Allgemeines Live-Blog vom 27. bis 31. 10. 2018


31. Oktober

Super-Bennu / R.I.P. Kepler / Parker bricht zwei Rekorde

Aus acht OSIRIS-REx-Aufnahmen aus 330 km Abstand ist obiges Superresolution-Bild von Bennu erzeugt worden – nicht leicht, da der Asteroid während der Aufnahmen um 1.2° rotierte: auch eine alternative Verarbeitung, Vergleiche mit dem ähnlich geformten aber kleineren Ryugu hier und hier, eine weitere Bahnkorrektur, der Zeitplan der Mission und ein Paper über Image-based Mapping of Small Bodies in Preparation for the OSIRIS-REx Mission.

Die NASA hat Kepler aufgeben müssen, der jedweden Treibstoff verbraucht hatte: allerlei Statistiken zum Exoplaneten-Star-Jäger, ein Paper über 21 Important Scientific Opportunities with Kepler & K2 Archive Data, Nachrufe hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier und hier und ein 1-Stunden-Chat am SETI-Institut zum Vermächtnis. Die Parker Solar Probe ist derweil der Sonne näher gekommen und auch schneller geworden als Helios 2, womit beide Rekorde der deutsch-amerikanischen Mission nach 42 Jahren gebrochen sind: genauere Zahlen hier und hier, eine Simulation und Artikel hier, hier, hier, hier und hier.

Die letzte Lande-Übung TD1-R3 von Hayabusa 2 von einer Mini-Kamera neben dem Proben-Sammel-Horn gesehen, die durch öffentliche Spenden finanziert worden war: Hier das bodennächste Bild aus 21 m Höhe aus einer Animation, die Fans bereits hier, hier und hier durch Interpolation flüssiger gemacht haben. Auch grünes Licht für die NASA-Asteroiden-Mission Lucy zu den Trojanern des Jupiter, eine weitere Animation einer Minikamera auf BepiColombo von der Drehung eines Sonnensegels, die weiteren Pläne der NASA für Opportunity schweigend auf dem Mars, der Start des LightSail 2 erst irgendwann 2019 – und keine Soyuz-Verzögerungen bei Arianespace durch den MS-10-Fehlstart. Zu dem eigentlich gestern ein Bericht vorgelegt werden sollte, von dem aber nichts zu hören war. [3:05 MEZ] Der ist nun da: Es war ein Sensor-Schaden an einem der Booster, der zur Kollision führte. Und die nächste ISS-Crew könnte am 3.12. starten, mit der Rückkehr der alten am 20.12. Auch die Abreise des ersten Orion-SM in Bremen am 5. November – und Parkers erstes Sonnen-Encounter von 24 läuft. [18:45 MEZ] Zu Keplers Missions-Ende weitere Press Releases hier, hier und hier und Artikel hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier und hier. [23:35 MEZ – Ende. NACHTRAG: und noch ein Press Release zum Bennu-Bild]


30. Oktober

Super-scharfe Fotos der ISS von diesem Monat sind beim Ablegen von Soyuz MS-08 am 4.10. entstanden und gestern gestern von Roskosmos und heute von der NASA und einem der Insassen veröffentlicht worden – auch anhaltendes Rätselraten um die von aus dem ISS-Plan gekickte Astronautin, die eigentlich Gerst begleiten sollten, Vorbereitungen des Trainings für Commercial Crews zur ISS. Und was die NASA so alles verbummelt hat and historischer Hardware … [23:35 MEZ]


29. Oktober

Erfolgreicher Start einer H-IIA mit 2 großen und 4 kleinen

Satelliten heute früh, zuerst dem großen Umweltsatelliten GOSAT-2: ein ungewöhnlicher Webcast der JAXA voll übersprudelndem Enthusiasmus, Clips von Booster-Separation und GOSAT-Deployment (die anderen Nutzlasten sollten ohne Funkverbindung ausgesetzt werden, und eine Bestätigung ist erst viel später möglich) und Screenshots hier, hier, hier, hier, hier und hier und noch viel mehr. Und schon wieder ein Start in China, mit dem französischen Ozean-Satelliten CFOSAT (mehr und Bilder hier und hier) – plus farbenfrohe Amateur-Verarbeitung von Venus-Bildern des japanischen Orbiters Akatsuki. [5:55 MESZ] Das Aussetzen des nächst-größeren Satelliten KhalifaSat ist bestätigt, über die kleinen wurde nichts gesagt; zwei ganz kleine haben sich aber gemeldet. Und der chinesische Start wird gebührend nebenan gefeiert. [7:15 MESZ] JAXA und Mitsubishi Press Releases und Artikel hier, hier, hier, hier, hier und hier zum H-IIA-Start. [22:15 MESZ]


27. Oktober

Der erste Soyuz-Start nach dem Unfall gelang, mit militärischer Satelliten-Fracht, vorgestern mit einer Союз-2.1б: Artikel hier, hier, hier, hier und hier – und der NASA-Chef denkt, dass auch bald wieder Starts mit Crew möglich sein werden. Fast zeitgleich startete auch eine Langer Marsch 4b (mehr, mehr, mehr und mehr) – doch der erste private Orbitalstart Chinas ist heute gescheitert: Mitteilungen hier und hier, Artikel hier und hier, Bilder und Updates [NACHTRAG: und mehr Bilder, rare Emotionen und weitere Artikel hier, hier, hier und hier]. Trotzdem dürfte es für China ein Rekordjahr werden – auch das Marketing der Falcon Heavy, Triebwerkstests für die Orion und die Vorbereitungen für EM-1 am KSC. Und die ESA-Minister trafen sich, um die Ratstagung 2019 zu planen. [23:25 MESZ]

Zwei 2018-er Mars-Karten aus Amateur-Beobachtungen im Vergleich, aus dem Juli und August/September (auch alt. und als Globus animiert), auch als Globus animiert. Auch der Mars gestern (mehr), vorgestern (mehr) und am 24., 23., 22. und 16. Oktober – und die Venus beim Marsch durch die untere Konjunktion gestern in 6° Sonnenabstand heute [NACHTRÄGE: mehr und mehr – und vom 21. bis 28. Oktober], gestern (mehr) und vorgestern.

Das Sternentstehungsgebiet NGC 2467 auf einem Bild des VLT-Instruments FORS – das ‚für Spaß‘ entstand, im Rahmen eines ESO-Notprogramms, das astronomisch ungenügende Zeitfenster für pretty pictures nutzt. Auch ein Thread zum ESA-Teleskop FlyEye zur Asteroiden-Suche – und ein DPA-Artikel über die Rolle von Amateurastronomen in der Forschung, der aber einiges durcheinander bringt und viele wirkliche Leistungen dieser besonderen Art der Citizen Science nicht kennt …

Eine schöne Bilderserie vom persistent train einer Feuerkugel animiert (mehr, mehr und mehr), eine Feuerkugel über Nordeuropa am 10. Oktober – und hochauflösende Bilder des Asteroiden (2) Pallas von der Erde aus mit SPHERE. [15:40 MESZ]

Eine Hubble-WFC-3-Aufnahme von IC 63 bei Gamma Cassiopeiae, der sowohl ein Reflexions- wie ein Emissionsnebel ist. Auch ein langer Chat über Hubble und seine Gyros (ab Minute 10) und ihre inzwischen weitgehend gelösten Probleme (ab Minute 20), der vielleicht finale neuerliche Safe-Mode Keplers, Überlegungen zum Verhalten des Mars-Methans (dem Vernehmen nach hat auch der ExoMars TGO was darüber heraus gefunden, das aber noch unter Verschluss gehalten wird), der stark erodierte Mars-Krater Greeley, mal wieder ein CaSSIS-Bild vom TGO, ein ferngesteuerter Mars-Rover-Test in Spanien, die Beratung über den Rover-2020-Landeplatz – und eine harmlose JunoCam-Aufnahme, bei der eine winzige grüne ‚Anomalie‘ am Jupiter-Rand sitzt: zumindest mal ein ungewöhnliches Artefakt. [1:00 MESZ. NACHTRAG: Hubble ist wieder im regulären Betrieb (alt.), mit drei Gyros – auch Artikel hier, hier, hier und hier]

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.


%d Bloggern gefällt das: