Allgemeines Live-Blog vom 5. bis 9. März 2015


9. März

nav0306

Eine Wochenrück- und auch gleich -vorschau gibt’s gleich am Montag zum Wochenbeginn, da bis Freitag aus technischen Gründen keine Updates möglich sein dürften. Hier ein Rosetta-NavCam-Bild vom 6. März, es gibt auch ein neues Zeichentrick-Video, chinesische Manöver im Mondorbit zum Üben einer Sample Return, Hayabusa 2 auf Kurs und eine Sammlung von Planetensonden-Bildern mit Sternen drauf. In den nächsten Tagen sind geplant:

Auch noch interessant: U.a. eine Uni-Nutzlast fuhr auf einem kommerzielen Ballon mit, es gibt detaillierte Radarkarten der Venus vom GBT auf der Erde, der Bau des SKA rückt wieder näher, wenn auch zunächst etwas kleiner, die nächsten Galileo-Satelliten starten bald, auch das LightSail ist am Startplatz – und ein Hubble-Veteran macht beim Public Telescope mit. [23:55 MEZ – Ende]


8. März

Michael-JAcger-2015D120150307UT1830_1425768153

Lovejoy, SOHOs Geist: Kometen jetzt wieder ohne Mondlicht

Abermals verschwindet der Mond abrupt vom frühen Abendhimmel, und die aktuellen Kometen – der unverwüstliche Lovejoy, dessen Helligkeit nur sehr langsam sinkt, und der Überrest von SOHO (hier eine Aufnahme von Michael Jäger von gestern Abend) – sind wieder ungestört zu beobachten. Lovejoy steht bis zur Monatsmitte nach dem Ende der Abenddämmerung rund 45° hoch und sinkt dann, später sind es anfangs noch 40°, und ab etwa dem 23. März stört der Mond wieder: Bilder von gestern (mehr), vorgestern (mehr und mehr), dem 5. März, 4. März (mehr) und 3. März. Auch die UN und die NEOs, Mutual Events am 4. März, 2. März und noch mehr Tagen, die ESO bleibt am produktivsten, die aktuelle Konfiguration von ALMA, Krach um das HQ des SKA, ein Preis für Deutschlands Dark Sky Places – und El Nino ist nun wirklich da. [2:45 MEZ. NACHTRÄGE: schöne Lovejoys heute (hier) und gestern und ein Artikel]


7. März

nav0228

Die ersten NavCam-Bilder sind im öffentlichen Datenarchiv der ESA angekommen, allerdings nur bis Juli 2014: Wie lange es wohl dauert, bis dieses Bild vom 28.2.2015 den Weg ins Planetary Science Archive (PSA) gefunden haben wird? Auch ein Artikel zur OSIRIS-Nahaufnahme, ein Aufruf der ESA an Astro-Fans und Schulen, mit den sofort völlig freien Bildern der VMC auf dem Mars Express zu arbeiten – und das elektrische Problem Curiositys wird wohl bald behoben sein. [1:15 MEZ] Irgendwie besser als die Realität: das detaillierte 3D-Modell des Kometenkerns von einem Fan hier und hier in Rotation gezeigt. [2:50 MEZ] Und das Modell wird allen frei zur Verfügung gestellt – Respekt! [3:15 MEZ. NACHTRAG: die Videos ohne die Fake-Jets hier und hier]


6. März

ceres-sichel

Die Bestätigung ist schon da: Dawn ist im Orbit um Ceres!

Um 13:39 MEZ ist zum ersten Mal eine Raumsonde in eine Umlaufbahn um einen Zwergplaneten eingetreten, noch 61’000 km entfernt, und um 14:36 MEZ hat das JPL früher als zuvor angekündigt die Funk-Bestätigung des Manövers erhalten. Oben die Ceres-Sichel am 1. März aus 48’000 km Abstand: Das sehr sanfte Manövrieren mit dem Ionentriebwerk bringt es mit sich, dass der Abstand z.Z. wieder wächst. Aber Dawn ist nun gravitativ an Ceres gebunden, und ab dem 23. April 2015 wird die Kamera aus nur noch 13’500 km Entfernung auf die Oberfläche von Ceres blicken und 20 Tage lang den Zwergplaneten aus dieser Höhe erforschen: auch Artikel hier, hier und hier und zuvor hier und hier. Plus Hayabusa 2 in der Cruise Phase, der Status von Yutu auf dem Mond, der weiter statisch ist – und 33 Jahre Venera 14 auf der Venus. [16:25 MEZ. NACHTRÄGE: ein Dawn-Blog-Eintrag, eine PM der MPG und ein ATK Release zur Ceres-Ankunft, der erste Orbit, weitere Artikel hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier und hier und mehr Links]

mom-pic

Plötzlich tauchen wieder Bilder des indischen Marsorbiters auf: hier von Eos Chaos, weitere hier, hier und hier. Auch Press Releases hier, hier und hier, ein NASA-Video und Artikel hier, hier, hier, hier und hier zu neuen Indizien für einen alten Mars-Ozean, MRO-Hinweise auf eine explosive Vergangenheit des Mars und Lawinen, ein mögliches Ionentriebwerk für einen Orbiter 2022, die Auswahl des Landeplatzes für Insight (mehr, mehr, mehr, mehr und mehr), eine elektrische Störung bei Curiosity (mehr, mehr, mehr, mehr und mehr und mehr Links) – und schon wieder neue Entdeckungen des Uralt-Rovers Opportunity auf dem Mars. [3:50 MEZ. NACHTRÄGE: mehr Links zum Mars-Ozean (auch eine PM der MPG) und zu Curiositys Problemen]

ames

Hier spuckt die ISS-Kanone den TechEduSat-4 aus, der mit einer Art Fallschirm einen beschleunigten Reentry demonstrieren soll. Auch zahlreiche weitere Nanosatelliten sind in den letzten Tagen ausgesetzt worden (Tabelle „Recent (orbital) Launches“): weitere Bilder hier und hier und Statusse hier und hier. Derweil steht auf der ISS der nächste Crew-Wechsel bevor, die ersten Testflüge der kommerziellen Orbital-Taxis werden eingetaktet, man fragt sich besorgt, was aus der ISS nach Russlands Auszug werden soll, dreht aber erstmal einen IMAX-Film and Bord, der erste Flug des SLS scheint auf 2019 zu rutschen – und die Satelliten-Explosion hat wenig Folgen für ESA-Satelliten in der Nähe und wurde auf das Versagen einer Batterie zurückgeführt. [3:35 MEZ]


5. März

sn-lens

Die vierfach gelinste Supernova: ein pretty picture – aber keine Neuigkeit, denn hier wurde sie bereits letzten November ausgiebig vorgestellt. Die formelle Publikation des damaligen Papers diese Woche wird nun von Press Releases hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier und hier (waren halt jede Menge Institutionen beteiligt), einem Video mit fröhlichem Co-Autor, einem Hubble Hangout und Artikeln hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier und hier gefeiert. Aber auch schön: präzise Gaia-Photometrie von schwachen Sternen – und IBEX hat zwei Jets des Sonnenwinds gefunden. [23:35 MEZ. NACHTRAG: ein Nachzügler zur Linse]

3 Antworten to “Allgemeines Live-Blog vom 5. bis 9. März 2015”

  1. Hier wächst ein neues Bild des “Hundeknochens” | Skyweek Zwei Punkt Null Says:

    […] (216) Kleopatra aus Beobachtungen der Sternbedeckung heute Morgen (2. Item): Wie zahlreichen Meldungen im IOTA-Blog, auf der Planoccult-Mailing-Liste und in dieser […]

  2. Allgemeines Live-Blog ab dem 26. April 2015 | Skyweek Zwei Punkt Null Says:

    […] mehr und mehr), eine konkrete Vorhersage für das 5. Bild der vierfach gelisten Supernova (auch hier gefeiert), der neueste USNO-Katalog, die lange Astro-Geschichte des Mauna Kea, der Aufbau des Event […]

  3. Allgemeines Live-Blog vom 10. – 12. 12. 2015 | Skyweek Zwei Punkt Null Says:

    […] und hatte die Supernova in einer Hintergrundgalaxie bereits viermal ‘abgebildet, was für großes Aufsehen gesorgt hatte. Und weil sich die Lichtwege und das Schwerefeld des Haufens gut modellieren ließen, kam […]

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: