Heute sind 600+ Marches for Science in aller Welt

Zum ersten Mal gehen heute Wissenschaftler und wissenschaftlich denkende Menschen auf die Straße – in Washington, DC, und auf über 600 „Satelliten“-Märschen weltweit (in Neuseeland läuft’s schon) – als Zeichen dafür, dass Wissenschaft die Basis der modernen Gesellschaft ist und bleiben muss. „The March for Science champions robustly funded and publicly communicated science as a pillar of human freedom and prosperity“, heißt es auf der zentralen Webseite: „We unite as a diverse, nonpartisan group to call for science that upholds the common good and for political leaders and policy makers to enact evidence based policies in the public interest. The March for Science is a celebration of science. It’s not only about scientists and politicians; it is about the very real role that science plays in each of our lives and the need to respect and encourage research that gives us insight into the world.“

Und auf der deutschen Webseite – Infos auch auf Facebook und Twitter – heißt es: „Kritisches Denken und fundiertes Urteilen setzt voraus, dass es verlässliche Kriterien gibt, die es erlauben, die Wertigkeit von Informationen einzuordnen. Die gründliche Erforschung unserer Welt und die anschließende Einordnung der Erkenntnisse, die dabei gewonnen werden, ist die Aufgabe von Wissenschaft. […] Am 22. April 2017 werden deshalb weltweit Menschen auf die Straße gehen, um dafür zu demonstrieren, dass wissenschaftliche Erkenntnisse als Grundlage des gesellschaftlichen Diskurses nicht verhandelbar sind. Alle, denen die deutliche Unterscheidung von gesichertem Wissen und persönlicher Meinung nicht gleichgültig ist, sind eingeladen, sich an dieser weltweiten Demonstration für den Wert von Forschung und Wissenschaft zu beteiligen – nicht nur Wissenschaftler/innen!“

Zum Hintergrund ein Science-Artikel (passt ja) und Interviews mit deutschen OrganisatorInnen hier, hier, hier und hier. Zahlreiche Organisationen rufen zu den Kundgebungen auf, z.B. die Allianz der Wissenschaftsorganisationen in Deutschland, die American Astronomical Society, der deutsche Außenminister, die Unis Bonn und Jena und in Hessen, der LHC (PR Deutschland), die GWUP, die Giordano-Bruno-Stiftung und der Informations-Dienst Wissenschaft. Weitere Meinungen – auch kritische und abwägende – gibt es z.B. hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier und hier, Artikel hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier und hier, einen TV-Beitrag und ein Live-Blog. Die Bedeutung erschließt sich u.a. darin, dass die Märsche bereits im TV veralbert werden – und wer sich noch nicht entscheiden kann, dem wird hier geholfen. Dieser Blogger wird an dem March in Bonn im Demo-bewährten Hofgarten teilnehmen, dessen Programm grob so aussieht – quasi eine NRW-Rektoren-Konferenz. 😉 [1:05 MESZ]

Ein paar Plakate und Gesamteindrücke des March for Science in Bonn, der nach ersten Schätzungen etwa 1500 Teilnehmer hatte: viel mehr Bilder – insbesondere auch von allen Rednern – gibt es in diesem Album dieses Bloggers mit 120 Aufnahmen, auch ein Artikel, Notizen im Live-Blog um 7:45 a.m. und 2:27 und 4:10 p.m. EDT (mit zu kleinen Teilnehmerzahlen) und weitere Fotos hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier und in Massen hier. [23:55 MESZ]

Ein Überblick über die Science Märsche rund um die Welt

muss natürlich mit demjenigen in Washington, DC, beginnen, der alles auslöste: oben die komplette Aufzeichung, plus Artikel hier, hier, hier, hier, hier und hier. Bilder und Berichte auch aus Chicago, Seattle, den ganzen USA, London, Edinburgh, dem ganzen UK, Berlin (mehr, mehr, mehr und mehr), Frankfurt (mehr und mehr), Freiburg, München und von den Polarregionen. Sowie allgemeine Artikel hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier und hier plus ein TV-Clip. [3:15 MESZ am Folgetag] Viele Bilder und Schilder, weitere Artikel hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier und hier, Impressionen aus Washington, San Francisco, den ganzen USA, London, Paris, Freiburg, Heidelberg, Berlin, München, Jena und ganz Deutschland, wie man wissenschaftlich Teilnehmer zählt, ein Video und ein treffliches Mem. [16:35 MESZ]

Statements international und national zur Zukunft, Berichte, Reden & Bilder aus Missoula (Montana, USA), Washington, DC (mehr, mehr und mehr), San Francisco, Columbia, San Diego, Rhode Island, Los Angeles (mehr), Amsterdam, London (mehr), München (mehr), Heidelberg (mehr, mehr und mehr), Dresden, Tübingen, Göttingen, Frankfurt (mehr und mehr), Bonn (mehr und mehr), Helgoland, Berlin, Münster, ganz Deutschland (daraus die Bilder oben aus Frankfurt, Heidelberg & Helgoland), Wien, ganz Australien und Wellington, NZ, weitere Artikel, Analysen und Kommentare hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier und hier, ein kurzer und ein längerer TV-Bericht – und eine Reaktion aus ‚Nordkorea‘ … [14:45 MESZ am übernächsten Tag. NACHTRÄGE: eine gemeinsame Gratulation vieler Organisationen, das Ergebnis einer weiteren Umfrage, eine PM aus Leipzig, weitere Artikel hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier und hier, Radio-Clips hier und hier, diverse Videoclips hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier und hier – und ein ‚Marsch‘ in der Stratosphäre …]

Advertisements

2 Antworten to “Heute sind 600+ Marches for Science in aller Welt”

  1. March for Science & Yuri’s Night | Daniels Dies & Das Says:

    […] in Bonn beim March for Science, wovon es 120 Fotos hier gibt – dann in Köln bei der Yuri’s Night im […]

  2. Allgemeines Live-Blog ab dem 21. Mai 2017 | Skyweek Zwei Punkt Null Says:

    […] Millionen waren bei den „Marches for Science“ dabei, die vor genau einem Monat an über 600 Orten stattfanden: Das hat eine akribische Analyse durch die Veranstalter ergeben, die […]

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: