Nun keine fünf Tage mehr bis zu Europas SoFi …

Es gibt eine durchwachsene Wolkenprognose von K. Schwanke für Deutschland, der aber Hoffnung auf Wolkenlücken hier und da macht, steigendes Interesse im Web und im UK absurde Schlagzeilen von einer großen Verdunklung des Landes und eine Schule in Panik, die ihre Schüler einsperren will, mit Konfusion allerorten: Die Sonnenfinsternis vom 20. März 2015 wirf buchstäblich Schatten jeder Art voraus. Da gibt es ein Paper mit Wetterbeobachtungen per Citizen Science auf den Färöer, Pläne von Beobachtungen in der Luft und mit Amateurfunk (mehr), Press Releases vom Bundesamt für Strahlenschutz, der RAS und der ESA, Überlegungen zum Saros-Zyklus [alt.] und der Koinzidenz mit der Tag&Nacht-Gleiche, ein Reiseblog nach Island, kleine Info-Videos von der NASA und der Society for Popular Astronomy und einen 50-min.-Vortrag, allerlei Artikel hier, hier, hier, hier (mehr), hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier und hier – und es gibt gar ein Info-Portal eines Stromerzeugers: Auch zur Netz-Stabilität während der SoFi sind noch eine weitere Studie und eine PM des DWD [alt.] sowie Artikel hier, hier und hier erschienen, wobei schon lange darüber nachgedacht wird.

Bilder und Videoclips eines deutschen Polarlicht-Fluges in der vergangenen Nacht: Standbilder auch hier, hier und hier – sowie ein X2-Flare (mehr), ein M9-Flare, der Schatten von Io auf Ganymed am 13. März und ein alter Jupiter, dafür besonders scharf.

Eine Nova 5. bis 6. Größe heute im Schützen entdeckt?

Bestätigt ist natürlich noch gar nichts, und es gibt bisher nur eine Webseite mit einlaufenden Berichten: Danach wurde heute Nachmittag deutscher Zeit in Australien bei -29° Deklination fotografisch ein ’neuer Stern‘ im Schützen entdeckt, der 6.0 mag. zu haben schien – und der am Abend visuell auf 5.3 mag. geschätzt wurde. Derweil ist die alte Nova GK Persei etwas heller geworden, kann mit 12 mag. aber schwerlich mithalten. [NACHTRAG: Dem Spektrum nach ist das Objekt eine klassische Nova und einem Bild vom 16.3. nach 5.9 mag. im R-Band hell – und ein Chandra-Paper zur Natur von GK Per. NACHTRAG 2: ein Zirkular der AAVSO, ein Vorher/Nachher-Bild und ein weiterer Artikel zur Nova]

love0310

Komet Lovejoy vor 5 Tagen mit 10 Zoll von Michael Jäger aufgenommen (UT 19.20 L-4×540 blue 1x600sec halpha RGB 190/190/190 4×4 bin 10/4.0 Moravian G3-11002): Bilder des Kometen in der Cassiopeia auch vom 14. März (mehr, mehr und mehr), 12. März (mehr, mehr und mehr), 11. März (mehr und mehr) und 10. März sowie SWAN am 13. und SOHOs Geist am 10. März – und ein Paper über die Schweifbewegung eines anderes Lovejoy, das jetzt nach einem Jahr mit einem Release gefeiert wird.

A young star takes centre stage

Das gigantische Bildarchiv von Hubble ist neu organisiert

worden: Der Hubble Source Catalog erfasst 1 Mio. Bilder und 100 Mio. Quellen aus den ersten 25 Jahren des Weltraumteleskops (hier z.B. V1331 Cyg in der Dunkelwolke Lynds 981) – auch der angedrohte britische Ausstieg aus dem SKA, der inzwischen Schlagzeilen macht.

Klep-Chords

Das Bild des Asteroiden Kleopatra aus der Sternbedeckung hat gegenüber dem ersten Blick in die Daten gewaltige Fortschritte gemacht: Die Gestalt des länglichen Himmelskörpers zeichnet sich immer deutlicher ab. Auch die visuellen Messungen dieses Bloggers et al. sind längst integriert – und passen verblüffend (bzw. erfreulich) gut zu mit viel größerem Aufwand gewonnenen Video-Daten. Auch ein neuer Algorithmus zur Asteroiden-Suche durch Amateure.

Mond-helle Feuerkugel über Deutschland und Österreich

Heute Abend ist über Süddeutschland und Österreich vielfach ein etwa Mond-heller Bolide gesichtet worden über den u.a. hier, hier und hier Beobachtungen einlaufen und hier ein Dashcam-Video aus Tirol zu sehen ist – es gibt auch eine All-Sky-Animation und ein Dashcam-Video aus Mannheim. Auch ein früherer Fall in West-Australien – und neue Erkenntnisse über den Beginn des Sonnensystems aus den Chondrulen in Meteoriten. NACHTRAG: Der Bolide wurde auch in der Schweiz beobachtet – weitere Artikel zum aktuellen Fall hier, hier, hier, hier und hier, z.T. mit weiteren Videos. NACHTRAG 2: Auch in Frankreich wurde er gesehen – und im neuen Meldesystem gibt’s bereits zahlreiche Einträge! NACHTRAG 3: ein Artikel der IMO, weitere All-Sky-Bilder aus der Schweiz, ein weiteres Dashcam-Video und hier, hier, hier, hier und hier spätere Artikel, die zwar alle korrekt einen Meteor als Ursache benennen aber kaum weitere Details liefern – während vermeintliche Meteoriten höchst zweifelhaft sind. NACHTRAG 4: eine Feuerkugel im UK, kurz nach der mitteleuropäischen; weitere Artikel zu dieser hier, hier und hier.

2 Antworten to “Nun keine fünf Tage mehr bis zu Europas SoFi …”

  1. Live-Blog zur Sonnenfinsternis am 20. März 2015 | Skyweek Zwei Punkt Null Says:

    […] wurde (auch die Aufzeichnung der ersten Folge von gestern). Allerlei Links zur SoFi hatte es schon hier gegeben, aber seither ist eine Unmenge dazu gekommen. Vielleicht am nützlichsten eine große Sammlung […]

  2. Allgemeines Live-Blog ab dem 9. August 2015 | Skyweek Zwei Punkt Null Says:

    […] hier, hier, hier, hier, hier und hier. Auch eine Bahn-Analyse dank mehrerer All-Sky-Kaneras der Feuerkugel vom 15. März (ganz unten), die zu Meteoritenfällen in der Schweiz geführt haben müsste (gefunden wurde aber […]

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: