Allgemeines Live-Blog vom 5. bis 9. März 2018


9. März

Galaxien im Zusammenstoß: Arp 256 auf einem Hubble-Bild

von vor 10 Jahren in neuer Verarbeitung (hier, hier und hier beschrieben) – auch ein Bild der Spirale NGC 3972, eine CME von drei Sonnensatelliten gleichzeitig erfasst und ein Merkur-Transit am 5. März von STEREO A. Sowie grünes Licht für BepiColombo und seine Reise zum Startplatz Kourou (während ein Testmodell in Darmstadt eintraf), der Marslander InSight in einem 360°-Video (mehr und mehr), während des ExoMars‘ TGO bald die Arbeit aufnimmt, ein großer Auftrag für den Rover nach Bremen, eine österreichische „Mars“-Simulation im Oman (eine TV-Mini-Doku), bei der evtl. etwas für einen Mars-Helikopter der NASA heraus kam, Chinas Mondlander Chang’e-4 im Test – und weitere Weltraum-Kooperation von ESA und JAXA vereinbart.

Ein erfolgreicher Soyuz-Start in Korou mit vier SES-Satelliten: Videos hier, hier und hier, Screenshots und Artikel hier, hier, hier und hier [NACHTRAG: und hier]. Auch Ärger um illegal gestartete Satelliten [NACHTRÄGE: mehr und mehr], gleich fünf Falcon-9-Starts innerhalb eines Monats geplant, der 10. Jahrestag des 1. ATV-Starts, chinesische Pläne für einen Shenzhou-Nachfolger und eine Art Shuttle (aber nur für Fracht), warum ein Abbruch des SLS-Programms sehr schwierig wäre – und ein genialer Song über versagende Raketen mit entsprechenden Videos und Erläuterungen in den Untertiteln … [23:40 MEZ – Ende]


8. März

Schon wieder überzeugendes Live-Polarlicht aus Norwegen gab es gestern Abend von der bekannten Quelle, nunmehr wieder an dunklem Himmel – ein Screenshot aus der Aufzeichnung, also eine „Aufnahme“ mit 1/25 Sekunde, die die Strukturen ohne das Verwischen auf typischen Fotos einfriert. Auch bemerkenswerte Aurora-Fotos aus einem U2-Aufklärungsflugzeug in 21 km Höhe!

Der Near Earth Asteroid 2017 VR12 gestern mit dem Arecibo-Radar aufgenommen [NACHTRAG: allerlei optische Beobachtungen] – auch der Fund von Supraleitern in Meteoriten (allerdings von der unexotischen Sorte, mit kritischen Temperaturen um 5 K), Jupiter gestern, der Umzug eines alten Teleskops vom Kitt Peak zum LSST, das es unterstützen wird, und das Ende des Yerkes Observatory mit dem (in Sachen Durchmesser) größten Refraktor der Welt: Sein Schicksal war schon lange unklar, wie z.B. Artikeln von 2013, 2011 und 2010 zu entnehmen ist. [0:45 MEZ]

Mit einem neuen interaktiven Online-Viewer kann jetzt aus einer Himmelskarte heraus in zahlreiche Bilder und Mosaike des Subaru-Teleskops hinein gezoomt werden, die im Rahmen des Hyper Suprime-Cam Subaru Strategic Program (HSC-SSP) entstanden sind: Die abgedeckten Bereiche sind mit grünen Rastern markiert. Gestern vor 48 Jahren gab es übrigens die vorvorletzte ToSoFi in den USA (weitere Teile der Live-Sendung über die Sidebar): zeitgenössische Fotos hier und hier. Und heute vor 40 Jahren wurde die erste Episode des „Hitchhiker’s Guide to the Galaxy“ gesendet, der als Hörspiel begann, während heute vor 400 Jahren Kepler das dritte Gesetz der Planetenbewegung fand. [3:05 MEZ]


7. März

Einblicke – ganz buchstäblich – in den Jupiter durch Juno

in Gestalt extrem prozessierter IR-Daten seines JIRAM-Instruments bei ~5 µm, aus denen die Wolkenschichtung an Nord- und Südpol modelliert wurde (oben & unten, dazu rohere JunoCam- und JIRAM-Mosaike) und Erkenntnisse über die atmosphärischen Strömungen unter den sichtbaren Wolken-Gürteln und Zonen (Animation) aus der Vermessung des Schwerefeldes: ein Amateur-Paper über Jupiters Polar-Zyklone, eine Zusammenfassung und Animationen aus JunoCam-Bildern dazu, ein Press Release zu weiteren Juno-Papers in drei Versionen hier, hier und hier, weitere hier, hier und hier und Artikel hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier und hier [NACHTRÄGE: und hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier und hier]. Plus eine Vorschau auf den Antarktis-Langzeit-Ballon GUSTO (Galactic / extragalactic Ultralong-duration balloon Spectroscopic Terahertz Observatory) für den Südsommer 2021/22 – und ein Statement zur Lage der NASA durch den Acting Administrator für eine Anhörung im Kongress heute. [20:55 MEZ. NACHTRÄGE: ein Artikel zum Hearing und NASA Releases hier und hier und ein Artikel zu Mond-Plänen – während Russland von den USA zu China als Partner wechseln könnte]


6. März

Der 50. Start einer Falcon 9 letzte Nacht: Artikel hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier und hier, eine Aufzeichnung des Webcasts, diverse Screenshots und zahlreiche Fotos hier [alt.], hier (mehr), hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier und hier [NACHTRÄGE: und hier, hier und hier]. Derweil konvergieren die Prognosen für den Reentry von Tiangong-1 hier, hier und hier auf die erste April-Woche ± ein paar Tage (ältere Artikel hier, hier und hier), vom absurden Satelliten (mehr) gibt es eine 5-mag.-Detektion aus Singapur, der angeschlagene IMAGE-Satellit hat sich wieder schwach gemeldet – und die internationalen Pläne in Sachen Mondfahrt entwickeln sich. [23:35 MEZ]

China plant optisches 2-Meter-Großfeld-Weltraumteleskop

Die Beschreibung eines „optischen Moduls“ von Chinas künftiger Raumstation, „a space telescope that has a 2-meter diameter lens with the same level of image resolution as the well-known Hubble telescope but has a field of view 300 times that of the Hubble“, klingt verblüffend wie der NASA-Satellit WFIRST, für dessen Überleben derzeit gekämpft wird – fragt sich nur, welche Instrumente das Riesen-Gesichtsfeld ausnutzen sollen. Der Start des ersten Moduls besagter Station ist jedenfalls auf 2020 verschoben worden (während in den USA über die mögliche Kommerzialisierung der ISS und den weiteren Weg der NASA gestritten wird). Mit der enhanced X-ray Timing and Polarimetry mission (eXTP) plant China auch einen großen Röntgensatelliten für 2025 [NACHTRÄGE: mehr, mehr und mehr Details], es gibt einen Deal mit Russland in Sachen Mond und bald ein stärkeres Raketentriebwerk – und die Langer Marsch 5 fliegt wieder in der 2. Jahreshälfte, womit die Mondmission Chang’e-5 wieder auf der Agenda ist. Auch neues Verständnis der Coronae auf der Venus, das Ende von Japans Seil-Satellit Hagaromo und reichlich Raumschrott. [11:35 MEZ]


5. März

Allerlei Beobachtungen des Kometen PANSTARRS in einem Video vereint – auch der Komet vorgestern im Detail. Sowie die Konjunktion von Venus und Merkur in 1° Abstand gestern auf Teneriffa, in Österreich (mehr), Deutschland, Polen (mehr) und Japan (mehr und mehr) und vorgestern in den USA (mehr und mehr), Tschechien und (das beste Bild) Polen, Jupiter gestern und am 18.2., zwei Supernovae 16. Größe (mehr) und HH 1+2. Plus ein Fast Radio Burst von Breakthrough entdeckt, eine merkwürdige NEO-Initiative (mehr), die das Minor Planet Center nicht mal erwähnt, 20 Jahre Aurora-Flüge im UK (und mal wieder Senja live) – und eine schräge Sonifikation des Sonnensystems … [1:00 MEZ]

Ein Vier-Teleskop-Interferogramm des Sirius im Zuge der „First-Light-Beobachtung” mit dem MATISSE-Instrument am VLT-Interferometer am 18. Februar: eine Farbdarstellung der Infrarotdaten; die blauen Farben entsprechen kürzeren und die roten längeren Wellenlängen. Interferogramme sind die Rohdaten, aus denen hochaufgelöste Bilder der astronomischen Objekte gewonnen werden können. [15:05 MEZ] Das Planetenduo gestern in Kanada und heute in Deutschland (mehr), bessere Straßenlampen im Westhavelland, die Planetarien von Solingen (öffnet in < 1 Jahr), Cottbus und Los Angeles – und hier twittert Cooks erste Reise genau 250 Jahre später: die mit dem Venus-Transit 1769. [23:55 MEZ. NACHTRÄGE: das Planetenduo heute in Deutschland (mehr und mehr), Norwegen und Kanada sowie am 6.3. in Japan, die Veränderung von vorgestern bis heute und Jupiter heute]

Advertisements

Eine Antwort to “Allgemeines Live-Blog vom 5. bis 9. März 2018”

  1. nemo Says:

    Eine aufschlussreiche Präsentation zum geplanten chinesischen 2m Weltraumtelekskop.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.


%d Bloggern gefällt das: