus denen zum Beispiel dies gemacht werden konnte, es ist aber nicht leicht; auch die Mission jetzt und wie ihre Daten zur Erde gelangen. Heute vor 40 Jahren landete Viking 1 auf dem Mars, woran z.B. in Artikeln hier, hier und hier und NASA-Videos hier, hier und hier erinnert wird, der nächste NASA-Marsrover wird teurer als geplant mit über 2 Mrd.$, die Missionen Cluster & MSS zusammen haben die Mechanismen von Aurorae ergründet – und es gibt bereits Technologie-Entwicklungen für LUVOIR, ein Riesen-Weltraumteleskop in der Nach-Nach-Nachfolge von Hubble. [22:45 MESZ]


19. Juli

twP1930947A

Weiterhin ein Paar recht großer Fleckengruppen auf der Sonnenscheibe war heute zu sehen und – wie hier – mit einfachster Technik aufzunehmen: weitere Bilder im weißen Licht hier, hier, hier, hier, hier und hier sowie ein H-Alpha-Bild. Und es gab heute Morgen schon wieder NLC, über Deutschland in einem kompakten aber hellen Feld: weitere Bilder hier, hier, hier, hier, hier, hier und hier und ein kleiner Zeitraffer. [23:55 MESZ. NACHTRÄGE: eine Bilderserie seiner Entwicklung, Animationen hier und hier und noch mehr schöne Bilder des Displays]


18. Juli

Mars_Express_spies_a_nameless_and_ancient_impact_crater

Ein namenloser alter 50-km-Impaktkrater auf dem Mars in synthetischer Schrägsicht des Mars Express. Auch Fortschritte beim NASA-Marsrover 2020 (mehr und mehr), der auch ein Mikrophon tragen soll, eine Ausschreibung für künftige NASA-Orbiter, die langen Irrwege eines bemannten Aufbruchs, wie der Venus Express durch die Wolken schaute, eine VLT-Aufnahme des Ziels von Hayabusa 2, ein langer Vortrag über Dawn, die gut 100 Exoplaneten der K2-Mission Keplers (mehr, mehr, mehr, mehr und mehr), was es von Gaia genau geben wird, ein möglicher Ersatz 2020 für Japans verlorenen Satelliten Hitomi, die ersten 5 Jahre Spektr-R – und ein fettes Objektiv eines sowjetischen Aufklärungssatelliten ist jetzt zu kaufen … [23:55 MESZ]

Ein weiterer Zeitraffer der hellen NLC über Kiel am 13./14. Juli, die bereits diskutiert wurden – auch ein Artikel des dänischen NLC-Zeitraffer-Machers, der schon mehrfach ‚auftrat‘, die Aurora Australis von SOFIA aus während eines Fluges aus Neuseeland (mehr, mehr und mehr) und Aurora-Australis-Zeitraffer aus der Antarktis von der Station Neumann III.

latest_4096_HMII (1)

Zwei große Fleckengruppen heute um 16:53 MESZ vom SDO mit dem HMI-Instrument aufgenommen sowie ebenfalls heute von Amateuren hier, hier, hier, hier und mit einfachen Mitteln hier, gestern hier, hier und hier und vorgestern. Sowie unter Schwierigkeiten die Venus-Merkur-Konjunktion über Australien – und eine Initiative gegen die Abriss des Planetariumsgebäudes in Halle, das nach dem letzten Hochwasser aufgegeben wurde. [17:50 MESZ] Die Fleckengruppe im Größenvergleich mit der Erde. [19:00 MESZ] Eine Gesamtanalyse der NLC-Show 5./6. Juli. [19:30 MESZ]

plume

So sah die ISS-Crew den jüngsten Start eines Progress zu ihr, als die Abgaswolke der Rakete vom Licht der aufgehenden Sonne erreicht wurde: zu ihrem Start ein NASA-Blog-Report, Artikel hier, hier und hier, ein Video und Standbilder. Auch die weitere Soyuz-Politik der USA, eine russische Doku zu ökologischen Aspekten von Baikonur-Starts, der Return to Flight der Antares Ende August mit einem Cygnus, die Steigerung der Start-Rate von Space X – und heute um 6:45 fliegt der nächste Dragon zur ISS: die Aufzeichnung einer PK dazu und Artikel hier, hier und hier. [1:15 MESZ]

updown

Gestartet – und gelandet: Der Dragon ist unterwegs, und die Falcon-Unterstufe hat weich am Cape aufgesetzt. Ein Foto und ein Video vom Start, weitere Bilder der feurigen Spuren hoch und runter hier, hier (erläutert) und hier, ein Video der Landung, die zurück kehrende und wohlbehalten gelandete Stufe, noch mehr Bilder, die Abtrennung des Dragon, das Öffnen seiner Solarpanele – und der komplette Webcast und hier und hier zusammen fassende Artikel. [8:55 MESZ] Ein NASA-Blog-Report und weitere Artikel hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier und hier. [11:35 MESZ] Ein NASA Release, immer mehr Bilder der Nacht in diesem Album, noch eine Strichspur und weitere Artikel hier, hier, hier, hier, und hier. [17:35 MESZ. NACHTRÄGE: eine Strichspur mit Erläuterungen und weitere bemerkenswerte Bilder hier, hier und hier]


16. Juli

.
.

Enorm helle Leuchtende Nachtwolken am 13./14. Juli

haben im Norden Deutschlands für Begeisterung gesorgt, reichten aber leider besonders weit nach Süden: mehr Bilder hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier und (von diesem Blogger aus Süd-NRW gerade noch so) hier sowie eine Galerie und allgemeine Worte. Derweil ist die Sonne heute ziemlich fleckig (auch im Detail und das Wachstum der Gruppe), steht am 19. Juli die nächste Sternbedeckung durch Pluto bevor, in Europa gut sichtbar, wurde die VSW Graupa gerettet, hat das Radioteleskop MeerKAT erste Bilder geliefert, soll der CTA andere Cherenkov-Teleskope weit übertreffen – und wird das ArXiv 25 Jahre alt, eine der Primärquellen dieses Blogs, das den Preprint-Server bereits zum 20. feierte. [16:30 MESZ]


14. Juli

plut-jub

Heute vor einem Jahr kam New Horizons dem Pluto am nächsten: hier eine weniger bekannte und nun neu prozessierte LORRI-Ansicht des Zwergplaneten vom 12. Juli 2015, auch zehn ausgewählte Bilder, ein simulierter Anflug und die wichtigsten Erkenntnisse des Besuchs (mehr, mehr und mehr).

epic

Der Mond vor der Erde aus Sicht des DSCOVR-Satelliten am 5. Juli 2016 – wobei offenbar bedenklich viele solche Bilder für unecht halten, mangels Verständnis simpler Zusammenhänge …

WAC_2016-07-04T04.03.37.766Z_ID10_1397549800_F12

Und Komet C-G am 4. Juli mit der Weitwinkelkamera von OSIRIS aus 13 km Abstand: auch Verarbeitungen davon und weitere aktuelle Rosetta-Bilder hier, hier und hier. Sowie ein Gesundheits-Check von MASCOT auf Japans Hayabusa 2, internationale Überlegungen, ob der Mond oder der Mars das nächste große Ziel sein sollen (mehr), die Übernahme eines Startkomplexes durch „Moon Express“ am Cape, weiter große Ankündigungen der ‚Part-Time Scientists‘, der Bau der Solar Probe Plus der NASA, 2019 als Starttermin von Proba-3 der ESA, kuriose Technologie für Spiegel von Teleskopen auf CubeSats, die Sierra Nevada Corp als Transporteur zur ISS, Hoffnung auf Stabilisierung der NASA-Programme mit dem SLS und der Orion – und erstmal sicher kein Absturz von Tiangong-1 in nächster Zeit (mehr und mehr). [23:55 MESZ]


13. Juli

.
.

Die Schönheit der Leuchtenden Nachwolken im Juli 2016

bisher in drei Zeitraffer-Videos vom Morgen des 6. Juli aus Frankreich, von mehreren Juli-Nächten in Dänemark und von der Nacht 12/13. Juli nördlich von Berlin (sowie die dänische Perspektive davon); auch in der Nacht 11./12. Juli hatte es ein nettes Display gegeben, das auch diesem Blogger knapp vor die Linse kam. Derweil sieht ein Paper einen Trend zu mehr NLCs durch den Klimawandel, welcher diesem Paper zufolge auch die Wolkenmuster der Erde wie vorausgesagt spürbar verändert hat, der vor allem für seinen gezeichneten Mondatlas bekannte tschechische Astronom Antonín Rükl ist gestorben – und in diesen Tagen zieht der Mond wieder an Mars, Antares und Saturn vorbei (Grafik), bevor es im August noch interessanter wird. [23:55 MESZ]

juno_first

Eins der ersten Bilder der JunoCam aus dem Orbit um Jupiter ist soeben veröffentlicht worden: Es entstand am 10. Juli aus 4.3 Mio. km Entfernung. Während des gesamten ersten Orbits sind Bilder geplant, die schärfsten natürlich bei der Rückkehr zum Jupiter am 27. August. Auch die präzisen Argumente, warum Juno dann keinen Geschwindigkeitsrekord aufstellt, 12 Jahre Erforschung der Saturn-Magnetosphäre durch Cassini – und die Wiederaufnahme der Arbeit Curiositys nach dem Safemode. [0:45 MESZ] Ein JPL Release und Artikel hier und von diesem Blogger hier zur JunoCam. [3:40 MESZ] Eine verarbeitete Version des Jupiter und weitere Artikel hier, hier und hier. [23:25 MESZ]


12. Juli

kbo

Ein großes Kuiper-Belt-Objekt auf einer elliptischen Bahn

bis etwa 130 au von der Sonne weg ist von einem großen Suchprogramm entdeckt worden: Die Grafik zeigt seine Bahn und den aktuellen Ort sowie frühere Entdeckungen der Survey in 2 Keilen. Mit dieser sortierbaren Tabelle (Pfeile im Header klicken) kann man erforschen, wie selten die Eigenschaften von 2015 RR245 sind oder auch nicht: Nur in der Kombination Größe – sehr grob 700 km – und Halbachse/Aphel kommt etwas Besonderes heraus. Aber ein Zwergplanet ist es deswegen – Schlagzeilen wie hier oder hier oder hier oder hier zum Trotz – natürlich noch lange nicht, zumal noch mehrere deutliche größere KBOs auf der Warteliste stehen. Auch eine Feuerkugel über Spanien (mehr und mehr), Komet PANSTARRS am 9. Juli, der chaotische Orbit von Halley, eine elaborierte Hypothese zu mutmaßlichem Schall von Polarlichtern – und ein schönes All-Sky-Bild aus Brasilien. [1:15 MESZ]

Eine Antwort to “Allgemeines Live-Blog vom 12. bis 20. Juli 2016”

  1. Experimente mit Sonnenflecken | Daniels Dies & Das Says:

    […] früher) greifen – es handelt sich um fünf verschiedene Aufnahmen, um die unterschiedliche ‚Darstellung‘ der Umbren zu dokumentieren, an der die unkontrollierte Kamera-Software wohl den Löwenanteil […]

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: