Allgemeines Live-Blog vom 12. – 18. 9. 2016


18. September

Chinas Riesen-Radioteleskop FAST ist praktisch komplett

mit der Installation der Fokus-Kabine über der stationären 500-Meter-Schüssel: Damit können die ersten Testbeobachtungen bald beginnen – pünktlich noch im September, wie schon lange angekündigt. Vielleicht sollte man chinesischen Radioastronomen den Bau eines gewissen Bahnhofs …

Eine rotierende Mars-Gesamtkarte vom Juni aus Bildern von Damian Peach; auch der neue Komet Borisov, der die Wiederkehr eines altes sein könnte – und der mögliche Nachweis des italienischen Erdebens durch einen Amateurastronomen beim Saturn-Beobachten in Deutschland. [16:20 MESZ]


17. September

Heute vor 50 Jahren hatte „Raumpatrouille – Die phantastischen Abenteuer des Raumschiffes Orion“ TV-Premiere in der ARD, nur 11 bzw. 9 Tage nach „Star Trek“ in Kanada bzw. den USA: auch der Vorspann mit Untertiteln, auf Französisch und coloriert, der Abspann und das Thema pur sowie Artikel hier, hier, hier, hier und hier. Die erste SF-Serie im deutschen TV war Raumpatrouille übrigens nicht: Das waren die amerikanischen „Men into Space“, die als „Menschen im Weltraum“ liefen – auch davon die erste Episode, im Original. [0:15 MESZ]


16. September

argeldetail

argel

Das war das „Gaia“ des 19. Jh.: Bonns Alte Sternwarte

in einer originellen Drohnenaufnahme von Volker Lannert, mit freundlicher Genehmigung der Universität, die das Bild gerade veröffentlichte. Hier wurde sowohl mit einem State-of-the-Art-Heliometer (das im Hauptturm stand) Präzisions-Astrometrie an einzelnen Sternen betrieben, auf einem der kleinen Türmchen wurden auch die Beobachtungen der Bonner Durchmusterung gemacht, des Mitte des 19. Jh. größten Sternkatalogs und direkten Urahns des DR1 von Gaia. [21:45 MESZ]

mofi2

Die – noch laufende – Halbschatten-Mondfinsternis um 21:05 MEST von Heinrich Bauer in Wien aufgenommen. Auch eine Serie aus Rhodos, ein Bild aus England, zwei Bilder vorher/nachher aus dem Iran, ein Screenshot mit Bild aus Singapur aus diesem Webcast (der gerade weitwinkig den Mondaufgang auf Teneriffa zeigt), eine Simulation des Verlaufs, Vorschauen hier, hier und hier – und Aufnahmen dieses Bloggers … allerdings vor 3 Jahren. [21:35 MESZ. NACHTRÄGE: weitere Bilder hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier und hier]


14. September

Heute wird der Data Release 1 des Satelliten Gaia publik

wie hier schon näher beschrieben: zur Sicherheit ein Hinweis auf einen alternativen Server und die Bestätigung, dass der 3D-Teil des DR1 (TGAS) auch als eine Datei geladen werden kann. Obiges Video veranschaulicht die Entfernungsbestimmung per Parallaxe, wobei das im Detail aber viel komplizierter ist – auch der Link zu einem Webcast der ESA ab 11:30 MESZ, ein CNRS Release, eine neue Visualisierung der Daten des Vorgängers Hipparcos und weitere Vorschusslorbeeren hier, hier, hier, hier und hier: teilweise übertrieben, da der DR1 vieles noch nicht kann, was ab dem DR2 (von dem es jetzt heißt, er sei gegen Nikolaus 2017 zu erwarten) möglich sein wird. [3:10 MESZ]

.
.

Drei Videos zum Data Release 1 des Gaia-Projekts: oben ein „Flug“ zu den Hyaden mit Sterndaten aus TGAS, also der Zusammenführung von Gaias und Hipparcos‘ ein Vierteljahrhundert älteren Positionsmessungen, darunter eine 13-Minuten-Doku aus Heidelberg (Untertitel in mehreren Sprachen) und unten eine Animation des Himmelsscans durch Gaia und wie sich aus den detektierten Sternen eine – noch etwas fleckige – All-Sky-Karte geformt hat. An zahlreichen Orten auf der Welt begleiteten Live-Events die Freischaltung der DR1 um 12:30 MESZ: auch auf der Jahrestagung der Astronomischen Gesellschaft in Bochum, wo Minuten später direkt auf den Katalog zugegriffen und die Gaia- und TGAS-Daten für RR Lyrae gezeigt wurden. Und erste wissenschaftliche Papers gibt es auch schon. [13:25 MESZ]

.

Die Aufzeichung einer wegen Streaming-Ärger verspäteten ESA-Pressekonferenz von heute zum Data Release und Werbung für die erstaunliche freie 3D-Visualisierungs-Software Gaia Sky, vormals Sandbox – auch ein Visualisierungs-Tool für die 2D-Daten (leider alle Sterne gleich hell dargestellt), noch mehr Software, Gaias Exoplaneten und Kepler-Targets, ein UCL Release, Bilder von der Gaia-‚Enthüllung‘ im Bochum (etwa Seiten-Mitte) und Artikel hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier und hier. [23:55 MESZ. NACHTRÄGE: wissenschaftliche Papers vom Gaia-Projekt hier, hier, hier, hier und hier, weitere hier, hier und hier, wie der Satellit funktioniert – und ein zusammenfassender Artikel dieses Bloggers und weitere hier und hier]

Die Bergung eines 30-tönnigen Meteoriten in Argentinien, der der zweitgrößte überhaupt sein könnte: Artikel hier, hier, hier, hier und hier. Auch neue Fragen zum Late Heavy Bombardement, wie ein kleines Treffen von SoFi-Fans (das es vor jeder AME gibt) auf einen Zeitungsreporter gewirkt hat – und ein verlockendes Angebot aus Namibia: als eine Art Astro-Au-pair auf Sonja Enckes Sternwarte, die dieser Blogger 2004 bestaunen konnte. [2:55 MESZ]


13. September

osilook

Das war der Beginn der siebenjährigen Reise von OSIRIS-REx

aus Sicht der Centaur-Oberstufe, die den Asteroiden-Sampler gerade in Richtung Bennu gekickt hatte – TAGSAM ist der „Rüssel“, mit dem die Regolith-Probe eingesammelt werden soll. Auch weitere NASA-Planung für die Asteroid Redirect Mission, ein weiteres Rosetta-Bild Wochen vor dem Ende, mal wieder ein Modell zur Klima-Geschichte des Mars, schon wieder ein ESA-Feature über den Über-Koronographen Proba 3 – und Artikel hier, hier, hier, hier, hier, hier und hier über eine angekündigte große Orbitalrakete von Blue Origin. [23:55 MESZ]


12. September

combo4sw

Das war die Fleckengruppe (1)2585 auf dem Weg über die Sonnenscheibe, von diesem Blogger mit einer kleinen Kamera jeden Tag vom 1. bis 11. September aufgenommen: auch Detail-Bilder mehrerer Tage, der Abschied gestern (mehr – und ein Green Flash), eine tolle Protuberanz gestern (mehr, mehr, mehr, mehr, mehr, mehr, mehr, mehr und mehr und eine Animation). Sowie eine niederländische Meteor-Zeitschrift online für lau, mit gerade frisch der 3/2016, ein einsamer Artikel über die Gründung der Deutschen Astrobiologischen Gesellschaft, die Einweihung der audio-taktilen Planisphäre, die Einladung zu einem Treffen der Sternwarten und Astrovereine Deutschlands am 22. Oktober – und Populär-Astronomie in Afghanistan, von der Tagesschau entdeckt. [1:15 MESZ] Die Gruppe heute ganz knapp am Sonnenrand – und eine mögliche Rolle des Mondes bei der Erdbebenstärke weltweit. [17:15 MESZ] Eine weitere Serie der Fleckengruppe an verschiedenen Tagen – und wie Aurora & Magnerfeld der Erde zusammen hängen. [23:45 MESZ. NACHTRAG: ein weiterer Zeitraffer der Protuberanz gestern – und ein neuer großer Impaktkrater in Australien]

7 Antworten to “Allgemeines Live-Blog vom 12. – 18. 9. 2016”

  1. herschel400 Says:

    Freut mich, dass alles bisher so gut geklappt hat und nun die reiche Ernte eingefahren werden kann!

    Was sagen die Gaiadaten über die Entfernung der Plejaden?
    Wenn ich mich recht entsinne, dann war diese aus einem unbekannten Grund bisher sehr unbefriedigend bestimmt und passte nicht zu anderen Entfernungsbestimmungsmethoden.

  2. herschel400 Says:

    Danke für die schnelle Info. Ich muss mir wohl mal die Ruhe und Muße nehmen, die Daten selber zu durchstöbern.

  3. Halbschatten Mondfinsternis am 16.09.2016 – Above Horizon 2.0 Says:

    […] Weitere Bilder von mir gibt es in meinem Fotowald, und eine wachsende Anzahl aktueller Links bei Daniels Skyweek. […]

  4. Eintauchen in Gaias Sternen-Milliarde: Messier 13 | Skyweek Zwei Punkt Null Says:

    […] macht man sich klar, was die 1,14 Milliarden Punktquellen des Data Release 1 des Gaia-Projekts am ganzen Himmel eigentlich bedeuten? Bis auf ein paar Millionen extragalaktische Objekte sind es […]

  5. AG-Tagung in Bochum – dritter Tag (mit Gaia-Premiere) | Daniels Dies & Das Says:

    […] erste von insgesamt fünf Events zum Data Release 1 des Gaia-Projekts: ein Teaser-Vortrag von Stefan Jordan in der Minute der […]

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: