Allgemeines Live-Blog vom 28. Juni – 2. Juli 2016


2. Juli

tief

Ein Ausschnitt aus der ‚tiefsten‘ Durchmusterung eines großen Himmelsareals bisher, dem Data Release 11 der Ultra Deep Survey (UDS) im Rahmen der UKIRT Infrared Deep Sky Survey (UKIDSS) – ein visuell-infrarotes Falschfarben-Bild durch B-, z- und K-Filter, mit Zoom-Tool ins Gesamtbild dahinter. Die UDS gilt als die tiefste Nah-IR-Durchmusterung eines großen Himmelsfeldes von 0.8 Quadratgrad, die 250’000 Galaxien zeigt, um deren Entwicklung es geht. Auch nächtliche Zeitraffer-Aufnahmen über Chinas FAST [NACHTRAG: die Fertigstellung der 500-m-Schüssel], Komet PANSTARRS am 24. Juni, der Mars [NACHTRAG: heute und] neben einem Sternhaufen gestern, der Himmel im Juli, Artikel aus Marokko und dem UAE mit Astronomen als Ramadan-Experten – und die Gründung einer Stiftung in Berlin, die beide Planetarien und beide Sternwarten unter einem Dach betreiben soll. [18:35 MESZ – Ende]


1. Juli

nh-scatteringmapcontext_06_29_16-v3-small4review

2. New Horizons-Flyby genehmigt / Dawn bleibt bei Ceres

Die NASA hat sich heute entschieden: Die Fortsetzung der Reise von New Horizons – hier Bildverarbeitung an Plutos Sputnik Planum, an der sich auch Fans beteiligen – zum kleinen Kuiper-Gürtel-Objekt 2014 MU69 kann stattfinden, das am 1.1.2019 erreicht wird. Insgesamt wurden neun Verlängerungen interplanetarer Missionen befürwortet (nicht alle sicher finanziert), auch von Dawn, dessen Primärmission gerade zuende ging und für den nach neuen Aufgaben gesucht worden war: Im Gegensatz zu einer kuriosen Falschmeldung gestern wird nicht zu einem Asteroiden weiter geflogen sondern im Orbit um Ceres verblieben, deren Perihel naht. Auch der Betrieb des kleinen kanadischen Astro-Satelliten MOST gegen Geld für Messzeit, was das JWST für die Kosmologie tun kann, wie einem Landsat die ISS vor die Linse kam, ein Betankungs-Experiment mit Chinas neuem Satelliten (leider ohne jedes Detail) – und eine große Bürger-Anhörung durch die ESA, mit je 100 demografisch Auserwählten pro Mitgliedsland. [21:45 MESZ] Artikel zur Dawn-Entscheidung hier und hier und zu New Horizons, was sonst im Sonnensystem passieren soll – und mehr zur jüngsten Mission Chinas. [23:45 MESZ]


30. Juni

atjup4sw

juno_new

Juno ist im Jupiter-System angekommen! Am 24. Juni wurde der Bugschock der Magnetosphäre des Riesenplaneten durchquert, wie die soeben auf einer noch laufenden Pressekonferenz gezeigten Messungen (y = Frequenz, logarithmisch) oben zeigen. Darunter ein neues Video von UV-Aurora-Aufnahmen des Hubble Space Telescope im Vorfeld der Ankunft Junos: Press Releases hier, hier, hier und hier, Artikel hier, hier und hier und zum Vergleich HST-Jupiter-Aurorae von vor 25, 20 und 16 Jahren. Und unten ein neues JunoCam-Bild vom 28. Juni aus 6.2 Mio. km Abstand; weitere Juno-Artikel hier, hier und hier – und es gibt ein paar neue Details (alt. und ein Artikel) zur Versenkung Rosettas am 30. September. [19:30 MESZ. NACHTRÄGE: mehr Artikel dazu hier, hier, hier und hier] Nähere Erklärungen zum oberen Plot des Waves-Instruments und weitere Messungen von ihm – beide auch mit Sonifikation. [19:45 MESZ] Ein NASA Press Release dazu – und gerade streamt hier eine weitere NASA-PK, speziell zu Outreach-Fragen. [20:10 MESZ] Eine merkwürdige Veranstaltung – kostenlos ist das Ergebnis jedenfalls nicht. [20:40 MESZ] Ein weiterer NASA Release: Ab heute fliegt Juno mit Autopilot. Und ein 360°-Video über die Mission. [20:45 MESZ] Ein paar Bilder von der Pressekonferenz. [23:40 MESZ. NACHTRÄGE: Aufzeichnungen derselben hier und hier und eine Zusammenfassung der ersten Forschungen, JPL, Cornell und JHU APL Releases, noch eine Timeline, weitere Artikel hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier und hier – und Jupiter-Forschung ganz anderer Art]

15 Meteoriten nach der Arizona-Feuerkugel vom 2. Juni

sind inzwischen gefunden worden, auf Land der White Mountain Apachen – auch ein Meteoriten-Treffer eines Hauses in Thailand, ein möglicher Doppel-Impakt in Marokko und der dubiose „Asteroid Day“ heute: siehe dazu hier („Kritik an …“), hier („Eine außerordentlich …“, letztes Unter-Item) und hier zu den konkreten Zahlen. Auch der Mars am 25. Juni, eine Neptun-Bedeckung durch den Mond, der Beginn der NLC-Saison, kuriose Wildtier-Fotos vor Sternenhimmel, der geplante Abriss des Planetariums in Halle, Reformen beim ArXiv, eine Riesenkamera für ein 2.5-m-Teleskop, neuer Widerstand pro Astro auf Hawaii – und das Riesen-Radioteleskop FAST in China ist praktisch fertig, mit First Light im September. [2:05 MESZ]


29. Juni

Der Status der Rosetta-Mission 3 Monate vor ihrem Ende

mit der Landung auf dem Kometenkern – auch eine Animation von Rosettas Schatten auf dem Kern, ein Vortrag über Rosetta von gestern, die Aufklärung der hellen Ceres-Flecken als Natriumkarbonat (mehr, mehr, mehr, mehr, mehr und mehr [NACHTRAG: und mehr]), die Analyse der Itokawa-Proben von der ersten Hayabusa-Mission, wie OSIRIS-REx Bennu kartieren wird, die Frühgeschichte Merkurs, der geologische Kontext der Landestelle von Apollo 17, eine Animation von Akatsuki-IR-Bildern der Venus-Wolken, was der Venus Express über ihren Magnetschweif fand, die Entdeckungen von Curiositys ChemCam, die Physik der Staubteufel auf dem Mars – und wie New Horizons‘ 2. Ziel gefunden wurde.

Luftaufnahmen des nächtlichen Reentry des letzten Cygnus, auch Amateurbeobachtungen des jüngsten Geheim-Satelliten, der Satellit DSCOVR bald als Weltraum-Wetter-Wächter – und eine Image-Kampagne zur Raumfahrt des BDLI. [23:55 MESZ]


28. Juni

boo1

boo2

boo3

Das war der zweite Test eines Boosters für die SLS-Rakete

vor wenigen Minuten in der Wüste von Utah nach einer Verspätung um eine Stunde: Screenshots aus dem Webcast der zweiminütigen Zündung und unmittelbar danach. Auch die gesamte Zündung und ein paar Clips daraus, weitere Screenshots hier und hier, ein Bild aus der Ferne, Artikel hier, hier und hier und ein Vorschau-Clip. Auch die Fortschritte mit dem Orion-SM, die mögliche Auflösung der ISS, eine Verschiebung des Antares-RTF, Chinas Tiangong 2 vor dem Start – und der erste Flug von Chinas Langer Marsch 7 mit einer Testkapsel, einem Service-Satelliten und mehr: Bilder auch hier und hier und weitere Artikel hier (früher, noch früher), hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier. [17:15 MESZ. NACHTRÄGE: und zu dem Satelliten & Verwandten und der Kapsel]

boo4

boo5

Ein paar NASA-Fotos des Tests und weitere Bilder aus der Ferne hier und hier. [17:35 MESZ] Ein NASA Release und mehr Bilder von heute und generell aus dem SLS-Umfeld. [23:45 MESZ. NACHTRÄGE: ein Orbital ATK Release und weitere Artikel hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier und hier]

Eine Antwort to “Allgemeines Live-Blog vom 28. Juni – 2. Juli 2016”

  1. Live-Blog zur Ankunft von Juno am Jupiter | Skyweek Zwei Punkt Null Says:

    […] Ankunft der Sonde Juno am Jupiter (mehr) steht bevor: Bereits heute gegen 20:00 MESZ wurde die Bahn von Callisto gekreuzt, morgen sind um […]

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: