Allgemeines Live-Blog vom 11. bis 19. März 2018


19. März

Tabby’s Star: größter Helligkeits-Einbruch seit Kepler 2013!

Wie unabhängige Messungen zweier Sternwarten – Datenpunkte ganz rechts unten; Marken in 10 Tagen Abstand – zeigen, erlebt der derzeit berühmteste Einzelstern gerade einen heftigen Helligkeits-Einbruch: der größte seit den enormen „Dips“ in der Fotometrie des Kepler-Satelliten, der inzwischen bekanntlich nicht mehr auf das Sternfeld schauen kann. Jetzt dürften wieder allseits Teleskope in Lauerstellung auf den Stern gerichtet werden, um den großen Dip – von dem natürlich niemand weiß, wie tief er werden wird – in Farbe und spektroskopisch zu verfolgen.

Ein Zeitraffervideo von einer der Kameras über den Tragflächen beim deutschen Polarlicht-Flug in der Nacht 17./18. März (im Album Aufnahmen von beiden Seiten). Während des geomagnetischen Sturms in der folgenden Nacht wurde übrigens STEVE über dem Norden des U.K. gesichtet: Bilder und Videos hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier und hier – es war sogar eine Nachricht.

Der Mond mit Venus und – ganz rechts – Merkur heute Abend über dem Weilberg in Königswinter: mehr Bilder davon hier, hier und hier, andere aus Deutschland hier, hier, hier, hier, hier und hier und Bilder aus England, Schweden, Russland (mehr) und Indien (mehr). [21:45 MEZ – Ende. NACHTRÄGE: weitere Bilder aus Japan am Folgetag, heute aus den USA, La Palma, Deutschland (mehr) und Polen – und als Quartett mit dem Uranus neben dem Mond sowie dessen Erdschein besser]

Ein neues Kompositbild des Krebsnebels von Chandra, Hubble und Spitzer, deren Bilddaten blau/weiß, lila und rosa eingefärbt wurden – auch die Aktivierung des Sonnen-Messgeräts TSIS auf der ISS, das baldige Ende der Kepler-Mission, der in Monaten der Sprit aus geht, bald eine Entscheidung über eine Mars-‚Drohne‘ als Zugabe des 2020-er NASA-Rovers und eine lange Geschichte über das Deep Space Network. Plus der achte chinesische Start dieses Jahr (mehr und mehr), der heutige Soyuz-Rollout für den ISS-Start übermorgen, Unfug über Scott Kellys Gene nach einem Jahr ISS (mehr, mehr, mehr und mehr), indirekte Hinweise auf Taumeln von Tiangong-1 kurz vor dem Ende hier und hier, eine Beschleunigung der Bremsung wegen des Sonnensturms letzte Nacht, täglich aktualisierte Prognosen und frühere Artikel hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier und hier – und mögliche baldige Atmosphären-Tests mit der BFR. [19:05 MEZ]

Heute gibt es ein kosmisches Dreieck am Abendhimmel

aus junger Mondsichel, Venus und Merkur, der mit +0.5 mag. leider schon wieder ziemlich verblasst ist: hier der Anblick für Bochum, wo die Venus bei Beginn der astronomischen Dämmerung gegen 19:50 MEZ immerhin noch 3°, der Merkur 5° und der Mond 9° hoch stehen. Auch einen Tag vorher war das Trio – als Linie, mit noch dünnerer Mondsichel schon zu sehen: aus Kanada, aus den USA hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier und hier, aus Galicien, von anderswo in Spanien hier, hier und hier und aus Norwegen, Schottland, Deutschland und Polen. Auch der Jupiter von den Philippinen gestern und vorgestern, der Mars am 22.2., Komet PANSTARRS am 6.3., ein recht ergiebiger deutscher Aurora-Flug in der Nacht 17./18.3., Lichtverschmutzungs-Stories aus China und der Slowakei – und gestorben sind der Optik-Pionier Ray Wilson (eine Notiz der AG, die ihm vor 25 Jahren die Schwarzschild-Medaille verlieh) und das Urgestein der Amateurastronomie Ansgar Korte von der WHS Essen. [3:35 MEZ] Das Trio heute in Japan und gestern in Kanada (mehr), auf Jamaica, in WA und AZ und auf Teneriffa. [16:20 MEZ] Und aus Deutschland – und gleich noch ein Polarlicht als Zugabe, auch hier und hier. Nochmals die Situation heute und an anderen Tagen, auch animiert. Und ein neuer langperiodischer Komet. [18:05 MEZ]


15. März

Was passiert, wenn man auf einer Straße den Mond zeigt, mit einem dicken Dobson in Los Angeles … auch Jupiter heute und am 20.2., Mars am 21.2., Komet PANSTARRS am 11.3., einige Verwirrung um ein sehr fernes Objekt im Sonnensystem (Satz im 1. Artikel), ein Schüler-Gewinn dank TOTAS, die Pulsar-Ausbeute von FAST – und im Katalog der Fast Radio Bursts gibt es einen neuen Eintrag, der der bei weitem hellste ist. [23:55 MEZ]


14. März

Stephen William Hawking, Physiker und Ikone, 1942 – 2018

Heute früh ist im Alter von 76 Jahren der bekannteste Physiker und Kosmologe der Gegenwart gestorben, hier bei einem Vortrag vor 10 Jahren: erste Nachrufe hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier und hier. [5:25 MEZ] Hawkings wissenschaftliches Erbe in einer Serie von Tweets – und Hawking als Popstar. [5:45 MEZ] Ein Leben in Bildern, der Tod als ‚Twitter Moment‘, mehr Reaktionen weltweit und weitere Nachrufe hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier und hier. [6:25 MEZ]

Ein Video seiner University of Cambridge, die hier seiner gedenkt [alt.] – auch Hawking in seinen eigenen Worten hier, hier, hier, hier, hier und hier, ein paar Bilder, eine Timeline seines Lebens, persönliche Reflexionen hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier und hier, weitere Reaktionen hier, hier, hier, hier und hier, seine Wissenschaft in einem kurzen Video und hier, hier, hier und hier und weitere Nachrufe hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier und hier. [11:35 MEZ]

Mehr Bilder vom Auftritt 2008, das Video aus Cambridge mit deutschen Untertiteln, weitere Bilder, Zitate hier und hier, persönliche Erinnerungen hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier und hier, Reaktionen hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier und hier, Gedanken zum wissenschaflichen Vermächtnis hier, hier, hier und hier und Nachrufe hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier und hier – und Humoristisches hier, hier und hier. [16:45 MEZ. NACHTRÄGE: ein Gedenk-Video der NASA, zwei weitere Threads zur wissenschaftlichen Bedeutung hier und hier und allerei weitere Texte in einer Sammlung und hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier und hier]


13. März

Die Tests an TESS nähern sich dem Abschluss am Kennedy Space Center, einen Monat vor dem Start am 16. April: Die Entfaltung der Solarzellen zu demonstrieren, war ein der letzten Maßnahmen dort. Auch weiter energische Tests mit James Webb – und auch mit Chinas Mars-Lander 2020. Derweil hofft Indien auf einen Mond-Start von Chadrayaan 2 doch schon im April, während um Chinas Mondlander Chang’e-4 allerlei Outreach organisiert wird, Hayabusa 2 jetzt weniger als 1 Mio. km von Ryugu entfernt ist und Planetary Resources mal wieder Probleme hat – und der Vorschlag einer Nach-Nutzung von New Horizons [NACHTRAG: dessen zweites Ziel heute einen temporären Spitznamen verpasst bekam] als Weltraumteleskop.

Der Start des Wettersatelliten GOES-S, der jetzt im Zielorbit GOES-17 geworden ist: Artikel hier und hier. Auch ein Militär-Experiment beim letzten Falcon-Start, mögliche regulatorische Nachwirkungen [NACHTRAG: mehr] der illegal gestarteten Satelliten, endlich der Untersuchungsbericht zum Fehlstart einer Falcon im Juni 2015 (Artikel hier und hier [NACHTRÄGE: und hier und hier]), ein Soyuz-Problem letzten Juli, der Abschied auch des amtierenden NASA-Chefs (mehr, mehr, mehr, mehr, mehr, mehr, mehr und mehr), Visionen einer „cislunar economy“ und Kolonisierung des Sonnensystems – und ein bisschen Space-Filk … [12:50 MEZ]

Fortschritte auch bei der 2020-er Mars-Mission der NASA, die die Phase ‚Assembly, Test and Launch Operations‘ (ATLO) erreicht hat: hier Arbeiten an der Abstiegsstufe, die den Rover – wie einst Curiosity – aus der Schwebe abseilen soll. Start soll im Juli 2020 sein. Auch wie Operationen auf dem Mars automatisiert werden können, ein MRO-Bild von Bergrücken bei den Nirgal Valles – und dreidimensionale Einsichten zu Änderungen des Großen Roten Flecks auf dem Jupiter, der eine Weile schrumpfte, während er gleichzeitig aber in der Senkrechten wuchs; dass es mit dem Schrumpfen seit 5 Jahren vorbei ist (wie schon unten gemeldet), wird hier allerdings verschwiegen. [23:35 MEZ. NACHTRAG: zwei wenige Stunden alte Bilder des GRF]


11. März

Ein NASA-Mann freut sich über Finsternisse & Bedeckungen

in diesem Vortrag von Thomas Zurbuchen, Associate Administrator for the Science Mission Directorate at NASA, über die SoFi 2018, Sternbedeckungen durch Pluto und MU69 und Exoplaneten. Auch der Jupiter am 9.3. (auch IR und CH4) und 8.3. (mit dem GRF, der übrigens nicht weiter schrumpft), der Mars am 19.2., der Mond bei Saturn & Mars gestern, Venus und Merkur gestern groß und heute (knapp) und an zahlreichen Tagen zusammen sowie diverse Planeten im Winter. Plus Komet PANSTARRS am 8.3. und 7.3., eine Feuerkugel an der US-Westküste (Artikel hier, hier und hier) und eine Dark-Sky-Reiseroute durch die USA. Und Arbeit an der Montierung des LSST, zusätzliche kleine Radio-Schüsseln neben FAST, die Rettung von Arecibo, ein österreichischer Zeitungsartikel über ALMA, reichlich Output der ESO – und Verwirrung (Diskussion!) um das Schicksal von Yerkes. [22:35 MEZ. NACHTRÄGE: weitere Artikel dazu hier und hier. Derweil steht Brasilien kurz vor dem Rauswurf aus der ESO, da der Beitrittsprozess nie abgeschlossen wurde – und es gibt detaillierte Jupiter-Auswertungen der letzten Monate und 47 Seiten Meteor-News auf Niederländisch]

Der Wiedereintritt einer chinesischen Raketen-Oberstufe über Südamerika, von einer Langer Marsch 3B, die letzten Dezember gestartet wurde, ist u.a. in Paraguay und im Norden Argentiniens beobachtet und auch gefilmt worden: Die finale Bahn passt; weitere Videos hier, hier, hier und hier und Artikel hier, hier und hier sowie ein Video-Bericht. [17:45 MEZ. NACHTRAG: weitere gute Videos hier und hier, ein All-Sky-Bild vom Cerro Paranal (technische Details), Artikel hier, hier und hier und eine knappe Analyse. NACHTRAG 2: Und offenbar ist in Paraguay ein Tank der Raketenstufe gefunden worden! NACHTRAG 3: zusammenfassende Artikel hier und hier]

Neue Video-Sequenzen vom Erstflug der Falcon Heavy

sind in diesem Zusammenschnitt enthalten, den Elon Musk soeben auf einem Festival präsentiert hat: Bei 1:44 sieht man den Core neben dem Drohnenboot ins Meer stürzen und ab 1:44 den letzten Blick auf Starman & Tesla vor der Erdsichel nach dem Trans-Erd-Einschuss in Bewegung. Auch ein Purdue Press Release zu ihrer Bakterien-Fracht und Artikel seit der letzten ‚Presseschau‘ hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier und hier. Plus Fragen an StratoLaunch – und ein paar müde Sichtungen des blassen Jux-Satelliten am Ende dieses Artikels und hier. [2:15 MEZ. NACHTRAG: Die Einschätzung ist falsch, es gibt helle Blitze ebenfalls! NACHTRAG 2: weitere Berichte hier, hier, hier, hier und hier] Artikel hier, hier, hier, hier, hier und hier zu Musks Auftritt – heute gibt’s noch einen, der ab 18:00 MEZ hier gestreamt werden soll. [13:35 MEZ. NACHTRÄGE: der zweite Musk-Auftritt (andere und kürzere Version), Artikel dazu hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier und hier, eine Event-Kritik und die Schlüsselfrage unbeantwortet – und noch eine Einordnung der Falcon Heavy]

Advertisements

3 Antworten to “Allgemeines Live-Blog vom 11. bis 19. März 2018”

  1. Mond bei Venus und Merkur – Daniels Dies & Das Says:

    […] – leider nicht besonders enge – Dreifach-Konjunktion mit blassem Merkur bei wenigstens sehr klarem Himmel von Königswinter-Heisterbacherrott aus […]

  2. nemo Says:

    Interessant, die ESA plant laut australischen Internet Zeitungen eine zweite 35-Meter Antenne in New Norcia. Die eigene ESA Webseite weiß anscheinend noch nichts davon.

  3. Allgemeines Live-Blog ab dem 21. März 2018 | Skyweek Zwei Punkt Null Says:

    […] ‚Wunderstern‘ weiß nicht, was er will: die Lichtkurve von KIC 8462842 mit zwei scharfen Einbrüchen (Zeitmarken in Tages-Abstand, ganz rechts = 1. April), die aber nur […]

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.


%d Bloggern gefällt das: