Live-Blog zum Pluto-Encounter von New Horizons


15. Juli

ppk1

ppk2

Das erste Pluto-Bild mit Sub-km-Auflösung und noch mehr

wurde auf der noch laufenden Pressekonferenz am APL vorgestellt. Das LORRI-Bild oben ist das erste Stück eines Mosaiks, das – wie die Übersicht zeigt – am Rand des hellen „Herzens“ liegt, das das New-Horizons-Team übrigens nach dem Pluto-Entdecker „Tombaugh Regio“ taufen möchte. Nicht ein einziger Impaktkrater ist zu sehen: Die Gegend muß weniger als 100 Mio. Jahre alt sein, mangels Kratern lässt sich nicht mal eine Untergrenze angeben, und Pluto könnte sogar jetzt noch aktiv sein. Dass dies bei Eiswelten möglich ist, die sich nicht im Orbit um große Planeten befinden (wo Gezeiteneffekte eine Heizung bewirken können), ist eine große Entdeckung; Charons Schwerkraft sollte jedenfalls keine Wirkung auf Plutos Körper haben. Auch interessant die Berge, die hier bis zu 3500 Meter hoch sind: Nur Wassereis ist bei Pluto-Temperaturen hart genug, um so etwas zu halten, man sieht hier also das „Grundgestein“ des Zwergplaneten.

ppk3

Der beste Charon bisher (auch eine flinke Berarbeitung durch einen Fan) zeigt 1000 km lange Gräben und Klippen, die ebenfalls auf interne Prozresse hindeuten könnten. Am rechten Rand ein bis zu 10 km tiefer Canyon – und unten nur wenige Krater: War diese Gegend noch in jüngerer Vergangenheit aktiv?

ppk4

Nochmal Pluto, diesmal durch die Augen des LEISA-Instruments und seines Nachweises von Methan, dessen Eis die Oberfläche bedeckt – aber das in unterschiedlichen Regionen ganz verschiedene Spektren hat: Grund sind unterschiedliche Mischungen mit Stickstoff-Eis.

ppk5

Und das erste aufgelöste Bild des Mondes Hydra, der sich als 43 x 33 km groß erweist und eine Albedo von 45% hat: Das spricht für im Wesentlichen Wassereis. Die Daten-Downloads gehen noch bis zum 20. Juli weiter, und am Freitag, dem 17. Juli, um 19:00 MESZ gibt es eine weitere PK mit noch viel mehr ersten Einsichten. [21:55 MESZ] Unfangreiche Notizen von der PK und erste Reaktionen hier, hier, hier und hier. [22:25 MESZ] Ein NASA Release zur PK, der Zoom auf das Detail, weitere Artikel hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier und hier (wo der Pluto-Fahrplan dieses Blogs in der Antwort auf einen Kommentar vorkommt), noch mehr Live-Blogs hier und hier – und ein rotierender Pluto-Globus. [23:45 MESZ – Ende. NACHTRÄGE: die Aufzeichnung der PK, ein 10-minütiger TV-Beitrag, ein 3-Minuten-Update, kurze Tagesschau– und Fox-Clips, erste Gedanken eines Planetologen, ein Interview mit einem Plutografen (Marc Buie mit diesen Karten), eine Spekulation über Erdrutsche, eine geniale 3D-Animation eines Fans, der das DTM des Eisgebirges Plutos mit Shape from Shading abschätzte, was die Fangemeinde mit den Bildern sonst noch so anfängt, wo das hochauflösende Mosaik auf dem Pluto ‚gelandet‘ ist, ein LOTR-mäßiger Tweet vom Weißen Haus, weitere Artikel hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier und hier, deutsche(!) NewHo-Scherzchen hier und hier – und auf den Philippinen ist Pluto wieder auf Seite 1 gelandet, in den USA ja sowieso]

charon

Der fehlte noch: ein – von Kompressionsartefakten grausam entstellter – Charon vom Morgen des 13. Juli aus 1.5 Mio. km Abstand (kein Wunder, dass der gestern nicht vorgezeigt wurde). Auch ein Fan-Versuch daran, der rohe Pluto vom Abend des 13. Juli, ein Fan-Versuch auch daran, ein NASA Release zum kosmischen Anruf, dessen entscheidende Minuten, weitere Artikel hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier und hier, ein Podcast, ein Video-Clip und mehr Links. Bilder aus den heutigen Downlinks scheinen noch keine ‚geleakt‘ zu sein, es heisst also wohl weiter auf die PK in knapp vier Stunden zu warten. [17:15 MESZ] Die heute eingetroffenen Bilder sollen jedenfalls toll aussehen. Auch obiges Charon-Bild hier und hier mit MVIC eingefärbt, dito der LORRI-Pluto, weitere Artikel hier, hier, hier, hier, hier und hier und ein Radio-Interview. [18:45 MESZ] Noch 1/2 Stunde bis zur PK mit den ersehnten Bildern, die hier und hier streamen wird – auch ein Artikel über Schnee auf Pluto und anderswo und 1/4 Stunde Comedy-Talk der Late Show with Stephen Colbert … [20:30 MESZ]

Warten auf den Anruf von jenseits der Bahn des Pluto …

Die kurze Funknachricht, die New Horizons nach dem Ende des Fly-Bys abgeschickt haben sollte, müsste gerade die Saturn-Umlaufbahn kreuzen und schon mehr als die Hälfte der Strecke zurück gelegt haben – ab 2:53 MESZ wird mit dem Eintreffen gerechnet. Auch eine 4-Minuten-Zusammenfassung des gestrigen Tages. [1:40 MESZ] Ebenfalls 4 Minuten Instant Science und ein Artikel dazu – und das Signal müsste jetzt die Jupiterbahn passieren. [2:15 MESZ] Und die Live-Show zu seinem Eintreffen beginnt! Plus eine Fake-3D-Version des letzten LORRI-Bildes. [2:30 MESZ] Das Signal müsste im Asteroiden-Gürtel sein: Die DSN-Station in Madrid soll es auffangen. [2:40 MESZ] Eine Menschenmenge am APL, darunter auch Würdenträger, wartet – das Signal müsste die Marsbahn passiert haben. [2:50 MESZ] Der Träger ist da! [2:53 MESZ] Und die Telemetrie kommt auch – frenetischer Beifall am APL. [2:55 MESZ] Und der Status der Sonde ist nominal! Und die erwartete Datenmenge ist im Kasten. [2:56 MESZ] Keinerlei Anomalien zu berichten: Ein gesundes Spacecraft entfernt sich vom Pluto. [3:00 MESZ] Ein Artikelchen – und in 15 Minuten eine PK. [3:15 MESZ] Die entscheidenden Sekunden, ein paar Jubel-Szenen und ein Artikel. [3:25 MESZ] Die sogenannte Pressekonferenz (scroll down) brachte – nach dem Einmarsch der Helden und zahlreichen Festreden – keinerlei weitere Erkenntnisse: New Horizons geht’s blendend, die Bahn ist korrekt, und nach der kurzen Statusmeldung wurden die Beobachtungen des Pluto-Systems wieder aufgenommen. Die ersten Daten gibt’s heute von 11:32 bis 21:25 MESZ in den First Looks A und B – und vor der nächsten PK um 21:00 MESZ sind keine weiteren Live-Sendungen mehr geplant. Bisher tauchten neue Bilder immer unabhängig von den PKs auf: Man wird sehen, ob im Laufe des Tages schon etwas gezeigt wird. Auch Artikel hier, hier, hier, hier, hier, hier und hier – und auf den Phillipinen ist’s der Aufmacher, so richtig auf Papier. [4:45 MESZ]


14. Juli

bunt

Pluto und Charon in extrem gesteigerter Farbigkeit aus Daten des MVIC-Instruments von Ralph, die im Original 28 km/Pixel Auflösung haben sollten! Auch eine Pluto-Karte mit informellen Namen, die aus einem Pool öffentlicher Vorschläge stammen. [20:45 MESZ] Der Extremfarb-Pluto auf das LORRI-Bild gepappt, drei Scherze hier, hier und hier und Artikel hier, hier und hier. [23:25 MESZ] Eine weitere LORRI-MVIC-Kombination, der Anflug als Sequenz bis gestern und Artikel vom Tage hier (mehr und mehr), hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier und hier. [23:55 MESZ]

original

So scharf ist New Horizons‘ letztes LORRI-Bild wirklich

Endlich wurde die Version in voller Auflösung veröffentlicht, auch ohne die künstliche Einfärbung [NACHTRAG: anhand von neuen Ralph-Farbbildern von gestern, die räumlich aufgelöst sind aber bisher nicht gezeigt wurden] – hier ein Ausschnitt in Originalqualität, leicht im Kontrast gesteigert. Auch ein ein NASA Release zum Flyby, eine PM des MPS mit Rosetta(!)-Bildern Plutos von vor 2 Tagen mit OSIRIS (auf deren Kometen-Bilder man Monate warten muss …) und Artikel hier (mit etwas Instant Science zum LORRI-Bild), hier, hier, hier, hier und hier (mehr). [16:05 MESZ] Eine abermals aktualisierte Version der Amateur-Karte Plutos [NACHTRAG: in voller Auflösung], auch in Rotation, wie Plutos fliehende Atmosphäre beobachtet wird und auch Chandra mal guckt, die Aufzeichung der PK heute, ein laufendes AMA und weitere Artikel hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier und hier. Noch 8 Stunden bis zum erwarteten Anruf von jenseits des Pluto … [18:45 MESZ] Am APL sind soeben farbverstärkte Ralph-MVIC-Bilder von Pluto und Charon an die Wand geworfen worden (mehr) – während sich Fans Gedanken machen, was auf den 400-m/Pixel-Bildern zu sehen sein wird (morgen kommen die drei gelben, aber die Vorhersage der Felder ist unsicher); überhaupt soll morgen schon einiges die Erde erreichen. Außerdem ein bisschen Pluto-Instant Science von der Kamera-Frau Cassinis, eine aktualisierte Darstellung aller Nicht-Planeten, die trotzdem Beachtung verdienen, der ‚Wal‘ hat einen Namen, jedenfalls inoffiziell – und es läuft ein Q&A auf Facebook. [20:10 MESZ]

close

Ein Pluto-Bild aus 766’000 km Abstand wurde soeben von der NASA im Vorfeld der größten Annäherung um 13:49 MESZ Pluto-Zeit veröffentlicht. Ab 13:30 gibt’s auf NASA-TV eine datenlose Live-Show vom APL, dann um 14:00 eine PK, wo das Bild näher diskutiert werden soll. [13:25 MESZ] Mission Control wird gesaugt. Und wie peinlich: Im Moment des C/A fiel der Crowd am APL nichts Besseres ein als US-Fähnchen zu schwenken und „USA“ zu skandieren … [13:55 MESZ] Das Bild hat 4 km/Pixel Auflösung, aber nennenswerte Interpretation oder andere Visuals gab’s auf der PK nicht. Das Bild der dunklen Seite im Charon-Licht hätte eigentlich auch tolle Auflösung, aber man wird viele Pixel binnen müssen, um ein gutes Signal/Rausch-Verhältnis zu bekommen – wie viele weiß man nicht, da es keine Erfahrung gibt. Die Wahrscheinlichkeit eines fatalen Staubtreffers während des Flyby wird auf 1:5000 geschätzt, weshalb alle erwarten, dass sich New Horizons morgen kurz vor 3:00 MESZ wieder meldet: erst Träger, dann „Live“-Telemetrie zu seinem Zustand. [14:55 MESZ]


13. Juli

final_opnav

Und das letzte OpNav-LORRI-Bild ist da, von gestern früh

aus 2.5 Mio. km Entfernung mit 12.7 km/Pixel (dito der zugehörige Charon aus 2.6 Mio. km): Gegenüber dem vorletzten Bild dieser langen Serie von optischen Navigationsaufnahmen, die jeweils relativ rasch vorgezeigt wurden, unten hat sich Pluto nur wenig weiter gedreht, aber das helle ‚Herz‘ kommt jetzt deutlicher von links herein – wie’s der Zufall will, wird diese Region morgen mit der höchsten Auflösung aufgenommen werden. [22:25 MESZ] Ein NASA Release zum Pluto-Durchmesser – auch Nix (~35 km) und Hydra (~45 km) konnten ausgemessen werden – und ein LockMart Release zur Raumsonde; auch Artikel hier (mehr), hier, hier, hier, hier, hier und hier. [23:15 MESZ] Abermals wurde die Amateur-Pluto-Karte auf den neuesten Stand gebracht, Australien lobt seine DSN-Antennen – und Don Dixon wusste alles schon 1979 … [23:45 MESZ. NACHTRÄGE: obiger Pluto als Rohbild, die Aufzeichnung der NASA-PK von heute, der Anflug aus LORRI-Sicht animiert (endet leider früh, aber hier geht’s weiter von einem anderen), ein aufgeregter Hangout nicht direkt Beteiligter, gewisse Zweifel an Pluto als Größtem im Kuiper-Gürtel (während LORRIs Durchmesser im Rahmen der Fehler genau derselbe wie der beste astronomische bisher ist, wie auch diesem Paper zu entnehmen), drei Essays hier, hier und hier und weitere Artikel hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier und hier]

newho

New Horizons ist perfekt auf Kurs und trifft die Zielbox

12’470 km über der Pluto-Oberfläche nahezu zentral: eine der Erkenntnisse von der noch laufenden ersten Flyby-PK. Auch zu hören: Plutos Durchmesser ist jetzt zu 2370±20 km bestimmt worden, marginal größer als Eris‘ (der aber mehr Masse als Pluto hat) und damit auch größer als erwartet – das bedeutet eine etwas geringere Dichte, einen höheren Eisanteil und eine niedrigere Troposphäre. Auch ist jetzt klar, dass es am Nordpol Stickstoff- und Methan-Eis gibt und dass der Stickstoff flüchtiger als gedacht ist und schon in größerer Distanz nachgewiesen wurde. [17:00 MESZ] Der Stickstoff wurde von PEPSSI schon – als Ionen – vor 5 Tagen registriert: Entweder ist die Quelle stärker, die Ionisierung effizienter, oder etwas fokussiert diese Ionen. Derweil weitere Artikel hier, hier, hier und hier. [17:30 MESZ] Und die neueste Version der Amateur-Karte, mit LORRI bis zum Abend des 11. Juli; das letzte OpNav-Bild vom Vormittag des 12. Juli wurde auf der Pk nicht gezeigt, nur neue Bilder für die PK morgen um 14:00 MESZ versprochen. [17:40 MESZ]

071215_Pluto_Alone

Und nun auch Pluto vom Abend des 11. Juli mit 15 km/Pixel

Auflösung (laut der Tabelle ganz unten geplanter LORRI-OpNav-Bilder): Die amtliche Erläuterung sieht „mögliche“ Krater und Klippen. Während sich bei den Rohbildern nichts tut, scheinen die Featured Science Photos des APL jetzt die beste Quelle zu sein, während es bei der NASA mehr Text gibt. [3:15 MESZ] Ein köstliches Liedchen und ein paar Artikel u.a. hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier und hier. [9:20 MESZ] Eine detaillierte Animation des Fly-By mit NewHo-Action und echter Oberfläche (natürlich wieder nicht vom Projekt sondern einem Fan), eine Bilderserie des wachsenden Pluto, eine deutsche Animation und weitere Artikel hier, hier, hier, hier, hier und hier. [13:40 MESZ] Na endlich: Drei Plutos und zwei Charons vom Abend des 11. Juli – aus denen die Bilder oben & unten entstanden – gibt’s nun auch roh! Und schon hat sich einer dran versucht; auch mehr Artikel hier, hier, hier und hier. [15:20 MESZ] Auf Pluto sind bisher keine Krater evident, was für eine junge Oberfläche spricht, und der dunkle Fleck an Charons Pol, der ohne Beispiel im Sonnensystem ist, könnte irgendwie vom Pluto stammen, z.B. über diesen Austausch-Prozess. Auch ein Countdown, noch ein Live-Blog und eine Timeline und Artikel hier, hier und hier – und in 20 Minuten gibt’s via NASA-TV eine Pressekonferenz. [16:10 MESZ]

071215_charon_alone

Na, da ist ja doch ein neuer Charon vom 11. Juli aufgetaucht – auf dem neben der nun schon eine Weile bekannten dunklen Nordpolkappe auch je zwei Impaktkrater (dunkel mit hellen Ejekta) und zwei tiefe Schluchten (unten rechts) zu erkennen sein könnten. [1:55 MESZ] Mit diesem plötzlichen Release des Bildes – auf dem man seit dem Morgen Ortszeit saß – hatten sie auch vor Ort nicht gerechnet … [2:10 MESZ] Die großen Schluchten erinnern manche an Ariel oder auch an Tethys. [2:25 MESZ] Oder eher an Titania – und die Krater an Oberon. [2:55 MESZ]

Die Show beginnt – aber der freie Bilderstrom versiegt

Obwohl bereits noch bessere Pluto-Bilder als bisher auf der Erde sind, will man sie erst irgendwann heute vorzeigen: Mit der gefeierten Freigiebigkeit der letzten Wochen scheint es anderthalb Tage vor dem Flyby nun vorbei zu sein. Aber aus dem bisher Vorliegenden schuf ein Fan z.B. diese Simulation des Fly-By aus NewHo-Sicht mit echten LORRI-Bildern auf der Kugel: Wie man sieht, sind die kleinen dunklen Flecken auf der Rückseite, zwar dunkel aber im Charonschein vielleicht doch zu erkennen? Das war das verschwommene Bild im Anflug vielleicht doch nicht das letzte; allerdings werden sich die Kameras wohl mehr auf den Südpol konzentrieren und die Bilder nicht besonders gut sein. Abgesehen von den Kameras – Tabellen der geplanten Aufnahmen mit LORRI und Ralph – detektieren viele Instrumente Pluto & Charon noch nicht, aber LEISA schon, die bald die Chemie von ‚Wal‘ und Co. aufklären könnte. Der detaillierte Fahrplan für die kommenden Tage ist derweil geringfügig aktualisiert worden, es gibt eine animierte Infografik zum Flyby, eine Unmenge Aktivität bei den Fans der Bildverarbeitung (auch eine FAQ und noch mehr Threads) und andere Live-Blogs o.ä. etwa hier, hier und hier sowie hier. [1:45 MESZ]

Advertisements

8 Antworten to “Live-Blog zum Pluto-Encounter von New Horizons”

  1. Herbert Raab Says:

    „Plutos Durchmesser ist jetzt zu 2370±20 km bestimmt worden, marginal größer als Eris“

    Ist der aktuell beste Wert für den Radius von Eris nicht 1163±6km? (Sicardi et al.: „Size, density, albedo and atmosphere limit of dwarf planet Eris from a stellar occultation“)? Damit wäre Pluto im Durchmesser um etwa 40-50 Kilometer *größer* (nicht kleiner) als Eris.

    • skyweek Says:

      Äh, steht doch da? Der Eris-Wert aus einer Sternbedeckung (2326±12 km) scheint allgemein akzeptiert zu sien.

  2. Herbert Raab Says:

    Ich dachte, da stand vorher noch „kleiner“. Wahrscheinlich zu schnell drübergelesen, sorry… 🙂

  3. herschel400 Says:

    Schön dass es solche Blogs wie diesen gibt. In den anderen Medien wird New Horizons, wenn überhaupt, nur am Rand erwähnt. Traurig, denn in diesen Zeiten ist dies doch eine wirklich positiv spannende Geschichte!

  4. herschel400 Says:

    Ich finde die ersten Ergebnisse unheimlich spannend und bin wirklich begeistert über die Bilder und die überraschenden Erkenntnisse! Gratulation.
    Aber die Art und Weise der Präsentation während des gestrigen Livestreams fand ich irgendwie größtenteils zum Fremdschämen. Ist aber nur meine Meinung.

    • skyweek Says:

      Das permanente Verpacken der wissenschaftlich-technischen Glanzleistung in aufdringlichen Hurra-Patriotismus hat mich auch befremdet – deswegen gibt’s hier davon auch keinerlei Bilder. Bei den Voyagers und Marslandungen wurde auch ordentlich gefeiert, aber die Balance stimmte. Hoffen wir mal, dass die PK morgen ohne halbstündige Triumphzüge und Festreden auskommt … 😉

  5. herschel400 Says:

    Vielleicht muss in den heutigen Zeiten alles so verpackt werden?! Man stelle sich E. Hubble, N. Bohr oder H. Bethe vor als…egal, das wirklich Wesentliche findet sich hier!
    Aber wieso verlangt man von den Oberflächen von Pluto und Charon eine höhere Dichte an Impaltkratern? Könnten beide nicht von von draußen kommen, wo der Beschuss bedeutend kleiner war? Ok, es gibt noch andere Hinweise auf Aktivität an deren Oberflächen, aber trotzdem. Bin ja mal gespannt, ob die anderen Plutomonde bzw das noch von NH anzufliegende Kuiperobjekt von gleicher Oberflächennatur ist.

  6. Die erste Nahaufnahme Plutos – nun komplett | Skyweek Zwei Punkt Null Says:

    […] erschienen (oben komplett, unten zwei Ausschnitte in voller Auflösung). Man staunt: Die auf der PK am 15. vorgezeigte Version war ziemlich unvollständig, und insbesondere fehlte die spektakulär flache und womöglich von […]

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: