Allgemeines Live-Blog vom 8. bis 10. 12. 2018


10. Dezember

Auch Voyager 2 hat eindeutig die Heliosphäre verlassen

und den interstellaren Raum erreicht, sechs Jahre nach Voyager 1, wurde heute auf einer großen Geophysiker-Tagung verkündet, wo auch gerade eine kurze Pressekonferenz dazu endete: Am 5. November änderten sich mehrere Messwerte abrupt. Oben in Teilchen pro Sekunde der sprunghafte Antieg der galaktischen kosmischen Strahlung bei gleichzeitigem Abfall der heliosphärischen Teilchen, darunter im Vergleich mit Voyager 1 um 6.2 Jahre verschoben: Der Verlauf damals war anders (identisch wäre auch überraschend gewesen) und seinerzeit auch nicht so eindeutig gewesen wie jetzt bei Voyager 2. Von dem auch die Messungen des Plasma Science Instruments unten stammen (das auf Voyager 1 schon ewig kaputt ist), der Strom in Femtaampere in drei Raumrichtungen: Ab dem 5. November ist der Sonnenwind verschwunden. Das Sonnensystem verlassen haben beide Voyagers indes noch lange nicht: Als dessen Grenze wird gemeinhin der Außenrand der Oortschen Wolke verstanden. Auch Quicklook-Daten, Threads hier und hier und Artikel hier, hier, hier und hier [NACHTRÄGE: letzterer Artikel nach Hinweis dieses Bloggers korrigiert; weitere hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier und hier – und eine Aufzeichung der PK, alle ihre Slides und von der CSIRO ein Press Release, ein Artikel und eine Blog-Story].

Weitere Steinchen im Arbeitsfeld von InSight, auch ein neues Mosaik, ein entzerrtes Bild der anderen Kamera und ein Artikel. Sowie die nächsten Pläne für Curiosity, die Bahnkorrektur und Bedeutung von Chang’e-4 und der anhaltende Nutzen des Lunar Reconnaissance Orbiter, der Kohlenstoff-Reichtum von Ceres, ein erstes Bild eines SkySats nach dem Start am 3.12., Antworten von Nick Hague und hier und hier Vorschauen auf die russische EVA morgen zur Inspektion von Soyuz MS-09. [17:35 MEZ] Ein Media Advisory und eine bizarre Aktion dazu. Und der NASA-Wissenschafts-Chef bekommt einen Orden in der Schweiz. [18:45 MEZ – Ende. NACHTRÄGE: die Bahn von Chang’e-4, der weitere Zeitplan, eine Spekulation über den Namen des Rovers von Chang’e-4 und ein Press Release und Artikel hier und hier zu Erdbildern frisch gestarteter Mini-Satelliten]


9. Dezember

Phänomenale Echtzeit-Aurora vorgestern über Norwegen

vom Polarlicht-Live-Streamer auf Senja zusammen geschnitten: auch die ganze Übertragung, eine Feuerkugel über Mexico City (und wohl dieselbe aus Acapulco), die ESA-Überwachung von Mond-Impakten, der Uranus Ende November, die enge Konjunktion von Mars & Neptun (mehr und mehr) – und Slides aus der Pro/Am-Session der EPSC 2018. Sowie Fotos von Komet Wirtanen heute (mehr, mehr, mehr, mehr, hier, hier, mehr, mehr, mehr, mehr und mehr), gestern (mehr, mehr, mehr, mehr, mehr, mehr, mehr, hier, mehr, mehr, mehr, mehr, mehr und mehr), vorgestern (mehr, mehr, mehr, mehr, mehr, mehr, mehr, mehr, mehr und mehr) und dem 6. Dezember (mehr, mehr, mehr, mehr und mehr), 5. Dezember (mehr, mehr, mehr, mehr, mehr, mehr, mehr, mehr, mehr, mehr, mehr, mehr, mehr und mehr), 4. Dezember (mehr, mehr, mehr, mehr, mehr, mehr, mehr, mehr, mehr, mehr, mehr, mehr, mehr, mehr, mehr, mehr, mehr, mehr und mehr) und dem 3. Dezember aus der Luft während eines Aurora-Fluges. Auch die Wasserstoff-Koma am 6.12., ein UV-Bild vom 1.12., viele Zeichnungen (mehr und mehr), visuelle Berichte von diesem Blogger heute und anderen (mehr) und jede Menge Webseiten und Artikel hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier und hier – und der Komet Africano, nächstes Jahr interessant.

So geht moderne Radioastronomie: winterliche Wartungsarbeiten an einer der unzähligen Antennen des europaweiten LOFAR-Interferometers. Auch ein Artikel über ALMA, First Light für SPECULOOS, die Instrumente MAVIS, NAOMI und DESI, Entwicklungen am Lowell Observatory und dem Lake Tekapo Observatory – und ein Paper über ein astronomisches Jugendlager seit vielen Jahren in Bulgarien und die Ankündigung einer neuen Zeitschrift für Amateurastronomen in Deutschland. [23:55 MEZ. NACHTRAG: Die Acapulco-Feuerkugel wurde auch von einer Webcam am Popōcatepētl aufgenommen!]

36 neue Bilder von InSight auf dem Mars sind gerade eingetroffen, alle von heute (Sol 12), womit nun 84 auf der Rohbilder-Seite zu finden sind – und schon gibt’s ein Mosaik daraus. Auch ein Audio-Archiv zu 50 Jahren Zond 6 zum Mond, heute der 40. Jahrestag der Pioneer Venus Multiprobe-Mission mit dem Abstieg von vier Sonden durch die Atmosphäre (und auf ihrem schon hoch verglühten Transporter saßen auch zwei Instrumente, darunter mit dem BNMS eins aus Bonn, während einer der Probes unerwartet auf der Oberfläche überlebte), eine Astronauten-Diskussion zu 25 Jahren 1. HST-Servicing Mission, der Start von Spektr-RG nächsten April (wie diese Woche bereits in Köln verkündet) – und Raketen-Starts auf Svalbard zur Aeronomie: ein paar Bilder, ein Video, technische Details und ein Artikel auf Norwegisch. [13:55, ergänzt 14:20-16:20 MEZ. NACHTRAG: ein verspätetes NASA-Feature zu Pioneer Venus]

Start einer Delta IV Heavy bei t-7 Sekunden abgebrochen

Da steht sie regungslos auf der Rampe der Vandenberg AFB in Kalifornien um 5:15 MEZ: eine Delta IV Heavy mit einem geheimen Satelliten der NRO – Sekunden nach dem Abbruch des Starts im Moment der Zündung der Triebwerke 7 Sekunden vor dem Abheben. Ein nicht näher spezifiziertes Problem, das der Terminal Countdown Sequencer Rack erkannte, wird als Ursache genannt: Der Start wurde bis auf weiteres abgesagt, einen neuen Termin gibt es nicht. Auch die Live-Übertragung, eine Webseite zum Start, die Rakete auf der Rampe und weitere Details im Vorfeld. [5:35 MEZ] Die Sekunden des Abbruchs – und ein anderer Delta-IV-Abbruch Sekunden vor dem Start 2010. [5:50 MEZ] Der Start wurde „due to an unexpected condition during terminal count“ abgebrochen – mehr erfährt man nicht … [6:05 MEZ. NACHTRÄGE: ein bisschen Delta-Technik und Abort-Artikel hier, hier und hier]


8. Dezember

Verspäteter Einfang des Dragon mit auch Fracht aus Europa nach Kommunikations-Problemen über einen TDRS-Satelliten: auch ein Bild danach [NACHTRÄGE: hier und hier Video-Clips davon, mit Gewittern im Hintergrund, Fotos vom Anflug, ein NASA-Blog-Eintrag und Artikel hier, hier, hier und hier – und der Dragon im Teleskop]. Und mal wieder ein neues Datum (17.1.) für den Testflug des Crew-Dragon, ein neuer deutscher Orbit-Gesamt-Rekord durch Gerst – und wie sich der Fehlstart anfühlte vor zwei Monaten.

Die High-Gain-Antenne von BepiColombo während Tests ihres Pointing-Mechanismus, indische Venus-Pläne, Satelliten-Messungen zur Rekonnektion im Labor bestätigt, ein Chat über SOFIA letzte Nacht, was Amateure mit Es’Hail-2 anfangen können, ein Podcast zur Geschichte der OSCAR-Satelliten (von denen inzwischen 96 gezählt werden; auch eine Tabelle und der Fall OSCAR 7) sowie ein suborbitaler Fehlstart in Alaska. [13:30 MEZ. NACHTRAG: OSCAR 95 geht’s nicht gut]

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.


%d Bloggern gefällt das: