Neue AMS-Mysterien und andere Teilchen-News

ams

60 Milliarden Teilchen der Kosmischen Strahlung hat der riesige AMS-02-Detektor seit seiner Installation auf der ISS vor 4 Jahren schon registriert: Das bereits in den Jahren 2013 („ISS-Detektor AMS-02 bestätigt Positronen-Überschuss in der Kosmischen Strahlung“) und 2014 diskutierte Positronen/Elektronen-Verhältnis als Funktion der Energie kann weiterhin sowohl durch zerstrahlende Dunkle Materie wie allerlei ’normale‘ Astrophysik, v.a. Pulsare, erklärt werden, aber nun gibt es auch ein Antiprotonen/Protonen-‚Problem‘ (Grafik: Das Verhältnis gegen die kinetische Energie in GeV). Wie man sieht, ist das von AMS-02 gemessene Verhältnis beider (rote Datenpunkte) von 20 bis 450 GeV konstant, was überhaupt nicht zu Sekundäreffekten in der Kosmischen Strahlung (beige Zone) als Ursache passt. Außerdem liegen sowohl der Protonen- wie der Helium-Fluss bei hoher magnetischer Steifigkeit (Impuls/Ladung) deutlich über dem Trend durch die Daten unter dem Schwellenwert, der für die Protonen bei 300 GV und dem Helium bei etwas über 100 GV liegt. Und das alles bedeutet … erst einmal nur, dass das mit der Kosmischen Strahlung – ihren Quellen und der Beschleunigung der Teilchen – komplexer ist als gedacht Auf jeden Fall treiben nunmehr die AMS-02-Daten die Theoretiker an, und mit noch mehr Daten wird hoffentlich der Durchblick steigen. Außerdem Beobachtungen mit dem manche enttäuscht habenden Auger-Observatorium von subtilen Effekten der Kosmischen Strahlung – und Vulkan-Forschung mit Myonen derselben.

So klingt das Higgs-Boson … als Heavy-Metal-Stückchen: eine originelle Sonifikation der LHC-Daten, die vor dem Umbau zum Nachweis des Teilchen geführt hatten (und Nachrufe hier und hier auf einen der Theoretiker, die es voraussagten). Inzwischen hat die Beam-Energie 6.5 TeV erreicht und Vorbereitungen der Kollisionen bei 13 TeV laufen: weitere LHC-Artikel hier, hier, hier, hier und hier, auch zum Vermächtnis des Tevatron, dem weiteren Betrieb des RHIC, einem kleinen chinesischen Collider und amerikanischen und chinesischen Visionen jenseits des LHC. Plus eine Bestätigung der Theorie der starken Kraft, ein exotisches Hadron aus Jülich, frühere LHC-Beobachtungen von W-W-Kollisionen und dem Zerfall des Higgs in Fermionen und nicht nur Bosonen, wie tausende LHC-Forscher Papers schreiben, Gründe warum jenseits des Standardmodells „neue Physik“ nötig ist, die mühsame Messung von G (mehr, mehr und mehr) – und andauernde Bemühungen um eine neue Definition der Einheit der Masse, also des Kilogramms.

Zwei Mio. € für die Bestimmung der Masse der Neutrinos

stellt die DFG einer deutschen Forschergruppe zur Verfügung: Die „Neutrino Mass Determination by Electron Capture in Holmium-163“ (ECHo) soll langfristig zur empfindlichsten direkten Methode zur Bestimmung der Masse von Neutrinos werden. Zur weltweiten Neutrinoforschung weitere Press Releases hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier und hier und Artikel hier, hier (früher), hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier und hier und zum Versuch des direkten Nachweises von Dunkler Materie mit allerlei Methoden sowie theoretischen Überlegungen dazu Press Releases hier, hier, hier, hier und hier, ein halbstündiger Kavli-Hangout und Artikel hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier,hier, hier, hier und hier – plus speziell zur Schnapsidee, dass Dunkle Materie die Dinos killte, ein paar Artikel hier, hier, hier, hier, hier und hier.

Eine 20-Minuten-Doku über die LIGO-Gravitationswellen-Detektoren, die nach dem großen Upgrade nun tatsächlich bald ein kosmisches Signal einfangen sollten – oder geht’s auch viel kleiner? Auch ein geplantes Raketen-Experiment zum Test der GR, ein neuer Test der SR, eine Idee für den Materie-Überschuss gegenüber der Antimaterie (nebst Press Release und Artikel), die Messung der Elektronen-Masse, der Ladung des Anti-Wasserstoffs und des magnetischen Moments des Protons, weiter kein Protonen-Zerfall, verwirrende Messungen der Lebensdauer des Neutrons, neue Quantenzustände des Atoms, der Fund von Majorana-Quasi-Teilchen (mehr und mehr), ein Quantum Droplet, mal wieder keine Änderung der Naturkonstanten mit der Zeit, Unfung bzgl. Urknall-Zweifelei, das kuriose „Holometer“ in Bildern sowie Diskussion über Superstrings, Supersymmetrie, die Kosmologische Konstante, eine Schaumigkeit der Raumzeit und Viele-Welten-Theorien hier und hier.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: